Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ? (Gelesen: 7301 mal)
Justus
Ex-Mitglied


Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #15 - 31.07.14 um 12:12:59
 
Hallo zusammen,
hallo Ockhams Razor,
mit den seriösen Quellen ist das so eine Sache.

Die Herren Lesch, Knopp und  Co. im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, halte ich persönlich für Wissenschafts- und Lehrmeinungsverwalter. Aber bitte, wem das reicht. Einige ihrer Sendungen, glaube ich, waren schon überholt als sie ausgestrahlt wurden. Das liegt jedoch in der Natur der Arbeitsweise im öff.-rechtl. Fernsehen.

Du schreibst:
Ich habe auch bei den ÖR  auch schon bewusst falsche Darstellungen gefunden, aber der überwiegende Teil ist zumindest plausibel, was für besagten Blog nicht gilt. -
Zitat Ende.

Ich habe einige Artikel aus deren Quellen übersetzen lassen. Abweichungen haben wir nicht gefunden. Kannst Du da Beispiele aus dem besagten Blog (ich nehme an wir meinen den Blog Grenzwissenschaft-aktuell….) nennen?

Zu den Informationen im Netz und anderen Medien sage ich nur: „ Denken wir an den Irak-Krieg und den dort befindlichen chemischen Waffen. Gefunden wurde nichts. An den Informationen sollen viele Geheimdienste beteiligt gewesen sein. Sogar der BND, der zu dem Zeitpunkt sogar Man-Power „vor Ort“ hatte, hat seinen Senf dazugegeben“.

Grüße Justus
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.07.14 um 13:10:51 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #16 - 01.08.14 um 07:24:03
 
Ockhams Razor schrieb am 31.07.14 um 08:49:36:
Ich für meinen Teil informiere mich übrigens indem ich mehrere Medien von gemäßigt rechts bis gemäßigt links ansehe und verlasse mich darauf dass jedes seine Position bestmöglich verteidigt


Von Rechts über Mitte bis Links ist alles künstlich erschaffen. Damit kann jeder sich schön seine Ecke aussuchen in der er sich am besten aufgehoben fühlt und einlullen läßt.
Dieses Teile und Herrsch Prinzip gilt genauso für die Medien und die Ideologien die sie zu vertreten haben.
Wenn Du Dich also darauf beschränkst wirst Du zumindest zu wichtigen Themen auch nur beschränke oder falsche Informationen bekommen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #17 - 01.08.14 um 19:37:34
 
Zitat:
Ich habe einige Artikel aus deren Quellen übersetzen lassen. Abweichungen haben wir nicht gefunden. Kannst Du da Beispiele aus dem besagten Blog (ich nehme an wir meinen den Blog Grenzwissenschaft-aktuell….) nennen?


Ich beziehe mich auf den von mir verlinkten Blog. Und was ich daran mehr als albern finde? Naja, besonders unterhaltsam fand ich direkt auf der ersten Seite die Nachricht dass der Papst mit Peres und Abas zum Gebet trifft um Judentum, Islam und Christentum zu vereinen. Ich kann das natürlich unmöglich widerlegen, ebenso wie irgendjemand meine Behauptung widerlegen kann dass es in Wirklichkeit um die Organisation des größten Skat-Turniers der Welt geht. Beide Varianten sind das was ich mit "absolut nicht plausibel" beschrieben habe. Ersteres zum Beispiel weil der Papst nichtmal von heute auf morgen die Frauenordination beschließen könnte ohne dass ihm die halbe Kirche dabei die Gefolgsschaft aufkündigt.

Zitat:
Von Rechts über Mitte bis Links ist alles künstlich erschaffen. Damit kann jeder sich schön seine Ecke aussuchen in der er sich am besten aufgehoben fühlt und einlullen läßt.

Deshalb höre ich mir Links, Mitte und Rechts mit ihren verschiedenen Standpunkten an - Das verhindert diesen Effekt des Einlullens. Ansonsten: Ist dann nicht auch dieses Forum ein Teil des Systems? Eine Anlaufstelle für die wenigen die auf der Suche nach Sinn, Romantik und Abenteuer durchs Netz schlüpfen und hier dann die passende Betreuung bekommen. Rafiniert Zwinkernd

Zitat:
Wenn Du Dich also darauf beschränkst wirst Du zumindest zu wichtigen Themen auch nur beschränke oder falsche Informationen bekommen.

Ich kann unmöglich alle Informationen aufnehmen, muss also zwangsläufig vorsortieren bzw einschränken. Wenn ich ein neues Medium sehe das über für mich interessante Themen schreibt sehe ich es mir an und wenn es mir in sich schlüssig und undogmatisch vorkommt bekommt es ne Chance. Die "etablierten" haben da zugegebenermaßen die besten Aussichten, da sie sich weitläufiger Kritik stellen und auch einiges zu verlieren haben. Und ich bin mir gaaaaaanz sicher dass nicht jeder gottverdammte Journalist in eine globale Vertuschungskampagne verstrickt ist* und deshalb nichts von den Plänen der geeinten Judenchristenmoslem-Religion schreibt.



*Disclaimer: und falls doch ziehe ich hiermit offiziell meinen Hut vor dieser großartig und bis ins letzte perfekt geplanten Verschwörung. Ich würde mich gerne offiziell als Fan registrieren lassen und bitte um Zusendung von Fanartikeln. Zwinkernd Nichts für ungut
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #18 - 01.08.14 um 21:28:39
 
Hallo Ockhams Razor,

meine Frage war wo Du in dem Blog >grenzwissenschaften-aktuell.de< bewusst falsche Darstellungen gefunden hast. Ob Du nun das geschilderte Treffen Peres-Papst-Abas albern findest, bleibt Dir überlassen. Mir geht es nur um das Nachverfolgen falscher Darstellungen, in Deinem Fall wohl keine gefunden?
Deine weiteren Einlassungen betrafen mich glaube ich nicht.
Bis auf eine winzige Kleinigkeit.

Ich zitiere Dich:
Ist dann nicht auch dieses Forum ein Teil des Systems? Eine Anlaufstelle für die wenigen die auf der Suche nach Sinn, Romantik und Abenteuer durchs Netz schlüpfen und hier dann die passende Betreuung bekommen. Rafiniert

Zitat Ende. (nichts geändert)

Natürlich ist das Forum ein Teil des Internets. Ein Teil des Systems, das wäre zu überlegen. Ich glaube eher nicht. Was mich aber stutzig gemacht hat ist, daß Du glaubst ich sei auf der Suche nach „Sinn, Romantik und Abenteuer“ …..usw.
Ich will weder durch ein Netz schlüpfen, noch bin ich auf der Suche nach dem Sinn des Lebens oder nach Romantik und Abenteuer. Abenteuer und Romantik alles erlebt und abgehakt.

Sollte ich eine passende Betreuung brauchen/suchen, dann gehe ich ins „betreute Wohnen“.

Vielleicht können wir uns wieder den Fakten widmen?
Grüße Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #19 - 01.08.14 um 22:05:47
 
Zitat:
Hallo Ockhams Razor,

meine Frage war wo Du in dem Blog >grenzwissenschaften-aktuell.de< bewusst falsche Darstellungen gefunden hast. Ob Du nun das geschilderte Treffen Peres-Papst-Abas albern findest, bleibt Dir überlassen. Mir geht es nur um das Nachverfolgen falscher Darstellungen, in Deinem Fall wohl keine gefunden?


Unfug. Du schriebst ob ich in "besagtem Blog" irgendeinen Unfug gefunden habe. "Grenzwissenschaften-Aktuell" habe ich nie erwähnt (und bis gerade eben auch noch nicht aufgerufen). Ich habe einen albernen Blog gefunden, habe ihn gepostet weil er zufällig den gesuchten Bericht enthielt und geschrieben das er mir albern vorkommt und du wolltest ein Beispiel. Wenn du die Nachricht der Religionszusammenlegung für eine valide Nachricht hältst biete ich Dir gerne eine Wette an, würde einen drei- bis vierstelligen Betrag dagegen halten Smiley

Zitat:
Ein Teil des Systems, das wäre zu überlegen. Ich glaube eher nicht. Was mich aber stutzig gemacht hat ist, daß Du glaubst ich sei auf der Suche nach „Sinn, Romantik und Abenteuer“ …..usw.
Ich will weder durch ein Netz schlüpfen, noch bin ich auf der Suche nach dem Sinn des Lebens oder nach Romantik und Abenteuer. Abenteuer und Romantik alles erlebt und abgehakt.

Sollte ich eine passende Betreuung brauchen/suchen, dann gehe ich ins „betreute Wohnen“.


Du hast den relevanten Teil gestrichen: den "Zwinkernd"

Ich hatte eine schöne Gelegenheit gesehen die pauschale Aburteilung der regulären Medien auf die Forengemeinschaft zurückfedern zu lassen. Es ist unmöglich sich gegen den Vorwurf einer Verschwörung zu verteidigen: alles was dafür sprich ist ein Beleg, alles was dagegen spricht ein Zeichen dafür wie raffiniert das Ganze ist. Aber zusammenfassend: Wie vielleicht schon an dem (vielleicht etwas zu) dezent platzierten Humor zu sehen war hatte ich die Behauptung nicht ernst gemeint. Ich halte weder die Hohle-Erde, noch die "etablierten" Medien für Teil einer Verschwörung. Ich hoffe das überrascht hier niemanden.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #20 - 01.08.14 um 22:06:31
 
@ Ockhams Razor: Also eins muss ich Dir lassen, Deine Beiträge treiben mir zumindest oft ein Grinsen ins Gesicht (nicht negativ gemeint) und regen mich schon ab und zu auch zum nachdenken an, auch wenn wir unterschiedliche Grundansichten haben.

Ockhams Razor schrieb am 01.08.14 um 19:37:34:
Deshalb höre ich mir Links, Mitte und Rechts mit ihren verschiedenen Standpunkten an - Das verhindert diesen Effekt des Einlullens.


Naja, es ist zumindest besser als sich auf einen von den dreien festzulegen... Ich find trotzdem das diese Schubladen nicht hilfreich sind. Aber wie schon oft erklärt sind sie halt praktische Werkzeuge des Systems, und halten das Volk ganz gut in Schach.

Ockhams Razor schrieb am 01.08.14 um 19:37:34:
Ist dann nicht auch dieses Forum ein Teil des Systems?


Ich glaube nicht, das System hat glaub ich wenig Interesse daran das Menschen sich eigene Gedanken machen. Schon gar nicht über "unsere" Themen... Darum tut man ja auch alles dafür diese Dinge totzuschweigen, oder sich darüber lustig zu machen.

Ockhams Razor schrieb am 01.08.14 um 19:37:34:
Eine Anlaufstelle für die wenigen die auf der Suche nach Sinn, Romantik und Abenteuer durchs Netz schlüpfen


Ich glaub ich weiß was Du damit meinst, würde ich nichtmal verneinen. Auch wenn da schon wieder so ein bissl Dein leicht ironischer Unterton mitschwingt  Smiley

Natürlich erkennen zum Glück einige aus der breiten Masse, das es sicherlich nicht der Sinn des Lebens ist so zu leben und sich zu verhalten wie es unsere derzeitige Gesellschaft (die breite Masse) tut.

Überhaupt erstmal anzufangen drüber nachzudenken: wo komm ich her ? warum bin ich hier ? ist wohl nicht der schlechteste Schritt, auch wenn man dann natürlich sofort als "Eso" abgestempelt wird. (oder halt als Romantiker & Abenteurer, aber damit kann ich ganz gut leben  Smiley)

Und nun:
Zitat:
Vielleicht können wir uns wieder den Fakten widmen?


Bin dafür.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #21 - 01.08.14 um 23:42:54
 
Hallo stb,
hallo Ockhams Razor,

ich denke so machen wir es. Alles andere verplempert mir zuviel Zeit.

Grüße Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #22 - 02.08.14 um 22:12:30
 
Die Frage wäre: Was sind die "Fakten" ? Berichte von Leuten die (angeblich ?) dort waren lassen sich natürlich immer prima als nicht glaubhaft darstellen, teils vielleicht auch zu Recht.

Ich persönlich finde ja Bilder oft spannender und vielsagender. Auch diese können natürlich bearbeitet sein, aber da kann man schon recht gut ausfiltern.

Wie Erutan im anderen Thread richtig sagte helfen auch alte Mythen und Berichte bei der Wahrheitsfindung, nur auch an die kann man glauben oder nicht...

Justus, wie siehst Du das ? Was würdest Du als glaubwürdige (oder gar nachprüfbare) Fakten bezeichnen ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #23 - 03.08.14 um 08:48:00
 
Guten Morgen stb,

z.Zt. interessanten Besuch, daher Sparflamme. Melde mich gegen Nachmittag/Abend nochmal.

Grüße Justus

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Hohle Erde 2014 - wie schaut's aus ?
Antwort #24 - 03.08.14 um 18:24:49
 
Hallo zusammen,
hallo stb,

am liebsten sind mir die Fakten (Belege/Schriftstücke) die einen Stempel haben, d.h. von den entsprechenden Fakultäten (Geheimdienst/Kanzleramtsminister/Verfassungsschutz etc.), deren Existenz bestritten wird und die sie selbst nicht herausgeben wollen. Da kann man sicher sein, sie - die Unterlagen - sind echt. Bestes Beispiel dürfte sein der US-amerikanische Whistleblower E. Snowdon (einfach nur super der Typ - er sollte Asyl erhalten!).

Auch die zugänglich gemachten MJ12 - Akten waren für viele eine Bereicherung. Besonders aufschlußreich waren die Kopien die nicht geschwärzt waren.

Es ist die Kunst der Recherche an diese Unterlagen heranzukommen.
Wie ist der NDR und die Süddeutsche daran gekommen?

Als Beispiel dient der Bericht des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages über "Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der VN-Resolution A/33/426“.
Von uns bezahlt, aber die Herausgabe des Berichtes wird mit Klauen und Zähnen (mit Hilfe „freundlicher Gerichte“) verteidigt. Auch hier wird sich sicher irgendwann ein Whistleblower melden.

Jedoch eines sollten wir nicht vergessen, in Rückblick auf die Aussage von Erutan, Heinrich Schliemann hat „sein Troja“ ja auch gefunden in dem er Homers Ilias/Epos vom trojanischen Krieg glaubte.

Was mich nachdenklich macht ist die Tatsache, daß selbst amerikanische Präsidenten nicht mehr wissen was sie glauben sollen und was nicht!!

Gern zu weiteren Plaudereien bereit.

Grüße Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken