Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 6
Thema versenden Drucken
Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise (Gelesen: 10766 mal)
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #15 - 08.09.15 um 16:46:22
 
Hagall schrieb am 06.09.15 um 14:15:57:
Doch die Frage ist nur ob es was Besonderes ist oder nur für uns unverständliche Komplexität. Ich neige eben wie beschrieben zu letzterem.


Einerseits scheint es für Viele was Besonderes zu sein. Man möchte sich scheinbar nicht wirklich damit beschäftigen, und wenn man mit dem Thema konfrontiert wird versucht man es beiseite zu schieben. "Wir können das je eh nicht beweisen und belegen, und überhaupt... was bringt und ändert das schon...?"  Das sind doch die elementaren Fragen des Lebens ! Wer sind wir ? Wo kommen wir her ? Wo gehen wir hin ? Warum sind wir hier ?

Wir haben den göttlichen Funken in uns, die Schöpferkraft. Das sollten wir auch in dieser kranken -scheinbar völlig aus dem Ruder gelaufenen Zeit, nicht vergessen. Und jeder Mensch kann jeden Tag seinen Beitrag leisten... für sich selbst sowie für die ganze Welt.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #16 - 08.09.15 um 22:15:22
 
stb schrieb am 08.09.15 um 16:46:22:
Und jeder Mensch kann jeden Tag seinen Beitrag leisten... für sich selbst sowie für die ganze Welt.


Ich kann mir vorstellen, daß jemand der für den IS kämpft das so sieht. Die haben sich alle Fragen gestellt und beantwortet und einen Beitrag für die ganze Welt leisten sie auch.  Zunge

Indem er zum Beispiel was tut?

Ich möchte mich grundsätzlich schon damit beschäftigen nur wie? So wie in dem Film in dem die Studenten für kurze Zeit tot sind um zu sehen was dort ist?

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #17 - 09.09.15 um 12:42:18
 
Zum Thema Kraft der Gedanke usw. und deren Auswirkungen hatte ich mal folgendes ausgearbeitet, hier auch schon mal eingestellt:


Jeder Mensch ist Schöpfer (individuell, universal, aktiv (s. a. Wünsche) oder passiv) da er auch ein göttliches
Wesen (Funken Gottes) ist!!!
Hier greift das Gedankenverwirklichungsgesetz; jeder Gedanke, jedes Gefühl, die eigene Einstellung, Willenskraft usw. verändert die Materie, schafft Realität - bestimmt unser Leben.
Somit ist jeder Mensch in allen Belangen  für seine eigene Situation inkl. Zukunft selbst verantwortlich

Es werden die Dinge manifestiert, an die man denkt, die man fühlt. Funktioniert immer, ist wie ein Magnet - im guten und im schlechten.
Die Manifestation erfolgt mit Verzögerung und kann, durch Überlagerung anderer Gedanken noch verändert werden.
Somit wäre Zeit eine, durch ungünstige Gedanken und Gefühle, zwangsläufig kommende Realität vorher eine durch andere Gesinnung zu ändern.
Ein positiver Gedanke ist ca. 100x stärker als ein Negativer. Ein Mensch hat täglich ungefähr 60.000 Gedanken.
Gedanken bestimmen Gefühle . Gefühle sind eine Art Feedback, sie lassen uns wissen, ob wir auf klarem Kurs sind.
Gefühle sind stärker als Gedanken, erschaffen also somit auch stärker Realität.

Deswegen: Achten auf Gefühle, Empfindungen, Gedanken, Einstellung, Wörter und Taten.
Da wir all dies ständig tun, verändern wir auch ständig unsere Schwingungsfrequenz.
Z.B.: Wut, Groll, Hass, Trauer, Beklagungen usw. ziehen noch mehr von diesen an, ebenso Widerstand (Beispiel: Anti-Kriegsdemonstrationen geben dem Krieg Energie, sinnvoll sind nur Friedendemos).
Deswegen solche Empfindungen rausdrücken, bzw. hindurchfließen lassen, bzw. in Freude umwandeln.
Sobald sich ein ungünstiger Gedanke in einem festsetzt versuchen, sich ganz bewusst etwas Positives vorzustellen, sich in eine schöne Situation hinein fühlen.
Jeder Gedanke, besser jedes Gefühl, das wir ca. 20 Sekunden halten, wird bereits in unserem Energiefeld manifestiert (und begibt sich damit in Resonanz).
Es ist sinnvoll möglichst nur gute Empfindungen zu haben - am besten  noch in Hinsicht auf das,
was man erreichen will.

Aufmerksamkeit, Gedanken und Gefühle von dem abziehen, was ich NICHT will - von allem negativen.
Stattdessen auf das richten, was ich erreichen will - auf alles positive, denn:

Energie folgt der Aufmerksamkeit,der Mensch ist was er denkt

Das, was der einzelne wahrnimmt, denkt oder empfindet, dringt nach außen und beginnt, auch andere zu beeinflussen - und manifestiert sich i. d. Akasha Chronik bzw. Moprhogenetisches Feld (mit den entspr. Auswirkungen).
Wenn durch Bewusstseinserweiterung - bzw. Erhöhung genug Potential (qualitativ und quantitativ) zusammenkommt hat es eine Bewußtseinserhöhung / Erweiterung der gesamten Menschheit zur Folge.
Wenn die Einstellung der Menschheit positiv wäre, so wäre dies aus irdischer Sicht ein starker Schutzschild dieses
Planeten gegen die negative geistige Seite. Die Menschheit neigt jedoch dazu, immer wieder in eine Negativfalle zu treten (materiell, emotional, fanatisch).
Die Zukunft wird dann einen anderen Lauf nehmen; dies funktioniert in beide Richtungen.
Wer i. d. Finsternis der Unwissenheit verharrt ist anfällig für Manipulation, falsche Information und Aberglauben,
evtl. kommen Gefühle der Hilflosigkeit auf - man wird gelenkt und ist i. d. Rolle der Passivität.
Bei einem ehrlichen Wunsch Wahrheit und Wissen (wieder) zu erlangen, wird diese sich einstellen,
inkl. der Fähigkeit zur Unterscheidung von Wahrem und Falschem  der Kreis der Erkenntnisse schließt sich und wird rund.




Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #18 - 09.09.15 um 12:44:48
 
Die unterschiede zwischen Mensch, Tier und anderen Lebewesen sind vor allem im Geist und Seelenbereich zu suchen,
hier gibt es ganz verschiedene Entwicklungsstufen.
Aber letztens ist alles beseelt, vom Felsen bis zum Menschen, nur in unterschiedlicher Ausprägung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #19 - 09.09.15 um 12:53:26
 
Bei Geistheilung wie von Seda33 angesprochen ist es eigentlich egal wie weit Heiler und Patient voneinander entfernt sind.
Die Energie der Geistheilung, wobei der Heiler immer nur das Medium ist durch den geheilt wird,
sollte sogar dann wirken wenn Lichtjahre dazwischen liegen.

Ist für mich ein ganz normaler Vorgang, da ich mich schon sehr lange und immer wieder mal damit beschäftige.

Es gibt sehr viele Methoden der Geistheilung, und alle funktionieren sie. Zum Teil so gut das außenstehende das gar nicht
für möglich halten und sich komischerweise eher abwenden würden als das zu akzeptieren (komisch eigentlich).
Zum Teil in extremen Fällen aber auch nicht wenn das (selbst gewählte) Schicksal etwas anderes vorsieht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #20 - 09.09.15 um 13:28:38
 
Danke für Deinen tollen Beitrag Ilum. Dieser fasst einiges nochmal gut zusammen, auch das "Gut und Böse" Thema von neulich wird hierdurch nochmal verständlicher. Jeder wählt stets selbst, und zwar durch seine Gedanken.

Hagall schrieb am 08.09.15 um 22:15:22:
Und jeder Mensch kann jeden Tag seinen Beitrag leisten... für sich selbst sowie für die ganze Welt.


Ich kann mir vorstellen, daß jemand der für den IS kämpft das so sieht. Die haben sich alle Fragen gestellt und beantwortet und einen Beitrag für die ganze Welt leisten sie auch.


Ich meinte natürlich die angesprochene Gedankenkraft. Jeder Mensch beeinflusst damit in jeder Sekunde nicht nur sein eigenes Leben, sondern das aller ---> siehe Akashachronik.

Aus diesem Grund werden auch von dem Medien ausschließlich negative, krankmachende, destruktive Nachrichten verbreitet. Und umgekehrt wird alles Positive, Aufbauende und Nützliche totgeschwiegen oder lächerlich gemacht. Dies wirkt leider bis heute in den Köpfen vieler Menschen.

Würden sich die Menschen Ihrer imensen Macht bewußt werden, würde das System augenblicklich zusammenbrechen. Darum wird von Seiten der Mächtigen alles getan um auch weiterhin das Bewusst-sein des Volkes klein zu halten.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #21 - 09.09.15 um 16:02:52
 
Ilum schrieb am 09.09.15 um 12:42:18:
Es werden die Dinge manifestiert, an die man denkt, die man fühlt. Funktioniert immer, ist wie ein Magnet - im guten und im schlechten.

Ein positiver Gedanke ist ca. 100x stärker als ein Negativer.


Ich verstehe wie Du Dir das vorstellst - glaube es aber nicht, zumindest nicht in dieser Art. Meine Freundin glaubt das auch so wie Du, da ich ein vorsichtiger Mensch bin der es gewohnt ist auf alle möglichen Situationen vorbereitet zu sein meint sie öfters, durch meine schlechten Annahmen sorge ich dafür, daß es dann so eintritt ich solle doch positiver Denken.

Nun ist es aber so, daß die negativen Sachen dann so gut wie überhaupt nie eintreten wenn ich daran denke und auch nicht die Sachen an die ich denke. Wenn etwas Negatives passiert dann immer vollkommen überraschend eher in einem positiven Umfeld in positiver Stimmung aus einer ganz anderen Ecke an die ich überhaupt nicht denke. Dabei sind die Ereignisse selbst in der Regel welche an die ich zu keinem Zeitpunkt vorher dachte.

Umgekehrt treten positive Ereignisse ebenso unerwartet und unvorbereitet ein.

Warum ein positiver Gedanke stärker sein sollte als ein negativer ist mir auch nicht schlüssig. Zumal es auch sehr relativ ist was nun wirklich positiv und was negativ ist. Es mag sein, daß die Motivation für IS Kämpfer größer ist für den IS zu sein als gegen die Christen aber ob dies wirklich 100x stärker auf die Stimmung wirkt?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #22 - 09.09.15 um 16:12:49
 
stb schrieb am 09.09.15 um 13:28:38:
Aus diesem Grund werden auch von dem Medien ausschließlich negative, krankmachende, destruktive Nachrichten verbreitet. Und umgekehrt wird alles Positive, Aufbauende und Nützliche totgeschwiegen oder lächerlich gemacht. Dies wirkt leider bis heute in den Köpfen vieler Menschen.


Naja die Medien bejubeln die Hilfe die Flüchtlingen entgegengebracht wird. Für sich betrachtet ist das ja positiv (nur das wird auch in den Medien berichtet), daß die Konsequenzen für uns dann doch negativ sind liegt vorranging an den mittelbaren Folgen wie Finanzierung und Kriminalität.

Umgekehrt ist der Missmut den weite Teile Bevölkerung den Flüchtlingen entgegenbringen für sich betrachtet eigentlich negativ, trotzdem wird darüber überhaupt nicht berichtet und mittelbar ist diese Einstellung natürlich für die Entwicklung der eigenen Bevölkerung positiv.

Ich glaube man kann das auslegen wie man will.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #23 - 09.09.15 um 17:25:02
 
Hagall schrieb am 09.09.15 um 16:12:49:
Naja die Medien bejubeln die Hilfe die Flüchtlingen entgegengebracht wird. Für sich betrachtet ist das ja positiv


Das fällt unter die Rubrik Meinungsmache. Das ist natürlich momentan vorrangig vor allem Anderen.

Ansonsten, das wird Dir auch nicht entgangen sein, hatten "die Ärzte" recht mit ihrem "...Angst Hass Titten und dem Wetterbericht..." Das bringt es ziemlich gut auf den Punkt. Zwischen negativen Meldungen ohne Ende etwas Sex und etwas Belustigung (Fußball...) Brot und Spiele um den Pöbel bei Laune zu halten.

Hagall schrieb am 09.09.15 um 16:12:49:
Ich glaube man kann das auslegen wie man will.


Ja, wir drehen uns im Kreis. Jedem ist seine Realität die realste.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #24 - 09.09.15 um 17:46:31
 
@Ilum
Auch von mir ein tolles Lob für den Beitrag! Ist wirklich nicht einfach, über Dinge zu schreiben, die sich unserer herkömmlichen Logik entziehen. Ist dir aber sehr gut gelungen. Hast du eigentlich ein bevorzugtes System, was Heilung oder sonstiges angeht?

stb schrieb am 09.09.15 um 13:28:38:
Aus diesem Grund werden auch von dem Medien ausschließlich negative, krankmachende, destruktive Nachrichten verbreitet. Und umgekehrt wird alles Positive, Aufbauende und Nützliche totgeschwiegen oder lächerlich gemacht. Dies wirkt leider bis heute in den Köpfen vieler Menschen. 


Das ist ja das Raffinierte am System. Wir können uns dem ja kaum entziehen und wir wissen im Grunde nie, was genau von denen geplant ist.

Hagall schrieb am 09.09.15 um 16:12:49:
Umgekehrt ist der Missmut den weite Teile Bevölkerung den Flüchtlingen entgegenbringen für sich betrachtet eigentlich negativ, trotzdem wird darüber überhaupt nicht berichtet und mittelbar ist diese Einstellung natürlich für die Entwicklung der eigenen Bevölkerung positiv. 


Das ist genau das Beispiel. Da kann man nur Vermutungen anstellen. Meine Meinung ist, dass man Chaos verursachen will. Die Einen sind dafür, die Anderen dagegen. Man pusht beide Seiten und wiegelt sie gegeneinander auf. Indem man auf übertriebene Art und Weise, man kann schon fast sagen, schleimig, die Bevölkerung die Akzeptanz der immer größer werdenden Anzahl der Migranten einsuggeriert, bewirkt man psychologisch das Gegenteil. Irgendwann kann man es einfach nicht mehr hören und wird aggresiv. Irgendwann wissen die Menschen nicht mehr, was richtig oder falsch ist, denn die Aussagen der Medien sind oft widersprüchlich.

Hagall schrieb am 09.09.15 um 16:02:52:
Wenn etwas Negatives passiert dann immer vollkommen überraschend eher in einem positiven Umfeld in positiver Stimmung aus einer ganz anderen Ecke an die ich überhaupt nicht denke.


Genau das hat mich auch lange beschäftigt. Offenbar scheint es aber so zu sein, dass auf unserer materiellen Ebene alles zeitversetzt abläuft. Die negativen oder positiven Gedanken summieren sich und wenn sie je nachdem stark genug sind, dann können sie sich zu unmöglichsten Zeiten entladen/verwirklichen. Das gibt uns aber auch die Möglichkeit, rechtzeitig zu handeln, wenn wir wissen, dass wir zuviel Negatives aufgeladen haben. Aber das ist leichter gesagt, als getan ... unentschlossen


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #25 - 12.09.15 um 21:12:25
 
Seda33 schrieb am 09.09.15 um 17:46:31:
Hagall schrieb am 09.09.15 um 16:02:52:
Wenn etwas Negatives passiert dann immer vollkommen überraschend eher in einem positiven Umfeld in positiver Stimmung aus einer ganz anderen Ecke an die ich überhaupt nicht denke.


Genau das hat mich auch lange beschäftigt. Offenbar scheint es aber so zu sein, dass auf unserer materiellen Ebene alles zeitversetzt abläuft.


Vor allem bewegen wir uns auch in einem Raster, einer Art selbst geschriebenen Lebensplan - den wir allerdings nicht erkennen. Da läuft nicht immer alles chronologisch sortiert und jederzeit nachvollziehbar ab. Man hat schon Einfluss, aber nicht chronologisch geordnet und auch nicht jederzeit nachvollziehbar.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #26 - 14.09.15 um 00:05:58
 
stb schrieb am 12.09.15 um 21:12:25:
Vor allem bewegen wir uns auch in einem Raster, einer Art selbst geschriebenen Lebensplan - den wir allerdings nicht erkennen. Da läuft nicht immer alles chronologisch sortiert und jederzeit nachvollziehbar ab. Man hat schon Einfluss, aber nicht chronologisch geordnet und auch nicht jederzeit nachvollziehbar.

Als Jugendlicher hatte ich mir die Vorstellung zurechtgedacht, dass das Leben Zwischenschritte macht. Diese durchläuft man so oder so und kann sie auch nicht abändern. Dazwischen trägt der der freie Wille und verbindet diese Punkte wie ein unsichtbares Band, dass durch jenen gedehnt werden kann.

Ich bin bis heute nicht von dieser Vorstellung abgerückt. Ich halte die Seele für nicht unmöglich aber sie unfassbar und daher nur ein Gedankenkonstrukt, um dessen Existenz man ahnt, aber nicht im Stande ist es zu belegen. Sie ist so haarsträubend wie die Frage nach Gott. Die Frage ist halt kann man aus dem bloßen Prozess des Odem den Geist ableiten und damit ein "Behältnis" für jenen sich vorstellen, das unvergänglich ist.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #27 - 15.09.15 um 17:14:17
 
IloveUbabe schrieb am 14.09.15 um 00:05:58:
Als Jugendlicher hatte ich mir die Vorstellung zurechtgedacht, dass das Leben Zwischenschritte macht. Diese durchläuft man so oder so und kann sie auch nicht abändern. Dazwischen trägt der der freie Wille und verbindet diese Punkte wie ein unsichtbares Band, dass durch jenen gedehnt werden kann.

Ich bin bis heute nicht von dieser Vorstellung abgerückt


Zurechtgedacht klingt ein bißchen nach Humbug, für mich klingt das allerdings sehr nachvollziehbar. Die von Dir erwähnten Zwischenschritte kann ich bestätigen, merk ich auch extrem bei mir selbst.

Man kann das ganze auch mit einem Urlaub vergleichen. Man plant ihn selbst, man plant den Zeitraum, wohin es geht, was man vorhat, wann er zu Ende geht. Im Urlaub macht man die Erfahrungen, Gute wie Schlechte... Am Ende des Urlaubs blickt man zurück und zieht sein Fazit wie's war... und ob man nochmal dorthin fahren will oder nicht... that's life Zunge

IloveUbabe schrieb am 14.09.15 um 00:05:58:
ein Gedankenkonstrukt, um dessen Existenz man ahnt, aber nicht im Stande ist es zu belegen.


gut gesagt...

IloveUbabe schrieb am 14.09.15 um 00:05:58:
Sie ist so haarsträubend wie die Frage nach Gott.


Was ist daran denn haarsträubend ? Das ist doch die elementare Frage des Lebens... was sind wir, was bleibt (!) von uns...? der Antwort näherzukommen ist ein gutes Gefühl.

IloveUbabe schrieb am 14.09.15 um 00:05:58:
Die Frage ist halt kann man aus dem bloßen Prozess des Odem den Geist ableiten und damit ein "Behältnis" für jenen sich vorstellen, das unvergänglich ist.


Das hab ich leider nicht verstanden... unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #28 - 15.09.15 um 18:37:01
 
Mit dem Haarsträubend war gemeint haareraufend bzw. zum Haare ausreißen. Das trifft es wohl noch besser was ich damit ausdrücken wollte. Sprich einfach ein Problem wo die Lösung versagt bleibt.

stb schrieb am 15.09.15 um 17:14:17:
IloveUbabe schrieb am 14.09.15 um 00:05:58:
Die Frage ist halt kann man aus dem bloßen Prozess des Odem den Geist ableiten und damit ein "Behältnis" für jenen sich vorstellen, das unvergänglich ist.

Das hab ich leider nicht verstanden... 

Da geht es um die alte denke des [göttlichen] Atems ehemals Odem, der alles Leben beseelt. Im Verständnis was atmet lebt und hat einen Geist und folglich auch eine Seele die diesen Geist durchdringt, ihn ermöglicht, ihn für die Ewigkeit zum Teil des Ganzen macht. - Die Frage ist halt ob die Formel "Was atmet ist beseelt" gilt. Und ist die Seele ewig oder eben nur so lang wie Leben ersichtlich ist der Atem da ist.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Geist und Seele - Versuch einer nüchternen Betrachtungsweise
Antwort #29 - 21.09.15 um 23:06:58
 
Da war noch ne Frage offen:

Seda33 schrieb am 09.09.15 um 17:46:31:
@IlumAuch von mir ein tolles Lob für den Beitrag! Ist wirklich nicht einfach, über Dinge zu schreiben, die sich unserer herkömmlichen Logik entziehen. Ist dir aber sehr gut gelungen. Hast du eigentlich ein bevorzugtes System, was Heilung oder sonstiges angeht?



Allgemein wären das die Radionik (http://www.aufrichtung.de/styled-10/index.html) und die Bioresonanz.
Gerade die Radionik aber ist ein weites Feld und es gibt nur sehr wenige echte Kapazitäten in Deutschland.
Wer es beherrscht kann damit allerdings wahre Wunder vollbringen.

In diesem Zusammenhang ist auf jeden Fall noch die Geistchirurgie zu nennen, kommt man aber schlecht ran.
Für die meißten schwer vorstellbar, aber funktioniert hervorragend.

Dann gibt es noch für verschiedene Krankheiten spezielle alternative Heilmethoden.
Z. B. für Borreliose die Dunkelfeldmikroskopie und Pathoremo.

Ich selbst bin in der Lage einfache Dinge i.d.R. selbst zu heilen,
beispielsweise (verschiedene Ursachen) von Kopfschmerzen, Transformierung von oberflächlichen Erregern (z.B. bei Erkältungen, oder Magenschmerzen/Übelkeit nach schlechtem Essen usw.), Aufhebung von Blockaden und Störungen im feinstofflichem Bereich usw.
Hier war eine ganze Menge Arbeit vorab nötig (nicht nur von mir), auch in Zusammenarbeit mit der geistigen Welt.
Diese kann man übrigens immer um Hilfe bitten (Schutzengel) und je nach nachdem wie gut der Draht dorthin ist kann es helfen.

Geistheilung funktioniert übrigens nicht durch den Menschen an sich, es ist immer die geistige Welt die Heilt,
der Mensch ist nur Medium.


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.09.15 um 08:32:24 von Ilum »  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 6
Thema versenden Drucken