Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 12
Thema versenden Drucken
Theorie der flachen Erde? (Gelesen: 25495 mal)
Azatoth
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 638
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #15 - 17.09.15 um 08:03:29
 
IloveUbabe schrieb am 16.09.15 um 11:47:32:
Auch sind Christen in die Ecke gedrängt. In der Bibel steht zu lesen, dass halt die Erde flach sei. Und damit hat der Christ halt quasi nur die Chance zu sagen die Erde wäre flach, und das Wort Gottes ist unverfänglich wahr, oder er macht sich die Flache Erde nicht zu eigen - opponiert das Wort Gottes - wäre aber eben deshalb auch kein Gläubiger mehr. In dem Dilemma befangen, gibt es halt viele Christen, die die flache Erde propagieren. Im Clip unten wird bei Minute 16:40 auch drauf eingegangen. Herauswinden aus dem Dilemma als Christ geht halt dadurch, dass man die Flache Erde als Allegorie begreift die Gott zur Erklärung der Welt den Menschen vortragen lassen, so dass die damaligen Leute haben denn Sinn verstehen können, wobei Gott dann halt die flache Erde als Vergleich hernimmt, um etwas den Gläubigen von damals zu erklären, aber nicht zugleich sagt die Erde sei Flach.

Also ich bin Christ und sympathisiere mit dem Gedanken einer flachen Erde, aber nicht weil das in der Bibel so steht. Es steht da nämlich nicht in dem Sinne so, als dass es auf die Flat Earth Theorie angewandt werden kann. Das hebräische, wie auch das griechische Wort für Erde betrifft immer die Landmasse. Unabhängig davon ob diese sich auf einer Kugel oder eine Scheibe befindet, ist die Landmasse eine Fläche umgeben von Wasser. Über eine Kugelgestalt oder sonstige Form des ganzen Gebildes lesen wir eigentlich gar nichts in der Bibel.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2334
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #16 - 17.09.15 um 12:55:29
 
Hallo,

dass man ein Schiff in 10km Entfernung noch komplett sieht ist richtig. Das was stb dazu gesagt hat ist meiner Ansicht nach perfekt richtig.

Wenn man sagt: Ich kann das Schiff nach 10km noch sehen, also ist die Oberfläche gerade, denn könnte man auch sagen: Ich stehe auf einem Berg und kann dennoch die Autos im Tal sehen. Ergo existiert der Berg gar nicht.

Des Rätsels Lösung ist schlicht, dass wir den Berg oder die Kugel "hinab" sehen können und nicht nur starr geradeaus. Wenn man das Experiment mit einer Lochblende macht, die den Blick nur starr geradeaus zuläßt, dann verschwindet das Schiff tatsächlich. Um es wieder zu sehen muss man die Lochblende nach unten verschieben.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #17 - 22.09.15 um 15:29:32
 
Pascal schrieb am 15.09.15 um 12:45:29:
Welches Foto der Erde ist echt? Professor Lesch sagt uns das die Erde eher kartoffelförmig ist..mit Rundungen und flachen Polen…alle “Fotos” zeigen eine perfekt runde Erde...

Nun zu den Fakten:

Die Erdkrümmung beträgt laut offiziellen Angaben 7.85 Meter auf 10 Kilometer.
Sprich, ein 8 Meter hohes Schiff dürfte man auf einer Entfernung von 10 Kilometern nicht mehr sehen. Dem ist aber nicht so.
Es wurden Tests gemacht, wo ein Schiff nach 10km noch komplett zu sehen war und ich betone hier komplett.



1. Das erklärt warum 1942 die englische Flotte nicht auf dem Radar gefunden werden konnte, das Experiment ging von einer runden Erde aus, das Radar war zu steil ausgerichtet

2. Na nona wir leben ja auch auf der Innenseite der Hohlwelt.

Nein da bin ich mit nicht sicher, aber es zeigt, daß solche Angaben nicht eine bestimmte Theorie beweisen können. Mir persönlich erscheint Hörbigers Welteislehre sympathischer, aber beweise kann man das eine und das andere nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #18 - 22.09.15 um 15:31:23
 
Erutan schrieb am 17.09.15 um 12:55:29:
Wenn man das Experiment mit einer Lochblende macht, die den Blick nur starr geradeaus zuläßt, dann verschwindet das Schiff tatsächlich. Um es wieder zu sehen muss man die Lochblende nach unten verschieben.


Kann das daran liegen, daß die Lichtwellen eben nicht gerade sind.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #19 - 22.09.15 um 15:40:48
 
Ockhams Razor schrieb am 16.09.15 um 12:19:13:
Widerlegen kann man eine "Alles ist anders als ihr denkt"-Theorie nicht, da sie bei Widerlegungsansätzen einfach per Hilfsthese abgeschottet wird. Die Frage "Wie kommt es dass ich mit meinem Bruder in den USA skypen kann und die Sonne bei ihm untergeht während sie bei mir gerade erst aufgegangen ist?" wird mit "Weil sich Sonne und Licht irgendwie anders verhalten als man uns beigebracht hat - wie genau weiß ich natürlich auch nicht" gekontert wird.
Auf diese Art und Weise könnte ich absolut jede These erfolgreich verteidigen (IInklusive der These dass meine eigene These falsch ist)


Das "wie genau weiß ich natürlich nicht" kommt daher, daß sich kaum wer die komplette alternative Physik einer Theorie errechnen oder auch wenn die irgendwo steht erlernen wird nur um sie erklären zu können.

Tatsächlich ist es nicht beweisbar ob die Erde flach, rund ist ob sie hohl ist und wir innen oder außen auf der Hohlkugel sind. Allerdings dürfte das Rundbild der Schulwissenschaft das am einfachsten zu erklärende sein, was aber keinen Schluß darauf zulässt ob es wahr ist. Die Hohlwelttheorie ist erheblich schwieriger zu berechnen aber dadurch nicht widerlegbar.

Warum ich das Schiff sehe kann ich erklären:
runde Erde: weil die Lichtwellen gekrümmt sind
flache Erde: weil sie eben flach ist
Hohlwelt innen: weil wir eben auf der Innenseite leben
Hohlwlt außen: wie runde Erde

dadurch bin ich nun auch nicht schlauer. Ein bekannter Feldherr soll dazu gesagt haben: „Wir brauchen gar keine einheitliche Auffassung von der Struktur der Welt. Sie können alle beide recht haben.“
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #20 - 23.09.15 um 09:01:35
 
Hagall schrieb am 22.09.15 um 15:40:48:
Tatsächlich ist es nicht beweisbar ob die Erde flach, rund ist ob sie hohl ist und wir innen oder außen auf der Hohlkugel sind. Allerdings dürfte das Rundbild der Schulwissenschaft das am einfachsten zu erklärende sein, was aber keinen Schluß darauf zulässt ob es wahr ist. Die Hohlwelttheorie ist erheblich schwieriger zu berechnen aber dadurch nicht widerlegbar.


Da möchte ich die nur wenigen Eingeweihten bekannte Bonobo-These dazu stellen, die besagt dass die Menschheit vor Unzeiten von einer raumfahrenden Spezies hyperintelligenten, Feenstaub-furzender Bonobos unterworfen und versklavt wurde. Die Realität die wir kennen ist eine Mischung aus den Auswirkungen des Feenstaubs und handgezeichneten Bildern der Bonobos die sie uns in irrer Geschwindigkeit vorhalten und so zu dem Irrglauben verleiten wir würden uns noch auf der Erde und nicht in kleinen Zellen in ihrem bananenförmigen Raumschiff befinden.
Die Theorie ist natürlich nicht widerlegbar und sollte damit einen Platz neben den anerkannten Kugel- und Hohlkugel-Modellen erhalten. Ich formuliere das gerne einmal ausführlich, damit wir sie auf die Homepage stellen können...

Alternativ könnten wir sagen dass ein Paradigma Ockhams Razor genügen muss:

- Unter konkurrierenden Erklärungen desselben Sachverhalts ist die einfachste Theorie allen anderen vorzuziehen.
- Eine Theorie ist einfach, wenn sie möglichst wenige Variablen und Hypothesen enthält, die in klaren logischen Beziehungen zueinander stehen, aus denen der zu erklärende Sachverhalt logisch folgt.

Das Hohlwelt-Modell ist um längen komplexer als das Kugelmodell (einer meiner Profs hat mal die zugehörige Mathematik aufgestellt, hab den Text leider nicht mehr), genauso wie die Bewegung von Himmelskörpern im Geozentrischen Weltbild ungleich komplizierter als im Heliozentrischen Weltbild ist (wohlgemerkt: Es gibt Berechnungen der Umlaufbahnen im Geozentrischen Modell, sie sind nur sch***e kompliziert). Solange also die Hohlwelttheorie nicht deutlich besser zur Erklärung bestimmter Phänomene geeignet ist, ist ihre Annahme nur mit Nachteilen verbunden. Genauer gesagt: Selbst wen ich persönlich wüßte dass wir in einer Hohlwelt leben würde ich weiter vom Paradigma einer Kugelwelt ausgehen, da beide Theorien von ihrer Physik her deckungsgleich sind, die Berechnungen auf der fiktiven Kugelwelt aber um ein vielfaches einfacher sind. Sprich: Ist die Hohlwelt-Theorie zutreffend, so ist die Kugelwelt-Theorie das brillianteste Konzept seit langem um in der Hohlwelt vernünftig zurecht zu kommen Smiley

Die Flachwelt-Theorie hingegen (und darum ging es ja ursprünglich) kann nicht einmal mit einer passablen Physik herhalten und reiht sich eher bei der Bonobo-Theorie ein (nichts für ungut). Falls ich mich irre und es eine in sich geschlossene und logische Flachwelt-Physik gibt würde ich sie gerne kennenlernen. Ich rate allerdings dringend davon ab sie jetzt zu entwerfen, sie wird ziemlich schnell ziemlich fatal zerpflückt werden und die Arbeit nicht ansatzweise rechtfertigen.

Gibt es schon ein Bild der flachen Erde? Normalerweise besteht die praktischte Widerlegung der Flachwelt-Theorie darin dass man sich zwei Punkte nimmt die auf der Flachwelt-Karte an entgegengesetzen Enden der Scheibe sind und sich anschaut wieviele Flugstunden die Lufthansa zwischen ihnen benötigt und dies in Relation zu anderen Routen setzt. Daraus schließt sich dann dass die Fluglinien scheinbar vorsätzlich bestimmte Routen verlängern um den Anschein einer Kugelwelt zu erwecken (warum auch immer) und dass jeder 0815-Pilot an einer Weltweiten Verschwörung beteiligt ist und nur deshalb kein Enthüllungsbuch schreibt weil man ihn dann sofort umbringen würde und... naja im Grunde ist irgendwann die halbe Welt Teil der Verschwörung und warum diese Verschwörung überhaupt existiert ist etwas zu dem ich mir jetzt keine weitere alberne Erklärung ausdenken will, ich denke ich habe mein Problem damit klar gemacht Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #21 - 25.09.15 um 21:52:29
 
Ockhams Razor schrieb am 23.09.15 um 09:01:35:
könnten wir sagen dass ein Paradigma Ockhams Razor genügen muss:- Unter konkurrierenden Erklärungen desselben Sachverhalts ist die einfachste Theorie allen anderen vorzuziehen.- Eine Theorie ist einfach, wenn sie möglichst wenige Variablen und Hypothesen enthält, die in klaren logischen Beziehungen zueinander stehen, aus denen der zu erklärende Sachverhalt logisch folgt.


Das überbewertest Du, ggf auch ob Deines Nicknames whatever.

Als Gegenbeispiel: Im Mittelalter galt eben genau die flache Erde, wo man am Horizont auf dem Meer dann runterfallen würde, sobald man den erreicht hätte eben als genau das: nämlich als einfachste Erklärung aufgrund der zu dieser Zeit vorhandenen Erkenntnisse, oder wie Du es oben definiert hast...

Wenn Ockhams Rasierklingenschluss gülte, hätten wir aus damaliger Sicht auch heute noch eine flache Welt zu beobachten.

Tun wir aber nicht, und zwar deswegen, weil es immer Freigeister gab und immer geben wird, die sich wundern: was wäre wenn ich mal über den Tellerrand blickte und auch erstmal unwahrscheinliche Theorien in Betracht ziehe und weiter verfolge, anstatt an der offensichtlichen und einfachsten Erklärung kleben zu bleiben !?


Heute haben wir ein anderes Bild der Erde im Universum, aufgrund unserer Technologie (Hubble-Teleskop, tausende den Planeten umkreisende Satteliten usw.)

Dieses ist jedoch sicherlich auch nicht ein endgültiges, wie ich meine... auch das Bild, das wir aktuell haben, kann sich in der Zukunft sicherlich auch nochmal ändern.


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #22 - 26.09.15 um 00:27:24
 
kernspecht schrieb am 25.09.15 um 21:52:29:
Heute haben wir ein anderes Bild der Erde im Universum, aufgrund unserer Technologie (Hubble-Teleskop, tausende den Planeten umkreisende Satteliten usw.)


Eben nicht deswegen sondern nur weil dieses Weltbild einfach darstellbar ist. Diese Technologie kann nicht beweisen, daß wir nicht auf der Innenseite einer Hohlekugel leben und die Sonne nur wenige km Durchmesser hat, auch nicht daß Hörbigers Welteislehre nicht doch recht hat.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #23 - 26.09.15 um 01:01:13
 
Stimmt, aber das ist, was wir momentan haben.

...auch das Bild, das wir aktuell haben, kann sich in der Zukunft sicherlich auch nochmal ändern.

Es gibt keine absolute Wahrheit, welche für alle Zeiten gilt!
Alles ist im Flux oder im Wandel...

Wir denken heute: dieses und jenes ist das ultimative Weltbild... aber das stimmt nicht!

Genau wie damals im Mittelalter gedacht wurde: dieses ist das ultimative Weltbild...

Es wird weitere Erkenntnisse geben, vielleicht nicht heute oder morgen...

Denke 200 Jahre vorwärts, dann wird die Welt wie wir sie heute definieren ganz anders sein. Eine Welt die nicht mehr vergleichbar mit der heutigen sein wird.

Alleine wenn man mal die letzten 30 Jahre der technologischen Entwicklung nimmt, was sich in diesem winzigen Zeitraum alles verändert hat...

Sich dieser stetigen Weiterentwicklung oder Evolution zu verweigern oder als Kontrastprogramm zu meinen, der Glaube an "Gott X" wäre die eigentliche Bestimmung der Menschen ist relativ belanglos...


cheers
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.09.15 um 01:31:52 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #24 - 26.09.15 um 11:14:07
 
Ockhams Razor schrieb am 16.09.15 um 12:19:13:
PPS: Wie bewertest Du dann eigentlich die Katholische Kirche in dieser Sache?Die muss dann doch eine unerschütterliche Kämpferin für die Wahrheit gewesen sein, oder?

Das ist jetzt vielleicht ein Stück neben dem eigentlichen Thema, aber die Lehrmeinung der katholischen Kirche war immer die einer kugelförmigen Erde, die allerdings im Mittelpunkt steht und von allem anderen umkreist wird. Es wäre eine interessante Überlegung, wie sich die Kirche wohl verhalten hätte, wenn die Wissenschaftler im 17. Jh. statt des heliozentrischen Weltbildes die Theorie einer Flachwelt aufgebracht hätten - es ist gut vorstellbar, dass sie dieses Weltbild genauso bekämpft hätte.
Was übrigens auch nicht allgemein bekannt ist: Die Theorie eines heliozentrischen Weltbildes wurde schon im 3. Jh. v.u.Z. von Aristarch von Samos aufgestellt und von der herrschenden Lehrmeinung der Wissenschaft fast 2 Jahrtausende lang verhindert. Zum Vergleich: Die Kirche bekämpfte dieses Weltbild lediglich 2 Jahrhunderte lang, nachdem es wieder aufgetaucht war.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #25 - 27.09.15 um 16:17:33
 
Zitat:
Als Gegenbeispiel: Im Mittelalter galt eben genau die flache Erde, wo man am Horizont auf dem Meer dann runterfallen würde, sobald man den erreicht hätte eben als genau das: nämlich als einfachste Erklärung aufgrund der zu dieser Zeit vorhandenen Erkenntnisse, oder wie Du es oben definiert hast...


Guter Punkt, mir gefällt es wenn man die eigenen Argumente um die Ohren bekommt, das zwingt zum Nachdenken Zwinkernd

Entgegnen möchte ich dass es sich dabei weniger um eine wissenschaftliche Theorie, sondern eher um ein halbreligiöses Konstrukt gehandelt hat. Die offenkundigen Probleme die auch hier angesprochen wurden (Schiffe versinken nach ner Zeit im Wasser und kehren doch wieder heim, verschiedene Einfallswinkel der Sonne,...) nicht erklärt werden konnten.

Zitat:
Es gibt keine absolute Wahrheit, welche für alle Zeiten gilt!
Alles ist im Flux oder im Wandel...

Das hingegen kann ich eindeutig widerlegen. Wäre die Aussage wahr so wäre "Es gibt keine absolute Wahrheit, welche für alle Zeiten gilt!" eine absolute Wahrheit die für alle Zeiten gilt, die Aussage würde sich also selbst widerlegen. Wäre sie falsch, so gäbe es diese Wahrheiten sowieso Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #26 - 27.09.15 um 16:43:23
 
Ockhams Razor schrieb am 27.09.15 um 16:17:33:
Zitat:
Als Gegenbeispiel: Im Mittelalter galt eben genau die flache Erde, wo man am Horizont auf dem Meer dann runterfallen würde, sobald man den erreicht hätte eben als genau das: nämlich als einfachste Erklärung aufgrund der zu dieser Zeit vorhandenen Erkenntnisse, oder wie Du es oben definiert hast...


Guter Punkt, mir gefällt es wenn man die eigenen Argumente um die Ohren bekommt, das zwingt zum Nachdenken Zwinkernd

Zitat:
Es gibt keine absolute Wahrheit, welche für alle Zeiten gilt!
Alles ist im Flux oder im Wandel...

Das hingegen kann ich eindeutig widerlegen. Wäre die Aussage wahr so wäre "Es gibt keine absolute Wahrheit, welche für alle Zeiten gilt!" eine absolute Wahrheit die für alle Zeiten gilt, die Aussage würde sich also selbst widerlegen. Wäre sie falsch, so gäbe es diese Wahrheiten sowieso Zwinkernd


Kannst Du das?
Was wenn diese Wahrheit ebenso flexibel oder eben nicht absolut ist?? Wenn sie einer stetigen Anpassung bedarf und ggf revidiert werden muss?? Zwinkernd


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #27 - 29.09.15 um 15:56:30
 
Wenn es keine absoluten Wahrheiten gäbe,  wäre diese Aussage absolut gültig. Die Aussage kann auch nicht "für eine gewisse Zeit" gültig sein, da es dann Wahrheiten gäbe, die nur für einen begrenzten Zeitraum das Merkmal "für alle Zeiten gültig" besäßen,  was einen Widerspruch erzeugt.

Kommen wir mal wieder zum eigentlichen Thema, der Flachwelt-Theorie zurück. Für's Erste stelle ich mal zwei (bereits erwähnte) Problematiken auf deren Lösung in der Kugelwelt-Theorie bekannt sind, die die Flachwelt-Theorie noch nicht erklären kann:

1. Wie sieht eine plausible Scheibenkarte aus die die Erde so aufteilt dass die in der Praxis erfahrenen Flugzeiten angemessen berücksichtigt bleiben?

2. Wie kann es sein dass ich morgens mit meinem Bruder in den USA skype und bei ihm die Sonne untergehen sehe?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #28 - 29.09.15 um 18:06:06
 
Ockhams Razor schrieb am 29.09.15 um 15:56:30:
Wenn es keine absoluten Wahrheiten gäbe


Glaubst Du wirklich das wir Menschen, wir kleinen unwissenden Lichter, definieren können was eine absolute Wahrheit ist...? Augenrollen

(mit wir meine ich immer den durchschnittlichen, profanen Menschen im Jahre 2015)

Wir wissen nicht warum wir auf der Erde sind und nicht wohin wir gehen wenn wir sie verlassen, nicht wie unsere Erde aufgebaut ist geschweige denn andere Planeten... wir wissen wenig bis nichts von den Kräften die die Welt zusammenhalten und alles was wir nicht sehen und anfassen können ist uns erstmal suspekt.

Also mit eindeutig widerlegen das es keine absoluten Wahrheiten gibt wäre ich ja vorsichtig...Zwinkernd aber umso schöner für Dich wenn Du das kannst.

Ockhams Razor schrieb am 29.09.15 um 15:56:30:
Kommen wir mal wieder zum eigentlichen Thema, der Flachwelt-Theorie zurück.


Gute Idee Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Babs
Neu
*
Offline



Beiträge: 1
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #29 - 21.01.16 um 10:10:22
 
Moin, habe jetzt nur ganz schnell quergelesen, deshalb verzeiht, wenn ich etwas wiederhole: in meinem Verständnis ist die Erde rund und flach - beides! ganz einfach: man stelle sich ein Auge vor: der Augapfel wäre, plump gesagt, der Südpol. Die Iris (flach) ist unsere Welt, mit der Pupille als Nordpol und mit der Hornhaut als Himmelskuppel. Diese Theorie verträgt dann auch die Vorstellung einer hohlen Erde. Mehr kann ich dazu jetzt nicht schreiben. Wen das Thema interessiert, es gibt bei einigen Dichtern und Denkern Hinweise darauf, zB bei Goethe, der sehr gut um die Gestalt der Erde wußte.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 12
Thema versenden Drucken