Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Ab durch die Nordpol Öffnung... (Gelesen: 17738 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #15 - 09.11.14 um 01:16:39
 
Die Erde als Hohlkugel denk ich kann man mal ausgrenzen... ok, was bleibt:
1. Polöffnungen, im Norden und auch im Süden der Weltkugel.
2. Höhlen, welche durchaus sehr tief in den Körper der Erde gehen können.

Es bleibt die Faszination der N/S Pole. Diese sind sichtbar, und nicht nur auf diesem Planeten hier...

Ob man dort reingehen kann weiss ich nicht.
Eine Expedition zur Erforschung ist sicher ein schöner Gedanke, denke aber, dass solche Überlegungen schon hundert Jahre vor uns stattgefunden haben.

Wenn es dort was gäbe, müsste es eigentlich bereits bekannt sein... Neuland gibt es in dieser Welt eigentlich nur noch unten in der Tiefsee, Landfläche ist gemessen und gewogen.^^
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #16 - 09.11.14 um 01:30:22
 
kernspecht schrieb am 09.11.14 um 01:16:39:
Die Erde als Hohlkugel denk ich kann man mal ausgrenzen... 


Kann man das...?

kernspecht schrieb am 09.11.14 um 01:16:39:
Es bleibt die Faszination der N/S Pole. Diese sind sichtbar, und nicht nur auf diesem Planeten hier... 


Stimmt, auch andere Planeten scheinen diese Polöffnungen zu haben... (was irgendwie auch Sinn machen würde...)

kernspecht schrieb am 09.11.14 um 01:16:39:
Wenn es dort was gäbe, müsste es eigentlich bereits bekannt sein... 


Vielleicht ist es das ja schon schon längst... Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #17 - 09.11.14 um 01:44:14
 
Weihnachtskugel Welten sind in meiner persönlichen Realität nicht möglich. Wenn man eine hohle Erde in Betracht ziehen möchte, dann ggf als Festkörper, mit tiefen Löchern, ok.

stb schrieb am 09.11.14 um 01:30:22:
Vielleicht ist es das ja schon schon längst... 


Ja.
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #18 - 09.11.14 um 12:40:08
 
In diesem Thread sammeln sich gerade viele seltsame Behauptungen an. Gibt es irgendeinen Link zu einer konkreten Untersuchung der Pollen im arktischen Schnee, bei der man herausgefunden hat, dass die von unbekannten Pflanzen stammen? Mir fallen auch jede Menge Lebewesen ein, die ganz und gar nicht torusförmig sind - fast alle eigentlich.
Mir ist auch keine einzige Aussage von Admiral Byrd bekannt, aus der man irgendeinen Hinweis auf eine Polöffnung ableiten könnte.

stb schrieb am 09.11.14 um 01:10:10:
kernspecht schrieb am 09.11.14 um 00:09:46:
Mir ist kein natürlicher Körper in dieser Realität bekannt, welcher innen leer ist. Weihnachtskugeln als Planeten?

Korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege, aber sind nicht sämtliche Zellen, wie auch Atome, (abgesehen vom Zellkern) leer ?

Jede Zelle ist ein vollständiger Organismus im Kleinen; sie ist mit Zellplasma gefüllt und enthält neben dem Zellkern noch weitere Organelle (bei Pflanzen z.B. die Chloroplasten). Eine leere Zelle könnte nicht leben.

Wenn man einen Apfel quer durchschneidet, erhält man übrigens ein Pentagramm. Kann man daraus schließen, dass das Erdinnere auch eine pentagrammförmige Höhlung hat?
Nur, wenn die Erde die Frucht eines Rosengewächses ist.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #19 - 09.11.14 um 13:33:36
 
Ich weis zwar nicht wie du deine Äpfel schneidest, aber ich erhalte das:
http://www.students.uni-mainz.de/jungc000/fruechte/ernphilo/apfelrot.jpg

Das ist bei fast allen Früchten so, nur das sie nicht immer Rund sind. Die Form lässt sich immer aus dem Torus ableiten.
Bei Lebewesen wie Tieren und Menschen ist das Genau so, nur das sich hier der Torus oder auch Aura genannt anders darstellt.
Man kennt das. Man steht irgendwo herum und plötzlich merkt man das jemand hinter einem ist.
Das liegt daran das er in die Aura eingedrungen ist.

Jedes Leben Entwickelt sich von Innen heraus.
Ein Vogel aus einem Ei, ein Mensch aus einer Eizelle, Eine Pflanze aus einem Samen. Diese Ursprünge aller Lebewesen ist ebenfalls wieder auf die Forum eines Torus zurück zu führen.

Wenn man darüber schreibt muss immer wieder erwähnt werden das wir hier von Fraktalen reden.
Das heist wie im kleinen, so im großen, und im noch größeren:

http://www.bendesign.eu/blog/wp-content/upIoads/die-geometrie-der-natur_489x329....

http://quadsoft.org/fraktale/sierp.png

Zurück zum Torus und dem Ursprung allen Lebens: Wie soll sich denn auf einer Kugel bestehend aus geschmolzenem Gestein Leben entwickeln??? Das Spricht schon mal dafür das die Erde Hohl ist, nun aber zurück zu den Polöffnungen: Diese MÜSSEN Bestehen wenn die Erde Hohl ist, das ergibt sich aus den Physikalischen Eigenschaften wenn man an die Entstehung der erde denkt und daran, das sie einst Flüssig war:
https://www.youtube.com/watch?v=JeMzOhoJpfw

Außerdem Spricht das Magnetfeld der erde für sich, bzw. für den Torus, der nun mal Öffnungen hat:
http://thumbs.dreamstime.com/x/erde-magnetfeld-9359248.jpg

Zum Bunten Schnee habe ich jetzt auf die schnelle nur das hier Gefunden:
http://www.focus.de/panorama/welt/sibirien_aid_123910.html

Zu Edmiral Byrd:

Deine Aussage Verwirrt mich ehrlich gesagt zienlich.
Er ist doch Durch Eine Öffnung geflogen, nur man darf sich diese Öffnung nicht wie ein Loch im Boden Vorstellen wo man reinfällt, sondern die Erde krümmt sich nach innen. Das tut die Atmosphäre auch, deswegen merkt man es nicht wenn man zu Fuß zu Wasser oder in der Luft in die Öffnung gelangt, weil sich alles Normal anfühlt (Bild).

Er muss aber durch diese Öffnung geflogen sein, denn eine Höhle müsste so groß sein das man es nicht merken würde wenn man in sie hinein Fliegt, ergo: es müssten die Seitenwände und die Decke vom Boden der Höhle so weit voneinander entfernt sein das man nur den Himmel sieht. So eine extrem große Höhle erscheint mir doch etwas Lächerlich, die würde man doch sehen... Zwinkernd

So, ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen (Nur nochmal kurz an die Militärpräsenz erinnern!)

MfG



Zum Seitenanfang
 

Unbenannt.png (66 KB | 134 )
Unbenannt.png
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #20 - 09.11.14 um 13:58:14
 
Also mich verwirt gerade die von dir angefügte Grafik, die verstehe ich nicht.

Thagirion meint mit Pentagrammförmig, denke ich, die Form des Kerngehäuses, nicht die Form des Apfels ansich.

Zu Byrd nochmal:
Hab mal die beiden Karten angefügt die mir vorliegen, dort wird unterseeisch in eine Höhle eingefahren, die Einfahrt nach Agartha liegt wieder auf Höhe des Meeresspiegels in einem Hohlraum mit Luft nach oben. Luft genug um irgendwie über einen anderen Eingang in die gleiche Kammer zu gelangen - theoretisch.

Byrd könnte auch so hineingelangt sein.

Mich machts aber stutzig weil auf der Karte die Ziffern in verschiedenen Schriftarten dargestellt werden, kann ein schlechter Fake sein - muss nicht. Mir liegen zum Vergleich keine anderen Karten oder Dokumente aus dem dritten Reich vor die belegen dass bei Schriftarten gemischt wird. Und falls ja, wie sehen die verwendeten Schriften aus, sind sie identisch mit den hier gesehenen - nur mal so zur Echtheit dieser Karten.
Zum Seitenanfang
 

59020794.jpg (68 KB | 179 )
59020794.jpg
31524891.jpg (69 KB | 163 )
31524891.jpg
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #21 - 09.11.14 um 14:25:10
 
Also mich verwirt gerade die von dir angefügte Grafik, die verstehe ich nicht.


Jetzt Verwirrst DU MICH Aber wieder.. Durchgedreht

Hier nochmal der Globus Im Schnitt mit Hohl Erde Und Eingang Am Pol:
http://i25.servimg.com/u/f25/15/55/17/64/innere12.jpg

Nach dieser Theorie gibt es KEINE HÖHLE in die man rein fliegt.

Die erde krümmt sich einfach nach Innen, das ist Alles. Man Merkt nicht wenn man Eintritt den die Atmosphäre und die Gravitation Krümmen sich mit der erde Ober(Unter)fläche.

Thagirion meint mit Pentagrammförmig, denke ich, die Form des Kerngehäuses, nicht die Form des Apfels ansich.


Das Kerngehäuse hat auch die Form eines Torus, es kommt aber auch darauf an wie man schneidet. Aber wenn man in der Senkrechten bleibt sieht man IMMER einen Torus wenn man durch die Mitte schneidet. Ich könnte auch Diagonal schneiden, dann hätte ich weder Torus noch Pentagramm Zwinkernd

Zu Byrd nochmal:
Hab mal die beiden Karten angefügt die mir vorliegen, dort wird unterseeisch in eine Höhle eingefahren, die Einfahrt nach Agartha liegt wieder auf Höhe des Meeresspiegels in einem Hohlraum mit Luft nach oben. Luft genug um irgendwie über einen anderen Eingang in die gleiche Kammer zu gelangen - theoretisch.


Ach so meint ihr das mit der Höhle...

Halte ich aber für Unwahrscheinlich, denn wie oben schon erwähnt müsste die Höhle bzw. der Eingang Unfassbare Ausmaße haben, so groß das man nicht merkt das man in eine Höhle fliegt, denn sonst hätte Byrd geschrieben das er in eine Höhle geflogen ist.

Ihm zufolge ist er aber ganz Normal Über Land geflogen und irgendwann war er drin, den wechsel hat er nicht gemerkt da sich ja Gravitation und Atmosphäre so zu sagen an der Erdoberfläche Oriontieren.

Das Über den Öffnungen eine Höhle ist höre ich zum Aller ersten mal, das macht für mich einfach überhaupt keinen Sinn, Denn sie müsste unvorstellbare Ausmaße haben, so groß das man nicht merkt wenn man in eine Höhle fliegt, und etwas so großes würde doch schon entdeckt, bzw. auf Fotos zu sehen sein.

Außerdem wiederspricht es den Sattellitenfotos auf denen eine Öffnung zu sehen ist und der Form des Torus.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #22 - 09.11.14 um 14:55:07
 
Wir verwirren uns hier beide gegenseitig Zwinkernd

Die von dir dargestellte Karte ist jene die ich auf der ersten Seite angesprochen hat und eine Hohle Erde vorraussetzt.

Nach dieser Karte müsste es Eingänge geben, richtig.

Mit dieser Karte gehe allerdings ich nicht konform, weil ich wie erwähnt nicht an die Hohle Erde im Sinne der von dir aufgeführten Karte glaube sondern eher an Hohlräume im Erdmantel.

Die von mir gezeigten Karten zeigen, wenn überhaupt den Eingang über ein Höhlensystem - und das muss ja nicht zwangsläufig über dem Pol liegen. Es reicht ja aus wenn ein Ausleger des Höhlensystems dorthin führt.

Wir reden hier von zwei verschiedenen Theorien die ich hoffentlich vernünftig aufgeräumt habe.

Was den Apfel angeht musst du auf Thagirion warten, hab grad keinen zur Hand ums mal live zu testen, nur Walnüsse und die sind eiförmig und innen hohl...

Jetzt hätte ich fast den Byrd vergessen: ich habe das Buch vor vielen Jahren gelesen und meine mich daran erinnern zu können das er eine zeitlang keine Kontrolle über das Flugzeug hatte, taumelte, sich an nichts erinnern kann und plötzlich neues Land auftaucht.

Wenn dem so ist, was passierte während dieser Zeit - eventuell der Flug durch eine Höhlenpassage?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #23 - 09.11.14 um 15:14:18
 
Ok Alles klar, die Verwirrung hat sich gelegt Zwinkernd

Ich habe dazu gerade etwas sehr Interessantes Gefunden was ALLE Unklarheiten über die Hohle erde aufdeckt/decken könnte.

Aber dazu in einem Seperaten Posting, ist ein größeres Thema.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
aetherpirat
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #24 - 09.11.14 um 15:36:26
 
Schön, melde mich aber nachher erst wieder - die äussere Erde verlangt mich grad etwas ab.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #25 - 10.11.14 um 12:49:25
 
Ogel schrieb am 09.11.14 um 13:33:36:
Zu Edmiral Byrd:

Deine Aussage Verwirrt mich ehrlich gesagt zienlich.
Er ist doch Durch Eine Öffnung geflogen,


Hab auch das Büchlein vom Admiral,
aber Du kannst Dir nicht sicher sein das alles wirklich so passiert ist wie beschrieben.
Es wurde hier vor einiger Zeit schon mal diskutiert das das Ganze gefälscht sein könnte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Bergamr
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #26 - 11.11.14 um 16:19:12
 
Hai zusammen,

zum Admiral Byrd bitte mir zur Bücherecke auf der HE-Homepage folgen zu wollen:

Zitat:
R. E. Byrd
Tagebuch des Admiral Byrd


Verlag: Michaels Verlag
ISBN: 3-89539-279-0

Klappentext:

Am 19. Februar 1947 hatte der amerikanische Navy-Admiral Richard Evelyn Byrd vor, über den Nordpol zu fliegen. Stattdessen landete er im Innern der Erde. Hier sein Tagebuch, das  vom Pentagon seit Jahrzehnten unter Verschluß gehalten wird.

Kommentar von: Loki

Da Admiral Byrd am 19.2.47 die Operation Highjump führte scheint es mir unmöglich, daß er zur gleichen Zeit am Nordpol ein Flug ins Erdinnere gemacht hat. Entweder wurde hier  gezielt Falschinformation unters Volk gebracht oder es handelt sich hierbei um einen Flug zu späterem oder früherem Zeitpunkt. Oder es wurde hier Nordpolflug mit Südpolflug verwechselt.  Auf jeden Fall wird in diesem Buch eine nette Beschreibung der inneren Erde und derer Bewohner, auch wenn sie ziemlich kurz ausfällt, abgegeben.


Also ist klar, daß er durch den Nordpol reingeflogen ist, wenn's denn stimmt, daß er überhaupt zu diesem Zeitpunkt geflogen ist. Oder er ist durch den Südpol reingeflogen, also durch's Eis  Laut lachend , zeitgleich mit Op Highjump, und hat das in seinem Buch einfach verwechselt. Kann nem geografisch herausgeforderten Ami durchaus passieren. Oder das Büchlein ist einfach Müll. Das wär schad.

Gruß
Bergamr
Zum Seitenanfang
 

Aspire to be the person your dog thinks you are.
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #27 - 22.11.14 um 04:29:52
 
Das von Ogel gepostete Schaubild finde ich persönlich, wenn man solche Gedankenexperimente mal durchspielen will, eigentlich nicht unpassend... sehr gut eigentlich sogar.

Versetzt in die Sicht eines Fliegers, dort in Eis und Schnee... ohne besondere Sichtmarken fast Blindflug machen muss... bleibt eigentlich nur noch die Sonne als Wegpunkt... wenn der dann Unstimmigkeiten mit dem Kompass hinzukommen, aufgrund der Polnähe... möglich, dass dort Wege verschwimmen...

Mr. Byrd könnte theoretisch auch an beiden Polen zugleich gewesen sein, Rein/Raus... ohne Zeitverzögerung?

*flup*
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.11.14 um 05:10:11 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
mert
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #28 - 05.01.15 um 17:21:11
 
Bin dabei
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Ab durch die Nordpol Öffnung...
Antwort #29 - 05.01.15 um 20:26:49
 
Hallo Ogel,
guten Abend zusammen,

natürlich bin ich gern dabei. Nur hatten wir das Thema "Expedition" schon am Südpol. Bis jetzt ist da nichts passiert.
Warum? Weil die finanziellen Mittel dafür gefehlt haben und die nötigen Kenntnisse. Hinsichtlich der immer wieder betonten "militärischen Sperrgebiete - an beiden Polen-" wird es Lösungen geben -versichert-.
Das schöne an der Expedition sollte auch sein....die Rückkehr! Nichts auf blauen Dunst und ...Lebensversicherung. Also mache einen Vorschlag, wie Du es gedenkst anzugehen.

Ich gedenke nicht hunderte Kilometer mit einem Schlitten zu reisen.
In dem Sinne Grüße -ich meine es ernst-
Justus

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken