Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 ... 10 11 12 
Thema versenden Drucken
Theorie der flachen Erde? (Gelesen: 23780 mal)
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #165 - 18.07.17 um 01:33:47
 
@stb - das liegt daran das man nicht früh genug anfangen kann Dimensional zu sehen Zwinkernd
Es ist wie mit dem baum 🌲 im Wald.. wenn er umfällt und niemand weis es, hört es.. Steht er bestimmt noch.

Was wäre wenn.. die Idee des Lebens nicht basierend auf Materie entstand sondern ein Dimensionaler Energiefluss animierte fragen zu stellen, aus denen eine Welt entsteht.. wenn so viele Glauben die erde ist flach, hey dan ist sie es.. Pro Erkenntnisstand kommt mehr hinzu um sich selbst zu enträzeln^^

Ok, Quark- aber beweise gibt es nicht um die Ecke,
Man muss sich aber auch nicht gleich festfahren Augenrollen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2374
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #166 - 18.07.17 um 15:20:58
 
Salid schrieb am 18.07.17 um 01:33:47:
Es ist wie mit dem baum 🌲 im Wald.. wenn er umfällt und niemand weis es, hört es.. Steht er bestimmt noch. 
Davon muss man erstmal ausgehen, bevor man ihn nicht selbst im liegenden Zustand gesehen hat.

Salid schrieb am 18.07.17 um 01:33:47:
wenn so viele Glauben die erde ist flach, hey dan ist sie es..
Klingt banal, aber irgendwie ist es doch so, und das tut auch niemandem weh. Wer auf Grund seiner Beobachtungen und Logik zu dem Schluss kommt: 'hey da ist weder ne Krümmung, noch macht ne Kugel Sinn - wir müssen auf ner Fläche leben' dann ist das dessen Realität für den Moment. Wem eher die Schulmeinung schlüssig erscheint, okay ! Und wenn wir ein bisschen die Gedanken schweifen lassen und dadurch ein bißchen näher an die Wahrheit heranrücken ist das doch super.

Salid schrieb am 18.07.17 um 01:33:47:
Man muss sich aber auch nicht gleich festfahren 
Da hast Du Recht. Allerdings [b]sind[/b] wir ja alle von Kleinauf derart festgefahren, das mal ein komplett anderer Blickwinkel auch nicht schadet... immer in alle Richtungen offen bleiben ist natürlich von Vorteil.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 936
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #167 - 18.07.17 um 15:45:38
 
Also was man mit vernünftigem Kostenaufwand tatsächlich tun könnte ist eine Drohne ohne Barometer zu bauen und über Flachland 50km fliegen zu lassen. Wenn die sich nicht immer weiter vom Boden entfernt ist die Erde flach. Der Höhenunterschied müßte nach 50km ja schon 200m sein das wäre sehr leicht auch ohne genaue Messung zu erkennen.

Diese klare Beweisführung ließe ich wahrscheinlich um 10.000,- - 15.000,- realisieren.

Ist aber eine Bastelei weil man keine größeren Systeme ohne Barometer kaufen kann. Das ist auch die einzige Schwierigkeit es gibt aber sicher viele Leute die das könnten.

Wundert mich jetzt, daß das noch KEINER gemacht hat und es dazu ein Video auf youtube gibt. Ich meine wieviele Abhandlungen zur flachen Erde gibt es dort?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2374
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #168 - 18.07.17 um 16:15:21
 
Na da haben wir doch endlich das Drohnen-Projekt nachdem Du schon so lange gesucht hast  Durchgedreht

Es gibt schon viele YT-clips von (ich glaube Wetterballons ?) die aber wohl so um die 30km Höhe unterwegs sind...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 936
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #169 - 18.07.17 um 17:21:13
 
stb schrieb am 18.07.17 um 16:15:21:
Na da haben wir doch endlich das Drohnen-Projekt nachdem Du schon so lange gesucht hast  Durchgedreht


Ich bin leider kein Bastler. Das ist was ganz anderes. Das geht nur mit einer Selbstbaudrohne. Und dann muß die Höhenstabilisierung alleine durch die Propeller funktionieren. Möglicherweise ist der Luftdruck aber auch hier ein Problem - es ist vielleicht gar nicht so einfach zu lösen überhaupt wirklich waagrecht zu fliegen.

Wetterballons sind zwar billig bringen aber hier gar nichts. Man kann sie ja nicht steuern und selbst wenn die Lichtstrahlen eine flache Erde zeigen ist da ja kein Beweis. Außerdem basiert die Höhenangabe ja nur auf vorgegebenen Daten - wer sagt denn, daß die Luftdrucktabelle in 20km Höhe überhaupt noch stimmt? Und die GPS Daten woher kommen die denn  Zunge

Hier müßte man schon einen Laser haben der aber auch wieder keine richtigen Daten liefert wenn die Lichtgeschwindigkeit in 20km Höhe anders wäre.

Ich glaube ab 10km Höhe ist es schon schwer zu beweisen in welcher Höhe man sich tatsächlich befindet. Optisch wird man ja gar nicht erkennen wenn der Höhengewinn evtl. viel geringer ist als angezeigt und die Daten kommen nur von einer Luftdrucktabelle und dem was Regimesatelliten mitteilen wie hoch man denn nun sei Zunge



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #170 - 29.07.17 um 13:12:20
 
Nun wenn wir beweise für die Kugel suchen, könnten wir auch beweise für die Scheibe suchen..
Allerdings wird das wohl auch nicht einfach  Laut lachend

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2374
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #171 - 10.08.17 um 20:15:42
 
...

Danke, endlich Klarheit !

Määähhh
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 10 11 12 
Thema versenden Drucken