Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken
Ab durch die Nordpol Öffnung... (Gelesen: 17642 mal)
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Ab durch die Nordpol Öffnung...
08.11.14 um 12:33:49
 
Hallo,

Ich Suche Freiwillige mit denen ich Zusammen durch die Nordpol Öffnung in die Innere erde gelangen möchte.

Ich weis jetzt was ihr denken mögt: Wieder so ein Spinner der nur Heiße Luft redet und am Ende kommt doch nichts bei rum.

Ich habe mir einige Expeditionsaufrufe hier mal durchgeselen, hat eine Davon Statt gefunden?

So, warum meine ich das das hier Funktioniert?

Ganz Einfach: Jeder der !!!!!ERNSTHAFT!!!!! an einer Nordpol Expedition Interessiert ist meldet sich bei mir per Nachricht.
Dann findet ein Treffen Statt (Ein REALES Treffen) Wo jeder etwas über sich erzählt und wir zusammen legen um eine Expedition zu starten.

Ich habe schon eine Sehr gute Idee die sehr kostengünstig ist.

Nur kurz die Erklärung warum ich ausgerechnet durch die Nordpol Öffnung möchte:
Es gibt zwar sicherlich viele Höhleneingänge, aber man muss viele hundert Kilometer zu Fuß zurück legen und alles per Fuß Transportieren, was denke ich körperlich sehr schwer zu bewältigen ist.

Zum Südpol muss man erstens verdammt viel Geld mitbringen und das Militär ist da im weg, ist jetzt bestimmt nicht so lustig wenn man sich in die Queere kommt...

Der Nordpol ist im Sommer Eisfrei und mit dem richtigen Reisemittel (ich weis bereits welches) dürfte es gut möglich sein es zu schaffen.

Also, wer ist dabei?

MfG
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #1 - 08.11.14 um 20:12:28
 
Korrigiert mich falls ich falsch liege,

wenn der Nordpol im Sommer eisfrei ist, dann ist doch dort aufgrund fehlenden Festlands nur Wasser. Wäre das der Fall hätten viele Küstenstädte Probleme die man sicher aus den Medien erfahren hätte.

Das Militär ist im Nordpol ebenso präsent wie im Süden, alleine schon aus militärischer Sicht des kürzesten Weges von den Staaten zu Russland.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #2 - 08.11.14 um 21:05:24
 
wenn der Nordpol im Sommer eisfrei ist, dann ist doch dort aufgrund fehlenden Festlands nur Wasser. Wäre das der Fall hätten viele Küstenstädte Probleme die man sicher aus den Medien erfahren hätte.


??? Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Was genau meinst du damit? Warum sollten Küstenstädte Probleme deshalb haben???
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #3 - 08.11.14 um 22:19:39
 
Unterhalb der Eisdecke des Südpols erstreckt sich der Antarktische Kontinent - also Festland. Schmilzt dort die Eisdecke weg legt es den Kontinent frei.

Unterhalb der Eisdecke des Nordpols erstreckt sich nur Meer - also kein Festland. Schmilzt dort die Eisdecke weg wirst du nur offenes Meer finden weil es dort kein Festland gibt (ausser es wird uns allen verschwiegen).

Schmelzen die Eiskappen, egal ob am Nord- oder Südpol, verwandelt es sich logischerweise in Wasser was den Meerespiegel anheben lässt der sich aufgrund von Fliesseigenschaften des Wassers nicht am betroffenen Pol aufhäuft sondern sich durch die Strömungen auf die Ozeane weltweit verteilt. Und dann hätten Küstenstädte mitunter arge Probleme weil sich die Küstenlinien verändern und Küstenstädte eher im - als am Wasser sind.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #4 - 08.11.14 um 22:23:18
 
Hallo Ogel,

was lässt Dich eigentlich zu 100% sicher sein das es die Nordpol-Öffnung überhaupt gibt ?  Augenrollen

Wenn Du schon in Aufbruch-Stimmung bist mußt Du ja genau wissen wovon Du sprichst. Dein Tatendrang in allen Ehren, aber woher hast Du Deine Informationen ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #5 - 08.11.14 um 22:54:29
 
Unterhalb der Eisdecke des Südpols erstreckt sich der Antarktische Kontinent - also Festland. Schmilzt dort die Eisdecke weg legt es den Kontinent frei.

Unterhalb der Eisdecke des Nordpols erstreckt sich nur Meer - also kein Festland. Schmilzt dort die Eisdecke weg wirst du nur offenes Meer finden weil es dort kein Festland gibt (ausser es wird uns allen verschwiegen).

Schmelzen die Eiskappen, egal ob am Nord- oder Südpol, verwandelt es sich logischerweise in Wasser was den Meerespiegel anheben lässt der sich aufgrund von Fliesseigenschaften des Wassers nicht am betroffenen Pol aufhäuft sondern sich durch die Strömungen auf die Ozeane weltweit verteilt. Und dann hätten Küstenstädte mitunter arge Probleme weil sich die Küstenlinien verändern und Küstenstädte eher im - als am Wasser sind.

Ach so meintest du das.
Nun, gute Frage eigentlich...
Zunächst sei gesagt das sich das Wasser ja dann auch in der Innere Erde verteilen würde und da es nur eine Ringfläche ist und kein Ganzer Kreis (Aufgrund der Öffnung) verläuft es sich fast unmerklich in den Inneren und Äußeren Meeren. Würde ich jetzt mal so behaupten.

Warum ich mir so Sicher bin das Es die Pol Öffnungen gibt?
Erstes Aufgrund der erschlagenden Masse an Sattelitenfotos ohne Konkrete Pol Aufnahmen.
Zweites Aufgrund der Einzigen Überlieferungen von Mr. Byrd und den Jansens, die durch die Pol Öffnungen gelangt sind.
Das dritte hat eher einen... Ja wie soll ich sagen... Geistigen Charakter.
Es macht Einfach Sinn das da zwei große Löcher sind. Alles was Lebt hat die Form einen Torus, Wenn man ein Apfel durchschneidet z.B.
Die Erde ist ein Lebender Organismus.
Ein Ganz wichtiger Punkt: Leben Entwickelt sich IMMER von Innen heraus. Warum sollte es bei der erde und seinen Bewohnern anders sein?
Außerdem macht es Physikalisch Sinn das es innen Hohl ist, denn Durch die Erdrotation und die zentrifugalkäfte, die Fliegkräfte, wird die Masse nach Außen Gedrückt, was bei einem Planeten der zu Urzeiten aus Flüssigem Gestein besteht nur Sinn macht, das Flüssige würde niemals im Kern bleiben sondert stehts nach außen wandern.

MfG
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #6 - 08.11.14 um 23:14:09
 
Ogel schrieb am 08.11.14 um 22:54:29:
Erstes Aufgrund der erschlagenden Masse an Sattelitenfotos ohne Konkrete Pol Aufnahmen.
Zweites Aufgrund der Einzigen Überlieferungen von Mr. Byrd und den Jansens, die durch die Pol Öffnungen gelangt sind.
Das dritte hat eher einen... Ja wie soll ich sagen... Geistigen Charakter.
Es macht Einfach Sinn das da zwei große Löcher sind. Alles was Lebt hat die Form einen Torus, Wenn man ein Apfel durchschneidet z.B.
Die Erde ist ein Lebender Organismus.
Ein Ganz wichtiger Punkt: Leben Entwickelt sich IMMER von Innen heraus. Warum sollte es bei der erde und seinen Bewohnern anders sein?
Außerdem macht es Physikalisch Sinn das es innen Hohl ist, denn Durch die Erdrotation und die zentrifugalkäfte, die Fliegkräfte, wird die Masse nach Außen Gedrückt, was bei einem Planeten der zu Urzeiten aus Flüssigem Gestein besteht nur Sinn macht, das Flüssige würde niemals im Kern bleiben sondert stehts nach außen wandern.



Da bin ich soweit bei Dir. Außer mit der "Masse" an Fotos... Ich bin da auch schon lange und immer mal wieder am suchen, aber so die ultimativen Beweisfotos sind doch sehr rar gesät...


Und auf Grund von Fotos und der eigenen Überzeugung so ne Expedition starten... Respekt !  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #7 - 08.11.14 um 23:28:12
 
"Es macht Einfach Sinn das da zwei große Löcher sind. Alles was Lebt hat die Form einen Torus, Wenn man ein Apfel durchschneidet. "

...da würde ich Dir schon Recht geben. Auf den Sat-Fotos sieht man öfters auch Magnetfeld Projektionen, welche die Erde als apfelförmig darstellen, mit Stiel und Stumpf.

Mal angenommen, dieser Planet wäre tatsächlich ein lebender Organismus, wie Du oben sagst... warum sollte er dann innen hohl, oder leer sein?

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #8 - 08.11.14 um 23:58:21
 
Nicht Hohl oder Leer, Nur mit Leben in einer anderen Form "erfüllt".

Und Ergänzung: die Hohe Militärpresenz am Südpol spricht für sich Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #9 - 09.11.14 um 00:02:10
 
Ich Muss zugeben das ich keine Beweise dafür habe das das Video echt ist, aber seht selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=ExgAbZV6RuA

Hier noch ein Bild.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #10 - 09.11.14 um 00:03:47
 
Das mit dem Torus klingt interessant, Beispiele aus der Natur werden viel zu oft unterschätzt, da lobe ich mir Schauberger zum Beispiel, da kann man viel von lernen.

Wobei eben die Beweise für die Existenz von Löchern ausbleiben wie schon mehrmals in diesem Forum festgestelt.

Warum die Erde hohl sein könnte ist auch eine gute Frage, physikalisch finde ich die Zentrifugalkraft als passenden Lösungsansatz.

Theorieansatz: Durch Zentrifugalkräfte wurde die vor Jahrmillionen noch weichere Erdmasse nach aussen gedrückt, quasi an die Unterseite des als uns bekannten Erdmantels. Übrig blieb ein Erdkern (Innere Sonne?) und ein Hohlraum.

Das ist jedoch nur meine Theorie und Physik war nie meine große Stärke in der Schulzeit. Wobei ich auch mehr an Hohlwelten innerhalb des Mantels glaube in denen sich Zivilisationen gerettet haben als an eine wirkliche Existenz der hohlen Erde so wie es uns die gezeichneten Karten weißmachen wollen.

Wie Byrd in die Innere Erde kam? Zum einen, wenn ich mich nicht irre, über den Südpol, und dort - da Festland vorhanden - nicht zwangsläufig über ein kreisrundes Loch am Pol sondern ebenfalls möglich über Höhlensysteme mit Eingängen groß genug für Flugzeuge.
Dann existieren ja auch noch die Karten aus dem dritten Reich mit Anweisungen für U-Boote. Wenn sie denn echt sind ist auch hier keine Polöffnung nötig.

Noch eine Theorie - nicht ernst nehmen:
Wenn wie oben gesagt vermutlicherweise die Inneren und Äusseren Meere zusammenwachsen, kann man prima eine Verschwörungstheorie daraus basteln die besagt dass die Globale Erderwärmung von den Regierungen weltweit gefördert wird um die Innere Erde und damit auch den gemeinsamen Feind -das dritte Reich - zu überschwemmen  Smiley
(Bin mir aber bewusst das zumindest die US-Regierung nichts gegen ein Abschmelzen der Eismassen im Norden hat um an die Erdölreserven Alaska´s zu kommen die derzeit noch den Status Nationalpark innehaben solange Eis drüber liegt)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #11 - 09.11.14 um 00:09:46
 
Mir ist kein natürlicher Körper in dieser Realität bekannt, welcher innen leer ist. Weihnachtskugeln als Planeten?

Dann lieber das Apfelmodell, welches ein Kerngehäuse beinhaltet...
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #12 - 09.11.14 um 00:18:33
 
Danke für das Video, sieht auf den ersten Blick interessant aus, die unter dem Video angegebenen Daten stimmen auch mit den offiziellen Daten der NASA überein. (Meist lassen sich hierüber schon Fakes recht schnell entlarven).

Andererseits verdiene ich mein Geld selbst mit 3D-Animationen und weiss daher was alles möglich ist, mit AfterEffects oder ähnlichen Programmen lässt sich da viel machen und bin da eher vorsichtig. Besseres Material ist mir aber noch nicht unter die Augen gekommen, nochmals vielen Dank!

@ kernspecht
Wiegesagt, meine Theorie eines als in diesem Gebiet ungebildeten.
Andererseits ist mir kein natürlich vorkommender Körper - ausser Planeten - bekannt der sich permament um seine eigene Achse dreht. Wie zum Beispiel ein Apfel aussehen würde der sich während seines Wachstums ständig dreht wäre dann die Frage.
Ob es wissenschaftliche Experimente dieser Art gab/gibt?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #13 - 09.11.14 um 00:49:46
 
Theorieansatz: Durch Zentrifugalkräfte wurde die vor Jahrmillionen noch weichere Erdmasse nach aussen gedrückt, quasi an die Unterseite des als uns bekannten Erdmantels. Übrig blieb ein Erdkern (Innere Sonne?) und ein Hohlraum.

Ja, genau das denke ich auch!

Nochmal zum Beweis der Polöffnungen:

Es wird/wurde immer wieder Bunter Schnee in der Nähe der Pole gesehen.
Untersuchungen haben ergeben das die Färbung von Blütenpollen Stammen.
Blütenpollen von unbekannten Blüten die wir auf unserer erde nicht haben....?!

Außerdem: In den Nördlichen Polarregionen berichtet man immer wieder von ungewöhnlich warmen winden, von riesigen Baumstämmen die scheinbar aus dem Eis kommen...

UND: Es werden oft Tiere Beobachtet die vor dem Winter in Richtung des Poles Wandern, Eisbären und Vögel die dann scheinbar spurlos verschwinden und im Sommer wieder auftauchen... Sie werden wohl im erdinneren überwintern.

MfG
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2382
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #14 - 09.11.14 um 01:10:10
 
kernspecht schrieb am 09.11.14 um 00:09:46:
Mir ist kein natürlicher Körper in dieser Realität bekannt, welcher innen leer ist. Weihnachtskugeln als Planeten?


Korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege, aber sind nicht sämtliche Zellen, wie auch Atome, (abgesehen vom Zellkern) leer ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4
Thema versenden Drucken