Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Expedition ins Antarktis (Gelesen: 4906 mal)
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Expedition ins Antarktis
19.05.15 um 19:50:27
 
Hallo,
ich und derzeit noch ein weiterer Teilnehmer werden eine Expedition ins Antarktis starten um den Mythos der "Hohle Erde" auf den Grund zu gehen.


Warum soll die Erde Hohl sein? :

Wir nehmen an das es mit der Entstehung der erde zu tun hat. Die Erde hat sich aus Weltraum Staub, der später zu Größen klumpen wurde, und dann entgütig zu großen Asteroiden, gebildet. Das was entscheidet ob die erde Hohl ist, ist nämlich ob das Wasser beim Entstehung der Erde dabei wahr oder erst später von einem/mehrere Komet/Meteor gebracht worden ist. Die "Rosetta" Mission der ESA hat bewiesen das es auf Kometen Wasser gibt aber es ist fraglich ob diese Masse an Wasser die die Erde besitzt durch Kometen Gebracht worden ist.
Wen man annimmt das, dass Wasser der Erde beim Entstehen der Erde dabei wahr, dann würde die von der Schwerkraft der Asteroiden angezogen und eine "Schutzschild" ähnliche Form annehmen auf der Oberfläche der Asteroiden. Beim ansammeln von viele solche Asteroiden/Trümmer kann das Wasser die die Hohlräume füllen ähnlich wie ein Aquarium voller Steine indem Wasser rein gegossen wirt.
Wen die neue Erde zu hohe Masse erreicht fängt an der Oberfläche alles in sich zusammen zu fallen aufgrund der Hohe Gravitation und die Erde wirt Rund. Das Wasser ist nun auf der Oberfläche aber auch im inneren Der Erde unter sehr hohem Druck eingeschlossen der über der Kritschen Punkt des Wasser liegt, also das Wasser wirt aufgrund der hohen Druck Fest und bildet eine besondere Eisstruktur (Normaler weise hat Wasser die höchste Dichte bei 4 Grad jedoch hier ist eine besondere form aufgrund der Voraussetzungen), dabei werden auch Gesteine an den rand gedrückt da es derzeit die höhere Dichte ist und somit höhere Anziehungskraft. Ins Erdzentrum ist alles schwerelos da das Gravitation von alle seiten Wirkt und sich so aufhebt.
Nun hat sich im Erdinneren "Schicht-ähnliche Struktur" gebildet.

Im Zeitraum indem die Erdoberfläche Flüssig wurde und das Wasser auf dem Oberfläche Verdampfte und die Wärme sich bis zum Erdinnere ausbreitete, muss das Wasser angefangen haben zu Sublimieren (von Fest zu Gasförmig) was zu starken Druck führte.
An dieser stelle kann man ebenfalls Expansionstheorie miteinbeziehen, dass sich die Erde "aufgepumpt" aufgrund der Flüssigen Oberfläche und Starken druck von innen, was sehr viele Wissenschaftler behaupten. Es existieren auch Himmelskörper ähnlich der Erde die viel Kleiner an Volumen sind aber eine viel viel größere Masse besitzen.
Bei dieser Vorgang muss sich die Erde relativ abgekühlt haben, es müssen viele kleine Höhlensysteme bis zum Erdinnere entstanden sein zum Druckausgleich die aber mit der laufe der Jahre durch Tektonische Bewegungen und andere zerstört wurden und nur einige sind vorhanden.
Bei diesen Prozess wurde den Kontinent Antarktis Angehoben und es müssen viele Höhlen und Tunnelsysteme dort entstanden sein. Am Nordpol entstand den Lomonossow-Rücken von dem den Größten teil des Gasförmigen Wassers aus dem Erdinnere raus strömte.
Im Erdzentrum muss Massiven und schweren Metal und Gesten geblieben sein der aufgrund, dass er sich unterschiedlich als der Rest der Erde dreht und im Erdmantel immer noch geschmolzenen Gestein und Metal vorhanden ist, Flüssig gehalten wirt auf Grund der Induktion wobei auch der Erdmagnetfeld gebildet wirt.
Da es nach diesen Prozess Wasser auf der Oberfläche Gibt und der Erdoberfläche abgekühlt ist bis auf mehrere Kilometer Tiefe, wobei ab dann wieder Flüssig wirt, kann nun Leben Entstehen und das auf beide seiten, wobei auch beide seiten immer noch relativ leicht zu erreichen sind.



Warum sollen die Höhlen auf der Antarktis immer noch ins Hohle Erde führen? :

Weil der Kontinent auf eine eigene Platte ist, was darauf hindeutet das es keine Schweren Erdbeben oder Vulkane vorhanden sein sollten in den vergangenen Jahrtausende/Millionen, und somit nahezu Unverändert und aufgrund der Kälte sollten die Eingänge noch in tackt sein. Proben ergeben das unter der Große Eisdecke der Bodenbestand älter als 50 Millionen Jahre ist und vielleicht noch viel älter.



Wie kommen wir dahin?
Wir werden von Frankfurt am Main bis Melbourne (Australien) Fliegen. Ab dann werden wir mit Flugzeug von den Anbieter: http://skytraders.com.au/
Bis zum Casey-Station fliegen und ab dann ca. 480 km auf Ski und mit allen nötigen Ausrüstung marschieren bis zum geplanten Gebiet das wir erforschen und untersuchen wollen.

Ich Füge dann paar Bilder rein die ich aus Google Earth habe und paar anderen Bilder von anderen Expeditionen die jedoch zum Geografischen Südpol wahren.
Auf Grund der Globalen Erwärmung werden die meisten Höhlensysteme überflutet sein aber es gibt einige die sehen sehr viel versprechen aus und könnten uns bis in die Diefe der Erde führen.



Falls ihr noch Fragen habt könnt ihr sie gerne hier stellen, oder per Nachricht Smiley
Ich wollte nur unseren vorhaben hier präsentieren Smiley
Natürlich kommen noch Bilder und Videos nach der Expedition Durchgedreht


Wie ihr wisst ist eine solche Expedition sehr Kosten aufwendig, also falls jemand Interesse hat diese Unternehmung zu Unterstützten kann er gerne eine kleine Spende beitragen, einfach per Nachricht anschreiben. Smiley
Jedes kleine bisschen hilft Smiley



Ich würde mich auch über weitere Diskussionen in diesen Thema freuen. Smiley


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #1 - 19.05.15 um 20:43:58
 
Hallo Thorin und guten Abend zusammen,

480 km auf Langlaufskiern in welche Richtung?

Grüße Justus


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #2 - 19.05.15 um 20:48:04
 
Richtung Westen Smiley
Halten uns in der nahe ans Meer und dann ist das bisschen ins Inland.
Ich wollte Karten und Bilder hier hinzufügen aber die müssen sehr klein sein 250 kb nur und meine sind zu Groß deshalb muss ich die erst im Internet Hochladen und dann nur die Adresse benutzen damit sie hier erscheinen Smiley
Mache das noch am Abend Smiley
Dann können auch alle sehen wo das ist und auch Luft Aufnahmen von den Region Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #3 - 19.05.15 um 22:07:58
 
Hi Thorin,

da habt ihr ja was vor...Smiley

Wann geht die Reise denn los ? Habt ihr nen festen Zeitplan mit "Rückreisetermin" oder lasst ihr das ganze auf Euch zukommen ?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #4 - 19.05.15 um 22:45:08
 
Geplant wahr Ende Oktober und Anfang November.
Das Problem wahr das man für den Antarktis einen Spezialen "Schein" braucht.
Ohne dem drohen Hohe Geldstrafen oder Gefängnis im schlimmsten Falle.

Man muss das ca. 6 Monate davor beantragen.
http://www.umweltbundesamt.de/themen/nachhaltigkeit-strategien-internationales/a...

Ich kann das jede der vor hat in die Antarktis zu reisen nur empfehlen sonnst ist das nicht gut Zunge
Meistens ist das sehr einfach so ein "schein" zu bekommen aber kann auch länger dauern.
Hängt mit der Antarktis Vertrag zusamen. Das wahr das erste Einigung wehrend der Kalten Krieg. Da haben auch alle Länder zugestimmt. Deutschland ist also für uns verantwortlich wen wir da scheiße bauen und deshalb müssen  sie das überwachen Durchgedreht
Ok vielleicht auch aus andere gründe aber so erklären sie das Durchgedreht

Und mit der Bilder und Karten wirt das heute nichts. Mache das morgen denn brauche viel Zeit. Wehre besser wen man Größere Dateien mitschicken könnte im Forum aber man kann auch die Bilder wo anderes Hoch laden und dann Adresse schicken Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #5 - 19.05.15 um 22:52:44
 
Rückreise ist auch noch nicht Geplant aber wir werden  ca. 50 Tage brauchen oder vielleicht mehr.

Bis Australien ist es 24 Stunden Flug dann noch 2 Stunden und 40 Min ca. bis Nordpol und ab dann kann das Spaß beginnen.
ca. 20 Tage sind für den Hinweg geplant, wirt jedoch viel Schneller gehen, und 20 Tage für den Rückweg. 10 Tage dort verbringen und den Umkreis von 20 km absuchen der nicht so Groß ist wie er sich anhört. Durchgedreht
Man kann das auch von kleine Hügel auch alles im Blick haben und haben auch Karten und alles auf die alles markiert ist was wir untersuchen wollen und wo wir runter steigen und die Höhlen Untersuchen.
Werden aber wahrscheinlich mehr zeit einplanen.
Wir haben die Tickets und alles noch nicht gebucht da wir erst auf die Erlaubnis warten müssen das wir überhaupt dort hingehen dürfen.
Sollte aber kein Problem sein Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #6 - 20.05.15 um 13:25:13
 
Ok Hier kommen endlich paar Bilder Durchgedreht

Hier ist das Gebiet ungefähr die wir Untersuchen wollen, markiert mit Roten X :

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #7 - 20.05.15 um 13:25:56
 
Hier ist es Besser eingezeichnet, und geteilt in zwei Regionen. Der Größere Kreis hat eine sehr kleine Wahrscheinlichkeit das dort ein Intakter Eingang sein könnte da es dort alles Geschmolzen ist und es Flüssige Seen gibt die die meiste Höhlen Systeme Überflutet Haben da viele miteinander verbunden sind:
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #8 - 20.05.15 um 13:27:19
 
Hier noch mall die Flüssigen Seen und Höhlen:


Tut mir Leid das ich jede Bild als eigenen Post schicken muss aber es will nicht in einem Post Zunge


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #9 - 20.05.15 um 13:28:19
 
Hier sind die Höhlen Rot eingezeichnet:

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #10 - 20.05.15 um 13:29:16
 
Hier kommen nun Paar Bilder von den Etwas Südlicheren kleineren Umkreis der viel versprechend aussieht da er Höher liegt und dort die Temperaturen kälter sind:

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #11 - 20.05.15 um 13:30:09
 
Hier sind mehrere Höhlen zusammen verbunden:
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #12 - 20.05.15 um 13:31:21
 
Und Hier ist ebenfalls eine Große Höhle die Tief unter reicht:

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #13 - 20.05.15 um 13:33:36
 
Hier sind paar Bilder von vergangene Expeditionen ins Antarktis, die jedoch alle zum Geografischen Südpol wahren. Unsere Expedition wirt jedoch genau so aussehen.
Wir werden unseren 140 -200 kg schwere Schlitten hinter uns Tragen und wahrscheinlich mehr als 50 tage dort unterwegs sein. Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thorin
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Expedition ins Antarktis
Antwort #14 - 20.05.15 um 13:34:08
 
Hier noch eins:
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken