Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken
Handyzwang (Gelesen: 16491 mal)
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Handyzwang
Antwort #90 - 15.06.16 um 12:07:58
 
alp schrieb am 15.06.16 um 00:47:00:
Das sehe ich sogar auf Baustellen; einige Arbeiter greifen, wenn immer möglich zu ihren Geräten und streicheln drauflos.


Schlimm finde ich hier maximal, daß die arbeiten wie ein Schneck und sich trotzdem ein Smartphone leisten können.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1070
Geschlecht: male
Re: Handyzwang
Antwort #91 - 15.06.16 um 21:14:38
 
stb schrieb am 14.06.16 um 22:26:44:
So ganz verstehe ich das Problem ehrlich gesagt nicht.

Warum kann man denn nicht die Annehmlichkeiten eines smartphones nutzen, ohne sich zum totalen Opfer des Dinges zu machen ?


Sicher kann man das, und natürlich können die Dinger auch manchmal nützlich sein; ich will sie ja auch nicht in Bausch und Bogen verdammen. Ein echtes Problem sehe ich aber darin, dass man sich zunehmend nicht mehr aussuchen kann, ob man so ein Ding haben will oder nicht - aus dem kann wird ein muss, und das finde ich sehr bedenklich.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Handyzwang
Antwort #92 - 15.06.16 um 21:44:58
 
Thagirion schrieb am 15.06.16 um 21:14:38:
dass man sich zunehmend nicht mehr aussuchen kann, ob man so ein Ding haben will oder nicht - aus dem kann wird ein muss, und das finde ich sehr bedenklich.


Wieso muß man?

Man braucht doch nicht einmal Internet.

Man kann ja problemlos

- CDs um 20 Teuro kaufen und sie nicht einfach irgendwo runterladen.
- Zeitschriften kaufen anstatt pdf runterladen.
- ins Kino gehen statt Bluerays runterladen.
- Faltkarten kaufen anstatt Navigationssysteme benutzen
- im Kaufhaus im Dorf das Doppelte zahlen statt beim günstigsten Anbieter kaufen
- mit einem Kursbuch herumlaufen statt online Fahrpläne suchen
- Papierflieger statt Drohnen fliegen
- an der Kassa 2 Stunden warten statt online Tickets kaufen
- Mensch ärgere Dich nicht statt Battlefield spielen
- Hotels teuer zum Spontananreisepreis bezahlen
- Flugtickets teuer im Reisebüro statt online kaufen
- für Lügenpresse auch noch bezahlen
- Tanken bei der nächstbesten statt billigsten Tankstelle


Grundsätzlich braucht man weder Internet noch Smartphone - aber man muß dann sehr sehr reich sein um sich das Leben ohne Internet leisten zu können





Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Handyzwang
Antwort #93 - 15.06.16 um 21:47:47
 
Hagall schrieb am 14.06.16 um 22:06:20:
All das was hier vorgebracht wurde ist ein Problem der Selbstdisziplin und nicht des Smartphones.


Genau auf den Punkt! Alles andere ist Mimimi, weiter nix!

stb schrieb am 14.06.16 um 22:26:44:
Die Herausforderung sollte sein die Technik bedacht zu nutzen, und sich nicht von ihr vereinnahmen zu lassen. 


Ebenfalls genau auf den Punkt gebracht! Wohlan, Sir, das habt ihr sehr fein erkannt und auch dargestellt! Zwinkernd

Keiner zwingt einen, diese Technologie zu benutzen, man kann ja auch in einer Blockhütte in den Wäldern leben und sich von ALLEM abschotten, wenn man das mag... (was dann das extreme, andere Ende dieses Spektrums wäre) im Gegensatz zu den always-On Usern, die völlig unreflektiert alles mögliche preisgeben und einfach nur dumme, aber brave Konsumenten sind und sich dann eines Tages über eventuelle negative Effekte wundern, (wenn diese dann eintreten) und die es ja eben auch gibt...

Diese Technologie soll ein Werkzeug sein, um unser Leben einfacher und angenehmer zu gestalten.
Wir können dies Werkzeug benutzen, müssen aber stets in der Lage bleiben, es auch einigermassen selber zu beherrschen. Tun wir das nicht, und gehen unaufmerksam damit um, dann passiert halt das, was stb schon angedeutet hat... dann könnte es nämlich dazu kommen, dass die Technologie uns beherrscht und unsere Lebensabläufe bestimmt.

Das kann natürlich keiner wollen, aber da ist halt wieder jedes Einzelindividuum und der eigene Grips gefragt und da lässt sich halt mal schön beweisen, wie viele mündige Bürger es generell so gibt, oder eben nicht gibt...


cheers
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 15.06.16 um 22:38:54 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1070
Geschlecht: male
Re: Handyzwang
Antwort #94 - 08.03.18 um 20:49:56
 
Es ist soweit, hier ist der erste Markt in Europa, in dem man ohne Handy nicht mehr einkaufen kann:
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Aber hey - alles kein Problem, ich kann mir ja immer noch eine Hütte in der sibirischen Taiga bauen und dort vom Jagen und Sammeln leben.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Handyzwang
Antwort #95 - 13.03.18 um 18:23:28
 
Viel problematischer als wenn ein Shop (Saturn) wo man sowieso nichts kauft, wenn man nicht schon von Haus aus dumm ist, zur Handyzahlung zwingen will sehe ich solche Auswüchse wie bei Lidl

Wenn ihr euch die Lidl Plus App holt und euch dort registriert, bekommt ihr einen 5 € Gutschein ab 25 € Einkaufswert. Ab Installation der App ist der Gutschein 30 Tage lang in allen Lidl Filialen in Österreich gültig.

Zusätzlich gibt es auch noch wöchentlich wechselnde Super Gutscheine. Diese Gutscheine müsst ihr einfach am Handy aktivieren und beim Bezahlen vorzeigen.

Nach jedem Einkauf bekommt ihr außerdem ein Super Rubellos, welches weitere Gutschiene versteckt hält.


Früher oder später wird man ein Nulled-Handy bei dem man wöchentlich die Registrierinformationen ändert - und somit auch alles neu installieren muß - haben müssen nur um ständig mit solchen Gutscheinen herumzuwerken um 15-20% weniger zu zahlen.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 768
NRW
Geschlecht: male
Re: Handyzwang
Antwort #96 - 18.03.18 um 11:21:18
 
Problem ist, dass die Leute das alles mitmachen. Würden sie es nicht tun, hätten es die Anbieter zumindest schwerer, es einzuführen.

Beispiel Bargeldloses Zahlen. In anderen Ländern außerhalb Deutschlands ist man schon viel weiter. Ein Großteil der Deutschen weigert sich zzt. aber noch, vorwiegend bargeldlos zu zahlen. Deshalb ist es bei uns auch noch nicht so weit fortgeschritten. Was nicht heißen soll, dass es irgendwann einmal kommen wird ...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Handyzwang
Antwort #97 - 18.03.18 um 14:45:53
 
Seda33 schrieb am 18.03.18 um 11:21:18:
Beispiel Bargeldloses Zahlen.


Wobei Bargeldlos zahlt man bei Amazon z.b. grundsätzlich dafür tuts eine Kreditkarte aus Singapur aber auch.

Viel größeres Problem sehe ich bei Handy Apps auch deshalb weil es aufwendig ist zu prüfen ob Gutscheine und andere Versprechen überhaupt richtig eingelöst wurden. Es ist auch schwerer um Zusagen zu streiten, weil man nicht dokumentieren kann was wo gestanden haben sein soll und auch nicht ob und wann es eingelöst wurde. Dann dürfte es auch kaum möglich sein, dem Personal klarzumachen daß man im Recht ist weil man nichts zum vorzeigen hat.

Apropos Personal. In letzter Zeit kam es bei mir schon 3x vor, daß mir - vor allem bei mehreren Artikeln in größeren Mengen - an der Kassa nur der halbe Einkauf berechnet wurde. Zweimal sogar obwohl ich für Leute die zu blöd zum zählen sind auch noch die richtige Menge genannt habe - wurde aber taff ignoriert und trotzdem falsch eingegeben. Dabei habe ich das weder provoziert noch irgendwas versteckt alles war immer gut zu sehen. Gemerkt habe ich es auch immer erst im Nachhinein, als ein Gefühl in mir hochkam ich habe nicht mehr bezahlt als ich tatsächlich an Warenwert mitgenommen habe. Bei diesem Gefühl stellt sich dann immer heraus, daß ein guter Teil nicht berechnet wurde.

Früher kam sowas nicht vor also muß das Personal immer dümmer werden oder das Personal hat aufgrund der Kartenzahlungen jeglichen Sinn für die Realität verloren.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 5 6 7 
Thema versenden Drucken