Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich ! (Gelesen: 7731 mal)
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1546
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #30 - 20.08.15 um 06:38:32
 
kernspecht schrieb am 20.08.15 um 04:23:25:
Genaugenommen bedaure ich den Till Schweiger ein wenig, denn mit seinem Helfersyndrom lässt der sich selber schön einspannen und von den Medien gut ausficken. Der kämpft tapfer um Menschen zu helfen, was ja an sich in Einzelfällen auch okay ist, jedoch hat der bisher noch nicht begriffen, dass dies hier nicht Flüchtlinge aufnehmen ist, sondern eine Völkerwanderung in grossem Stil veranstaltet wird.

Das Problem ist das die meisten nennen wir sie mal "Gutmenschen" in einem selbst eingerichteten Dilemma mittlerweile stehen. Sie habe ihre Mildtätigkeit und Güte aufgebracht, um Menschen in Not zu helfen und das ist ein gute zu rechtfertigende Tat. Dann strömte auf dieser Welle der Hilfsbedürftigen die nächste Welle hinweg, und die Leute waren immer noch hilfsbereit und erkannten nicht, dass sie ausgenutzt wurden. Und weil sie dies nicht zugeben wollen, daß sie mittlerweile einem Fehler nachhängen und das Helfen des Helfens Willens sich zum Selbstzweck erhoben hat, hängen sie dem nach und rechtfertigen vor sich selbst als auch der Allgemeinheit ihr Handeln als gut, wo es doch von einem neutralen außen gelegenen Standpunkt also weder auf pro noch kontra Seite eine neue Stoßrichtung erreicht hat. Bei einer Quote von 1/100 an tatsächlich Hilfsbedürftigen zieht derjenige der sich selbst rechtfertigen muss an dem einen noch guten Beispiel hoch und die dagegen Seite an den 99 anderen. Letztlich wird keiner von seiner Position abrücken, weil man sonst selbst eingestehen muss man Betätigt sich gerade an etwas das nicht gut Enden kann. Dann lieber sehenden Auges ins Verderben rennen, aber sich selbst einreden man habe das richtige getan, den wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein und der Eine gerettet ist die Ausrede. Und erst wenn es Überwältigend wird wird der Gutmensch zum Schlechtmensch und wird seine niederträchtigste Seite zeigen, wie sie da in jedem vorhanden ist. und die neunundzig werden seine Opfer inklussive dem einem.

Hier ist Gruppendynamik am Werk und Selbstüberzeugung wieder besseren Wissens um nicht sich eingestehen zu müssen das es ganz und gar in eine falsche Richtung eilt. Der Mensch hält nicht inne und wenn der Punkt ohne Wiederkehr überschritten ist, kommt die 180 Grad wende und der Edle wird zum Biest.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #31 - 20.08.15 um 08:05:49
 
stb schrieb am 11.08.15 um 18:11:36:
Ockhams Razor schrieb am 11.08.15 um 17:21:06:
uneingeschränkte Willkommenskultur


nimms mir nicht übel, aber wie kann man denn für eine uneingeschränkte (!) Willkommenskultur sein ? Wie kann man das für gesund für ein Land (egal für welches) halten ? Alles was zügellos und ohne Sinn und Verstand ist kann nicht richtig und gesund sein, grad nicht wenn verschiedenste Kulturen wild vermischt werden. (Nicht nur auf Deutschland bezogen !) Oder versteh ich da was falsch ?


Was sollte ich dir da übel nehmen? Ich bin kein Vertreter dieser Politik, ich werbe nur dafür Leute mit dieser Meinung nicht automatisch als vor irgendwem manipuliert (oder manipulierend) darzustellen - auch weil das im Umkehrschluss bedeuten würde dass jeder Zuwanderungskritiker entweder von den Rechtsextremisten manipuliert wurde oder selber einer ist. Eine Darstellung die hier wohl kaum einer akzeptieren würde.

Und hier nochmal ein (hypothetisches) in sich logisches Weltbild von jemandem der für eine uneingeschränkte Willkommenskultur ist:
-"Die meisten Menschen sind gut"
-"Weil es uns gut geht müssen wir anderen helfen"
-"Das Leiden der Menschen in Kriegsgebieten ist für mich unerträglich"
-"Deutschland wird sich verändern müssen, aber ich vertraue darauf das es gut wird."

Bei mir hakt es - im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum - bereits beim ersten "Axiom", außerdem bin ich insgesamt etwas zu konservativ/technokratisch veranlagt, aber grundsätzlich würde ich ein derartiges Weltbild nicht als absurd bezeichnen
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 953
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #32 - 20.08.15 um 10:24:35
 
Ockhams Razor schrieb am 20.08.15 um 08:05:49:
- auch weil das im Umkehrschluss bedeuten würde dass jeder Zuwanderungskritiker entweder von den Rechtsextremisten manipuliert wurde


Was ist denn ein "Rechtsextremist" in einer linksliberalen Plutokratendiktatur? Ein frei denkender Mensch der eine natürliche klare Sicht der Dinge nicht verloren hat, möglicherweise auch weniger vom Sklavengen abbekommen hat.

Die Natur muß nicht manipulieren - nur widernatürliches Verhalten muß von der Systemlügenpresse ständig propagiert werden um die Menschen zu manipulieren und ihnen vorzugaukeln das sei akzeptabel und normal.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.08.15 um 11:08:57 von Hagall »  
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #33 - 20.08.15 um 14:23:45
 
Hagall schrieb am 20.08.15 um 10:24:35:
Was ist denn eine "Rechtsextremist" in einer linksliberalen Plutokratendiktatur? Ein frei denkender Mensch der eine natürliche klare Sicht der Dinge nicht verloren hat, möglicherweise auch weniger vom Sklavengen abbekommen hat.

Keine Ahnung, kenne mich mit linksliberalen Plutokratendiktaturen nicht so aus :-D

Zitat:
Die Natur muß nicht manipulieren - nur widernatürliches Verhalten muß von der Systemlügenpresse ständig propagiert werden um die Menschen zu manipulieren und ihnen vorzugaukeln das sei akzeptabel und normal.


Die Natur manipuliert ununterbrochen. Und das nichtmal unbedigt zum positiven. Widernatürliches im wörtlichen Sinne kann auch etwas gutes sein.

Es tut mir Leid dass sich nicht wirklich inhaltlich auf deinen Post eingehen kann, aber er hat nicht viel Inhalt,  sondern liest sich wie eine Mischung aus Hetzpredigt und Dogma. Ich habe auch schon anderes von Dir gelesen, daher habe ich mich entschieden diesen Absatz zu formulieren
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2428
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #34 - 20.08.15 um 16:21:17
 
Ockhams Razor schrieb am 20.08.15 um 08:05:49:
Was sollte ich dir da übel nehmen?


DU MIR gar nix, das sagt man einfach so... Zwinkernd

Ockhams Razor schrieb am 20.08.15 um 08:05:49:
auch weil das im Umkehrschluss bedeuten würde dass jeder Zuwanderungskritiker entweder von den Rechtsextremisten manipuliert wurde oder selber einer ist. Eine Darstellung die hier wohl kaum einer akzeptieren würde.


Ich versteh Deine Logik nicht. Wahrscheinlich haben wir da einfach völlig verschiedene Denkansätze. Sei's drum.

Weil das eine logisch und das andere unlogisch ist. Wer frei und selbstständig denkt und nicht im vorgegebenen rechts-links-Raster hängengeblieben ist muss erkennen was gesund ist und was nicht. Dazu braucht es keine Manipulation.

Man schaue sich an was letzte Nacht in Suhl los war, das sind die Symptome von Ungesundem.

Übrigens will Thüringens Ministerpräsident Ramelow die "Flüchtlinge" jetzt nach Ethnien trennen...  Smiley ihm wird es wohl jetzt doch zu bunt...?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #35 - 20.08.15 um 17:23:26
 
Es geht mir hier nicht darum wer die richtige Meinung hat - ich werde mich hüten meine als richtig zu bezeichnen, es muss genügen dass sie in sich logisch ist und ich bei Anomalien bereit bin sie in Frage zu stellen. Und ja, das kann bedeuten dass ich irgendwann mal zu einem Weltverbesseree vom linken Rand gehen mich entschuldigen muss weil ich rückblickend nur Mist geredet habe. Ich halte es für höchst unwahrscheinlich,  aber möglich.

Die Einstellung "wer's nicht wie wir sieht ist böse oder vom Bösen verführt" klingt mehr nach der katholischen Kirche des vorletzten Jahrhunderts und nicht nach Menschen die sich mit der Vernunft bewaffnet auf die Jagd nach Lügen machen
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2428
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #36 - 20.08.15 um 17:42:05
 
Ockhams Razor schrieb am 20.08.15 um 17:23:26:
Es geht mir hier nicht darum wer die richtige Meinung hat - ich werde mich hüten meine als richtig zu bezeichnen


Hab ich auch nicht gesagt und würde ich auch nie. Ich sprach nur von logisch - und auch das ist nur meine Meinung...

Ockhams Razor schrieb am 20.08.15 um 17:23:26:
Die Einstellung "wer's nicht wie wir sieht ist böse oder vom Bösen verführt" klingt mehr nach der katholischen Kirche des vorletzten Jahrhunderts und nicht nach Menschen die sich mit der Vernunft bewaffnet auf die Jagd nach Lügen machen


Seh' ich auch so, aber wer hat das wo gesagt ?

Jeder soll seine Meinung haben, und wer findet Multi-Kulti ist toll und bunt dann ist das auch in Ordnung - dann soll derjenige aber bitte auch die Konsequenzen dessen erkennen: Beispiele Duisburg und Suhl.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #37 - 22.08.15 um 15:03:35
 
Ockhams Razor schrieb am 20.08.15 um 08:05:49:
-"Die meisten Menschen sind gut"-"Weil es uns gut geht müssen wir anderen helfen"-"Das Leiden der Menschen in Kriegsgebieten ist für mich unerträglich"-"Deutschland wird sich verändern müssen, aber ich vertraue darauf das es gut wird."Bei mir hakt es - im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum - bereits beim ersten "Axiom", außerdem bin ich insgesamt etwas zu konservativ/technokratisch veranlagt, aber grundsätzlich würde ich ein derartiges Weltbild nicht als absurd bezeichnen 


-"Die meisten Menschen sind gut" ?
Gut und böse sind lediglich Konstrukte des menschlichen Intellektes und mehr nicht.
Es gibt kein gut/böse da draussen in der Natur. Nur den stetigen Kampf ums eigene Überleben, alles andere ist frei erfunden. Ist der Löwe böse, weil er das niedliche Gnukitz gerissen hat? Ist die Biene böse, weil sie Dich gestochen hat?

Desweiteren: Sobald es um das eigene Überleben geht, kannst Du diesen ganzen Quatsch vergessen! Dann kommt nämlich das Tier im Menschen zum Vorschein. Was das genau bedeutet wirst Du demnächst schon in den Nachrichten verfolgen können.

-"Weil es uns gut geht müssen wir anderen helfen" ?
Sagt wer? Warum müssen wir das?

-"Das Leiden der Menschen in Kriegsgebieten ist für mich unerträglich" ?
Das Leiden gehört zum Leben mit dazu, war quasi als Bonus mit im Lieferumfang enthalten. Für jeden von uns, in unterschiedlichen Graden. Warum ist das was Besonderes?

-"Deutschland wird sich verändern müssen, aber ich vertraue darauf das es gut wird." ?
Jaja, andere vertrauen auf Gott oder Allah oder wen auch immer und gehen dabei zu Grunde. Oder warum hat diese Instanz es eigentlich zugelassen, dass diese bedauernswerten Menschen in eine so unvorteilhafte Lage geraten sind? Hilf Dir selbst, so hilft Dir Gott! Deswegen vertraust Du besser nur Dir selber und Deinen eigenen Fähigkeiten. Alternativ kannst Du auch in alles mögliche vertrauen, nur darfst Du dich hinterher nicht beschweren, wenn Dein Vertrauen fürchterlich enttäuscht worden ist.

In diesem Zusammenhang würde ich gerne mal wissen wollen, wieviele 1000 Flüchtlinge aus Syrien/Afghanistan oder dem Irak, unser befreundeter Staat Israel eigentlich genau aufgenommen hat!? Habe im Netz keine Angaben dazu finden können, aber da alle Menschen gut sind, sollten die doch eigentlich auch mithelfen, nicht wahr!?


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2428
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #38 - 22.08.15 um 16:27:07
 
So wie ich Razor verstanden habe waren die zitierten Punkte nicht seine Meinung, sondern ein hypothetisches Weltbild eines Gutmenschen.

kernspecht schrieb am 22.08.15 um 15:03:35:
Gut und böse sind lediglich Konstrukte des menschlichen Intellektes und mehr nicht.
Es gibt kein gut/böse da draussen in der Natur. Nur den stetigen Kampf ums eigene Überleben, alles andere ist frei erfunden. Ist der Löwe böse, weil er das niedliche Gnukitz gerissen hat? Ist die Biene böse, weil sie Dich gestochen hat?


Selbstverständlich gibt es gut und böse in der Natur. Vielleicht nicht primär in der Tierwelt, aber unter "Natur" versteh ich die Gesamtheit allen Seins. Wem gut und böse zu esoterisch klingt der kann auch andere Begriffe wählen. Jeder Mensch hat beide Anlagen in sich und entscheidet in jedem Moment welchem Prinzip er folgt. Bewusst oder unbewusst, spielt keine Rolle.

kernspecht schrieb am 22.08.15 um 15:03:35:
Desweiteren: Sobald es um das eigene Überleben geht, kannst Du diesen ganzen Quatsch vergessen! Dann kommt nämlich das Tier im Menschen zum Vorschein.


Genau, oder anders ausgedrückt: das "Böse" oder das "Dunkle" oder wie man es auch nennen mag kommt zum Vorschein.

kernspecht schrieb am 22.08.15 um 15:03:35:
-"Das Leiden der Menschen in Kriegsgebieten ist für mich unerträglich" ?
Das Leiden gehört zum Leben mit dazu


Und auch hier bestätigst Du es nochmal. Das Leiden gehört zum Leben dazu da wir in einer Dualität leben.

kernspecht schrieb am 22.08.15 um 15:03:35:
andere vertrauen auf Gott oder Allah oder wen auch immer und gehen dabei zu Grunde. Oder warum hat diese Instanz es eigentlich zugelassen, dass diese bedauernswerten Menschen in eine so unvorteilhafte Lage geraten sind?


Nicht ganz unberechtigte Frage. Sollten sich mal einige Menschen fragen ob ihr Anbeten eines Gottes der richtige Weg ist. Das würde aber Lernbereitschaft und Offenheit voraussetzen, damit tun sich besonders die hardcore-Anbeter dieser Welt ja etwas schwer.

Zurück zum Thema: Ein weiterer F-Promi schwallt schief daher...

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Deutscher Fremdenhass, is klar...

Mach Dir die Welt wie sie Dir gefällt  Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1546
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #39 - 22.08.15 um 17:05:51
 
stb schrieb am 22.08.15 um 16:27:07:
So wie ich Razor verstanden habe waren die zitierten Punkte nicht seine Meinung, sondern ein hypothetisches Weltbild eines Gutmenschen.

So hatte ich das auch verstanden. Allerdings ist wohl kernspechts "Antworten" auch gut sie mal stehen zu haben als Gegenantwort.

stb schrieb am 22.08.15 um 16:27:07:
Mach Dir die Welt wie sie Dir gefällt  

Das sollten wir tun, auch wenn es vielen nicht beliebt. Letztlich wird die Umwelt daraus dann eh noch was eigenes machen. Dennoch warum nicht das Feuer nutzen das Prometheus uns gab. Oder der Augenblick den wir Leben nennen ist vergebens.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #40 - 22.08.15 um 17:10:26
 
Kontroversität ist gut, um seinen eigenen Horizont zu erweitern. Sonst fährt man sich in seiner eigenen Denke fest und meint es gäbe nix anderes von Gültigkeit...
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2428
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #41 - 22.08.15 um 18:21:41
 
Auf jeden Fall... Darum sind wir ja hier...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #42 - 22.08.15 um 20:35:01
 
Jup, genau.
Also wenn Ockhams Razor da nochmal für Klarheit sorgen würde...

Allerdings erwarte ich gar nicht viel von jemand, der  quartalsweise 4,5 Postings reinhaut...


cheers


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.08.15 um 23:26:54 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #43 - 24.08.15 um 09:29:14
 
Hi Kernspecht,

natürlich entspricht das geschilderte Weltbild nicht meinem, die Bezeichnung desselben als "hypothetisch" und der direkte Folgesatz dass ich bereits mit dem ersten Axiom meine Probleme habe sind eigentlich ausreichend um das zu schließen.

Ansonsten kann ich verstehen wenn man fremde Meinungen als unlogisch und damit disqualifiziert betrachtet, der Knackpunkt sind allerdings häufig die zugrunde liegendenden Axiome. Ein Mensch mit den beschriebenen Axiomen handelt völlig logisch wenn er nen Bully mietet und Flüchtlinge aus Italien nach Deutschland holt. Und bei den Axiomen haben wir ein Problem: Sie lassen sich allesamt auf "Ich glaube.../bin der Meinung dass. .." zurückzuführen.  Sie sind im Grunde nicht zu beweisen sondern müssen einfach als gültig angenommen werden. Das ist bei Leuten vom linken und rechten Rand genauso wie bei der "bürgerlichen Mitte".

Ansonsten: ich bin definitiv kein Vielposter und auch kein Stammgast, schlage hier aber immer mal wieder auf um einen Einblick in das Denken hinter fremden Meinungen zu erhalten und auch mal zu sehen wie mit Einwänden die ich hätte umgegangen wird. Ich halte das für eine für beide Seiten sehr fruchtbare Sache weil man die eigene Position zu einem gewissen Grad verteidigen muss und dadurch auf Schwachstellen abklopfen kann - oder verwerfen falls man mit einem kritischen Fehler konfrontiert wird. In beiden Fällen ist man hinterher klüger
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1546
Re: Til Schweiger, Heino, Campino & co. - nur noch unerträglich !
Antwort #44 - 24.08.15 um 10:38:43
 
Ockhams Razor schrieb am 24.08.15 um 09:29:14:
Und bei den Axiomen haben wir ein Problem: Sie lassen sich allesamt auf "Ich glaube.../bin der Meinung dass. .." zurückzuführen.  Sie sind im Grunde nicht zu beweisen sondern müssen einfach als gültig angenommen werden. Das ist bei Leuten vom linken und rechten Rand genauso wie bei der "bürgerlichen Mitte".

Wenn wir gerade über die Leitfiguren reden, ist aber hier schon ein Problem inbegriffen. Immerhin sehen viele in diesen Vorbilder. Und wenn sie zerstörerisches an der Gesellschaft an sich gutheißen, wird es halt sehr schwer eine Gesellschaft zusammenzuhalten.

Lange haben Axiome bestand gehabt wie die 10 Gebote. Weit verbreitet und angenommen in der Gesellschaft. Ein Richtmaß so zu sagen. Auch wenn man mit der Prämisse nicht einverstanden sein muss das sie von Gott stammen, so muss man anerkennen, dass sie einen Zusammenhalt förderten. Und selbst jene die halt das zuvor genannte nicht als Axiome setzten, haben doch innerhalb etwa der Leitsätze der Aufklärung von Kant, also dem du sollst so Handeln, dass dein Handeln als Maxime für andere gelten kann zum mindesten keinen Schaden angerichtet, der die Gesellschaft desintegrierte - oder in anderen Worten ausgedrückt dein Handeln soll keinem anderen Schaden zufügen.

Aber mit den jetzigen egoistischen/konsumistischen Leitmotiven und dem eingeredeten Helfersyndrom, welches keine Echte Hilfe ist und inklusive vollständiger Gleichmacherei der Unterschied wankt halt alles. Gleichmacherei wo Unterschiede erlebbar, begreifbar, ersichtlich und so weiter sind ist Verlust an Begrifflichkeit - weil wenn nicht mehr gilt das etwas Unterscheidbar ist obwohl es wahrnehmbar unterschiedlich ist gerät das unser Wahrnehmungssystem aus dem Ruder, welches seit jeher darauf ausgerichtet ist aufgrund von Unterschieden Entscheidungen in die Wege zu leiten. Ein grüne Frucht ist unreif und eine rote ist es, man kann sie essen. Wir sind auf das Unterscheiden biologisch ausgerichtet um zu Leben. Wenn man hergeht und wir unser Betriebssystem anfangen geistig zu überschreiben verursacht das Kurzschlüsse. Wenn hier geholfen wird in vermeintlich guter Absicht, aber die Belastung auf die Mitbürger zurückfällt die der Entscheidung nicht zustimmen, wegen steuerlicher umverteilender Zwangsfinanzierung ist das Raub über eine dritte Stelle, der den Leuten schadet, die überhaupt nicht gefragt wurden ob sie das wollen. Das Konsumverhalten hat bei vielen auch nichts mehr mit Haltbarkeit und Ressourcenschonung zu tun (nun gut viele können sich Qualitätiv hochwertige Produkte auch nicht leisten und sind gedrängt schnell verschleißendes immer wieder neu zu kaufen, was die Müllberge wachsen läßt, aber kein Ausweis von Wohlstand bedeutet). 

Insoweit ist: "Ich glaube.../bin der Meinung dass. .." nichts verkehrtes, aber von Vorbildern ausgesprochen die als Leitfiguren Untaten vollbringen und so der Gesellschaft schaden zufügen, wird sich zeigen in einem zunehmenden Auseinanderbrechen zwischen konservativen also werterhaltenden Leuten und jenen die neue Werte setzen wollen, welche aber schädliche Nebenwirkungen auf die Gesellschaft haben. Letztlich wird nach dem Umformung auch eine Art von Gesellschaft da sein, nur ob die dann selbst diesen neuen Werte-Propagieren schmeckt ist äußerst fraglich. Spätestens wenn ihr eigener Wohlfühlbereich angegriffen wird. Wir sehen es ja im "Multikulti; CDU findet das supi" - Thread, das ist die selbe Gedankensuppe, die sich bahn gebrochen hat, und das in einer Partei, die eigentlich andere Gebote auf der Fahne stehen hat.

Es zeigt sich doch das nachdem nun Großstädte und Stadviertel in ihnen im Wertewandel durch Umvolkung kaum noch beliebte Wohngegenden sind. das Fortziehen in die Außenbereich hilft den betuchten auch nicht mehr am entkommen der Zustände. Und selbst jene die zwar das neue Weltbild propagieren aber aufs Land gezogen sind, weil die Dorfgemeinschaft noch sichere Idylle bot, sind nun konfrontiert damit das dem 100 Einwohner Dorf ein eben gleichzahliges Assylantenkontigent aufgedrückt wird. Mal gucken wie sich diese links-grünen Mittelschichtler es schön reden werden wenn ihre heile Welt zerrissen wird durch die Flutung von gesellschaftsfremden, denn man in gut-menschlicher Manier nicht einmal gebietet sich zu assimilieren.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken