Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 
Thema versenden Drucken
Untersberg Tour 2014 (Gelesen: 27971 mal)
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #45 - 29.04.14 um 15:49:37
 
Thagirion schrieb am 28.04.14 um 21:11:06:
Acheredon schrieb am 28.04.14 um 18:47:20:
Ich bin wahrlich gespannt, wie dieses Ritual aussehen wird und was genau geschehen mag. 


Wenn ich einfach mal rate, tippe ich darauf, dass da lauter glückselig lächelnde Leute in weißen bis quietschbunten Schlabberklamotten ganz viel über Licht und Liebe reden und weiße Kerzen anzünden.


... und gibt es da irgendwas dran auszusetzen?
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #46 - 29.04.14 um 18:07:35
 
Nicht unbedingt; es kann sich ja jeder selbst aussuchen, ob er mitmachen will. Ich glaube aber, dass das ein extremer Kontrast zu dem ist, was Acheredon sich vorgestellt hatte. };->
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Acheredon
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #47 - 29.04.14 um 18:31:33
 
Zitat:
Wenn ich einfach mal rate, tippe ich darauf, dass da lauter glückselig lächelnde Leute in weißen bis quietschbunten Schlabberklamotten ganz viel über Licht und Liebe reden und weiße Kerzen anzünden.


Warum reden Sie dieses Thema so lächerlich? Wenn man die Informationen davor verifiziert hat, ist es wahrlich alles andere als lächerlich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #48 - 29.04.14 um 18:55:15
 
Ich befasse mich selbst mit Magie, und da ich kein Dogmatiker bin, komme ich gelegentlich auch mit der New-Age-Szene, Weißlichtern usw. in Berührung; sogar auf Eso-Messen gehe ich gelegentlich. Warum? Weil auch da gelegentlich Dinge zu finden sind, die etwas taugen, und Leute, die etwas können. Die Freiheit, mich über die lustigen Aspekte solcher Szenen zu amüsieren, nehme ich mir aber trotzdem. Ich bin ja auch selbst nicht gleich beleidigt, wenn jemand mit Satanistenwitzen daherkommt.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #49 - 29.04.14 um 19:22:59
 
...der Berg polarisiert nun mal. Und da kommt es dann wirklich vor, dass sich zwischen die katholischen Bergmessebesucher die Zeitportal-Suchenden und die Heil-Suchenden mischen. Ich habe es selber erlebt. Eben am 15. August.
Aber kurz nach der Hochalm trennt sich dann wieder alles.
Es ist schon so, dass da wirklich alles zusammenkommt, was sich "irgendwie" spirituell nennt. Die Rosenkreuzer, die Alpenschamanen, die Ufologen... Mir ist eine japanische Schamanin dort begegnet. Und die war nicht nur "zur Gaudi" da, sondern die brachte aus ihrem Land etwas mit. Vielleicht hat der Berg einen weiteren Namen verdient: "Berg der Begegnung". Und das gilt auch für seine Unterwelt!
Ich beobachte schon sehr lange die Höhlenforscher, die kurz davor stehen, zwei Riesenhöhlensysteme - also das österreichische Kolowrat-Gamslöcher-System mit dem Riesending auf bayerischer Seite zu verbinden. Das wird dann Barbarossa-System genannt. Demnächst soll in TerraX darüber ein Beitrag kommen.
Jedenfalls wird oben und unten geforscht: physikalisch (Zeit), mythologisch (Sagen), psychologisch (Spiegelwelt), metaphysisch (Phänomene) usw.
Der Berg wäre ein gutes Beispiel für ganzheitliches Denken. Mal abwarten, was da noch so passiert.
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #50 - 01.05.14 um 19:22:22
 
Guten Abend zusammen,

leider komme ich z.Zt. nicht dazu mich intensiv diesem Thema zu widmen.
Mit mehr Toleranz für den Andersdenkenden kommen wir bei diesem Thema weiter.

Beweise für eine Wunderheilung wären natürlich hervorragend.

Ich vertraue "Ergebnissen" die ich auch selbst "gemessen, gefilmt, fotografiert oder anderweitig aufgenommen (Aufnahme-Mikrofon)" habe.

Acheredon will ja so etwas in der Art mitnehmen ( EMP-  und EMFgerät sind ein guter Anfang; was nimmst Du Acheredon Cell-Sensor, Gauss-Master, K2 oder Trifield-Meter).
Dazu würde eine Infrarot-/ oder Wärmebild-Kamera gute Dienste tun. Das sind nur Beispiele.

Im Juni möchte meine Ausrüstung zusammen haben. Deshalb würde mich interessierenwie das EMF-Gerät funktioniert.

Gerne würde ich wissen, wann und wo sich die Gruppe(n) am 14.8. und 15.8. treffen. Kann ich von österreichischer Seite mit der Seilbahn zum Treffpunkt auf den Untersberg fahren?

Mit Gruß Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Acheredon
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #51 - 03.05.14 um 14:38:33
 
Zitat:
Acheredon will ja so etwas in der Art mitnehmen ( EMP-  und EMFgerät sind ein guter Anfang; was nimmst Du Acheredon Cell-Sensor, Gauss-Master, K2 oder Trifield-Meter).
Dazu würde eine Infrarot-/ oder Wärmebild-Kamera gute Dienste tun. Das sind nur Beispiele.


Diese Utensilien müssen erst mal besorgt werden. Das ich ein EMP-Messgerät mitnehme war lediglich hypothetisch gemeint. Könnten Sie mir da einen guten und etwas preisgünstigen Typus raten? Wie ich aber sehe, ist der Gauss-Master noch recht preisgünstig. Da wird es aber, so nehme ich mal an, qualitative unterschiede geben.
Sonst besitzen wir eigentlich allerlei Materialien, wie Sie es auch aus meiner Liste entnehmen können.

Zitat:
Gerne würde ich wissen, wann und wo sich die Gruppe(n) am 14.8. und 15.8. treffen. Kann ich von österreichischer Seite mit der Seilbahn zum Treffpunkt auf den Untersberg fahren?


Sie können die Seilbahn dazu nutzen. Wir aber werden wahrscheinlich wandern. Auch findet, wie der user Unterbergmandl geschrieben hat, eine Wanderung um den Berg statt und das vor dem 15.8. Wir werden also zwei Tage vorher da sein.
Wir werden dort wahrlich nicht die einzigen sein. Ich müsste Sie mal mit einem Mittelsmann verbinden. Die genauen Daten müssen wir sowieso noch abwickeln.

Ich habe übrigens den Wolfgang Stadler angeschrieben diesbezüglich, bisher habe ich leider noch keine Rückmeldung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #52 - 03.05.14 um 18:20:14
 
Hallo Acheredon,
danke für die Antwort. Ich denke das EMF-Gerät wird zwischen 200-450,00 € kosten. Ob es ein EMP-Gerät sein muss, werde ich erst später entscheiden.
Wenn alles klappt werde ich die Anschaffungen Anfang Juni tätigen. Also auch dort im Monat Juni testen und dann berichten. Alles eine Frage des nötigen Kleingeldes, eigentlich wie immer! Laut lachend

Am besagten Tag werde ich es vorziehen mit dieser Seilbahn (von österreichischer Seite) oben aufzutauchen. Kann es ja vorher testen.
In Sachen Stadtler bin ich gespannt was passiert.

Bleiben wir also in Kontakt.

Mit Gruß Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #53 - 03.05.14 um 20:08:38
 
mein Tipp:
Messgeräte unbedingt am oberen Einstieg zur Mittagsscharte (also wenn man von der Bergstation) kommt, beobachten.
In diesem Bereich machen sich digitale Fotoaparate selbstständig!
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #54 - 03.05.14 um 20:13:36
 
aufgrund des schlechten Wetters habe ich meine Untersbergseite www.untersberg.org mit neuem Style versehen und überarbeitet.
Lediglich in den "tieferen" Bereichen ist noch der alte Style zu finden und wir noch einiges saniert werden müssen!
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #55 - 05.05.14 um 21:05:10
 
Hallo Untersbergmandl/Rainer,
Vielen Dank für den Tipp.
Habe gelesen, Du bist am 7. d.M. in Traunreut. Gerade an einem Tag wo ich terminlich nicht kann. Gerade mal 25 Km von mir. Aber was will man machen.
Die neue Untersbergseite ist sehr gut gelungen. Glückwunsch!
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Gruß Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Acheredon
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #56 - 08.05.14 um 17:46:59
 
Zitat:
danke für die Antwort. Ich denke das EMF-Gerät wird zwischen 200-450,00 € kosten. Ob es ein EMP-Gerät sein muss, werde ich erst später entscheiden.


Dieses Utensil ist schon etwas teurer. Der Gauss-Master, den Sie genannt haben, ist aber noch in einem preisgünstigen Rahmen. Ich werde mich darüber mal mit den Leuten in meiner Gruppe auseinandersetzen.

Zitat:
Wenn alles klappt werde ich die Anschaffungen Anfang Juni tätigen. Also auch dort im Monat Juni testen und dann berichten. Alles eine Frage des nötigen Kleingeldes, eigentlich wie immer! Laut lachend


Sie können ja dann einen Qualitatives Gutachten formulieren. Dann können wir uns daran orientieren. Wir planen ja am 13.8 da zu sein.

Zitat:
Am besagten Tag werde ich es vorziehen mit dieser Seilbahn (von österreichischer Seite) oben aufzutauchen. Kann es ja vorher testen.
In Sachen Stadtler bin ich gespannt was passiert.


Bisher hat er mir immer noch nicht geantwortet. Ich versuche ihn mal persönlich zu kontaktieren, per Telefon.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Acheredon
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 23
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #57 - 08.05.14 um 17:48:25
 
Zitat:
aufgrund des schlechten Wetters habe ich meine Untersbergseite www.untersberg.org mit neuem Style versehen und überarbeitet.


Diese Seite ist wahrlich informativ und gut ausgestattet. Ich habe Sie mir unter meinen Lesezeichen gespeichert.

Können Sie mir eigentlich beschreiben, welche Rituale genau abgehalten werden? Sind es alte germanische Riten, die dort praktiziert werden?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #58 - 09.05.14 um 11:51:13
 
Acheredon schrieb am 08.05.14 um 17:48:25:
Zitat:
aufgrund des schlechten Wetters habe ich meine Untersbergseite www.untersberg.org mit neuem Style versehen und überarbeitet.


Diese Seite ist wahrlich informativ und gut ausgestattet. Ich habe Sie mir unter meinen Lesezeichen gespeichert.

Können Sie mir eigentlich beschreiben, welche Rituale genau abgehalten werden? Sind es alte germanische Riten, die dort praktiziert werden?


ich würde die Rituale eher als neuheidnisch oder schamanisch bezeichnen. Aber da ja viele Menschen dort sind, kann es durchaus auch anders geartete Rituale geben. Ich kann natürlich nur über die mir bekannten Personen und über mich selber sprechen!
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Untersberg Tour 2014
Antwort #59 - 10.05.14 um 09:17:00
 
Eine der 12 mythologischen Erdenergielinien erscheint mir sehr bemerkenswert:
die Sankt-Zeno-Linie.
Ausgehend vom Energiezentrum des Untersberg, der Mittagsscharte (betrifft natürlich als Ursprung alle 12 Linien) habe ich die weiteren Orte auf oder nahe dieser Linie untersucht.
Zunächst die Mittagsscharte selbst:

Hauptereignis am 21. Juni (Sommersonnenwende) um 13 Uhr – der Sonneneintritt durch den Tagschlot an der Höhlendecke des Steinernen Kasers. Die Höhle kann als Ort des Eintritts in den Untersberg durch Lazarus Gitschner in der gleichnamigen Sage betrachtet werden. Zudem ist die Überlieferung von der Öffnung eines Zeitportals alle paar Jahre zum Hohen Frauentag bekannt. Und letztlich die Überlieferung vom Riesen Abfalter, der sich in der Scharte seine Schlafstätte geschaffen hat und die Sonne beobachtet hat.

Am Ende dieser Linie liegt die im Lazarus-Mythos beschriebene Kirche Sankt Zeno – also ein Kraft- und Kultort. Doch diese Klosterkirche wurde von ihren Erbauern einst auch nach der Sonne ausgerichtet, damit der Sonneneintritt durch das Rosettenfenster über dem Hauptportal schließlich um 15 Uhr den Hauptaltar beleuchtet – zum 6. Januar nach dem zur Bauzeit gültigen Julianischen Kalender. Damals gab es den Dreikönigstag als Feiertag noch nicht. Man vermutet einen Feiertag, der heidnische Ursprünge besaß – vermutlich ein Sonnenkultfeiertag.
Durch die Einführung des Julianischen Kalenders wurden plötzlich die Tage um die Wintgersonnenwende und damit auch das Weihnachtsfest zum Hauptereignistag in der Kirche. Eine seltsame Transformation. Die Sonnenwenden am Ausgangs- und Endpunkt der Linie haben also einen eindeutigen Bezug – oben am Berg die Sommersonnenwende und unten am Berg die Wintersonnenwende.
Wichtiges Detail: die Mittagsscharte darf als Beginn der Zeitanomaliezone gesehen werden.
Wirkt sich die Zeitanomalie bis in unser Kalendergefüge ein?
Verändert diese Anomalie langfristig den Lauf der Geschichte?

Ein weiterer Ort auf dieser Linie – die Waldandacht bei Großgmain zu Füssen des Untersbergs. Und da wird jene Zeitveränderung besonders deutlich. Seit vielen Jahren wird hier von der Pfarre Großgmain das Christgeburtsfest zum 25. November gefeiert – als das ursprüngliche Datum von Jesus' Geburt. Und das wird stichhaltig begründet!
Das Weihnachtsfest hat sich hier sogar um einen ganzen Monat nach vorne gelegt.
Bei der Verschiebung des Ereignistages von Sankt Zeno waren es „nur“ 2 Wochen.
Von der Region Waldandacht wurden mir von verschiedenen Personen Zeitanomalie-Erlebnisse berichtet!

Auch der Herzstein liegt auf dieser Linie. Und seine zeitliche Bedeutung?
Er wurde erst vor 100 Jahren durch Kiesabbauarbeiten im Kirchholz freigelegt. Schon kurz darauf entwickelte sich sein Kultstatus und heute ist er neben dem nahe gelegenen Großgmainer Marienheilgarten der bekannteste Kraft- und Kultort der Moderne.

Bleibt noch die Plainburg, die ebenfalls zu jener Linie gehört. Bei ihr wurde eine prähistorische Siedlung festgestellt. Der Heimatforscher Franz Spilka erkennt dort einen Sonnenortungsplatz, der durchaus näher erforscht werden sollte. Er macht dazu präzise Angaben auch zu weiteren Sonneortungspunkten, die gen Osten verlaufen.

Die Linie kann als Sonnenlinie bezeichnet werden und als Zeitlinie par excellence.
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 6 
Thema versenden Drucken