Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 12
Thema versenden Drucken
Theorie der flachen Erde? (Gelesen: 25386 mal)
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #30 - 21.01.16 um 11:32:59
 
Hm, gibt es dann - neben der etwas abwegigen Möglichkeit Nachrichten in die Vergangenheit zu schicken - einen Grund aus dem ich beim Skypen mit meinem in den USA wohnenden Bruder dort eine andere Tageszeit beobachten kann?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #31 - 22.01.16 um 17:27:32
 
Ockhams Razor schrieb am 21.01.16 um 11:32:59:
Hm, gibt es dann - neben der etwas abwegigen Möglichkeit Nachrichten in die Vergangenheit zu schicken - einen Grund aus dem ich beim Skypen mit meinem in den USA wohnenden Bruder dort eine andere Tageszeit beobachten kann?


Ein echter Ockham ^^

Vielleicht existieren ja mehrere Realitäten gleichzeitig, wer weiß ?

Zugegeben, ich tu mich mit dem Augen-Vergleich auch etwas schwer... ich sehe ohnehin keine wirkliche Alternative zu einer Kugel-form, aber who knows...

Vielleicht können wir mit unserer begrenzten "logischen" Sicht der Dinge diese Frage gar nicht klären...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #32 - 22.01.16 um 23:19:09
 
War nicht böse gemeint, ich frage mich nur manchmal wieso ich scheinbar der erste mit dieser Frage bin.

Wenn ich eine Hypothese aufstelle prüfe ich sie eigentlich auf Konsistenz und schaue nach möglichen Schwachpunkten bevor ich damit Hausieren gehe. Ich habe manchmal den Verdacht dass die Motivation zur Annahme ungewöhnlicher Modelle häufig romantischer Natur ist. Auch wenn ich das nicht unbedingt häufig zeige habe ich grundsätzlich Sympathie für Romantiker, wenn man sich aber auf eine Sachdiskussion einlässt sollte man zusehen dass die eigenen Träume ein einigermaßen solides Fundament haben. Ansonsten geht man hoffnungslos unter und schwächt die eigene Position für spätere Gespräche in denen es vielleicht um wichtigeres als nur eine Gedankenspielerei geht.

@stb: Dein letzter Punkt ist nicht zu widerlegen, aber auch nicht zielführend. Er erinnert an die Frage ob man ein Mensch ist oder ein Schmetterling der träumt ein Mensch zu sein. Letztere Annahme ist nicht zu widerlegen, in ihrer Form jedoch völlig beliebig. Wer diese zulässt verabschiedet sich von sämtlichen existierenden Annahmen, inklusive jedweder Argumentationslogik und damit auch der Basis einer Diskussion.

Wenn wir ehrlich sind wären wir auch nur in dieser höchst theoretischen Diskussion bereit eine derartige Annahme zu akzeptieren. Wenn ich die These aufstelle dass 8x1 = 1 ist und unser Verstand nur nicht in der Lage ist dies zu erkennen, dann mag man die These in der Theorie akzeptieren, sobald der Arbeitgeber einem aber für 8 x eine Stunde Arbeit den Lohn für eine Stunde arbeit anbietet wird man recht schnell zum Fundamentalisten der alles außer der für uns erfassbaren Realität ablehnt  Zwinkernd

Natürlich kann ich nicht widerlegen dass wir uns auf einer Flachwelt befinden die sich in jedweder Wahrnehmung wie eine Kugelwelt verhält. In diesem Fall würde ich aber das Gleiche tun wie bei einem Apfel der sich in jeder Hinsicht wie ein Schraubenschlüssel verhält: Ich nenne ihn "Schraubenschlüssel" und sortiere ihn in meinen Werkzeugkasten ein Smiley
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #33 - 23.01.16 um 22:40:25
 
Natürlich, auf sachlich logischer Ebene hast Du vollkommen Recht. Im Gegensatz zu vielen anderen gehe ich halt nicht davon aus alle Sachverhalte bereits zu durchblicken und logisch erklären zu können, für mich besteht immer auch die Möglichkeit das es Realitäten gibt die ich (noch) nicht erfassen/erklären kann. Ich finde nicht das ich mich damit schwäche, ich halte mir nur alle Möglichkeiten offen neue Erkenntnisse zu erlangen. Das ich mit meinen "romantischen" Erklärungsversuchen auch mal falsch liege nehm' ich gern ich kauf Smiley mir gehts immer nur darum der Wahrheit ein Stück näher zu kommen, und das kann man auch indem man ein Gedankenspiel anstellt das sich später als falsch herausstellt... halb so wild.

Ich verstehe aber das das in einer "sachlichen Diskussion" mitunter schwierig sein kann... muss man durch ^^

romantische Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #34 - 25.01.16 um 08:58:09
 
Ich persönlich habe meinen Frieden damit gemacht nachdem ich im Studium Imre Lakatos kennengelernt habe, kann ich jedem sehr ans Herz legen. Die Kernthese: Wir können die "wirkliche" Realität nicht erkennen, sondern schaffen uns Paradigmen die solange gepflegt werde bis ein offenkundiger Widerspruch zwischen Welt und Weltbild auftritt. In dieser "Krise" sucht man dann ein neues Paradigma das des Widerspruch hinreichd erklärt und nähert sich damit der Realität ein kleines bisschen weiter an.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #35 - 25.01.16 um 19:06:48
 
Ockhams Razor schrieb am 25.01.16 um 08:58:09:
Wir können die "wirkliche" Realität nicht erkennen, sondern schaffen uns Paradigmen die solange gepflegt werde bis ein offenkundiger Widerspruch zwischen Welt und Weltbild auftritt. In dieser "Krise" sucht man dann ein neues Paradigma das des Widerspruch hinreichd erklärt und nähert sich damit der Realität ein kleines bisschen weiter an.


Genau das meinte ich mit meinen Worten.
(Ob es die eine Realität überhaupt gibt ist dann nochmal ne andere Frage...)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #36 - 25.01.16 um 19:28:04
 
Erinnert mich irgendwie sehr an "Platons Höhlengleichnis":

Eine Gruppe von Menschen sitzt in einer Höhle und ist so gefesselt, dass sie nur an die Wand sehen können. Dort sehen sie flackernde Schatten und erkennen nur diese als ihre Wirklichkeit an. Nun wird einer von ihnen befreit und dazu gezwungen nicht nur in das Feuer als Lichtquelle zu sehen, sondern auch die wirklichen Dinge – denen die Schatten angehören – anzusehen. Dabei verspürt er jedoch Schmerzen. Da seine Augen nicht an das Licht gewöhnt sind, kann er nur verschwommene Umrisse sehen und kann sie erst nicht als wahr akzeptieren. Weiter wird er gezwungen, aus der Höhle hinaus zu treten und in das Sonnenlicht zu sehen. Erst unter Schmerzen, dann langsam akzeptierend, erkennt dieser Mensch, dass die Schatten nur Abbilder und nicht die wahren Dinge sind und will nun hinab steigen, um den anderen, die gefesselt vor der Höhlenwand sitzen, davon zu berichten, die ihn nur auslachen und als verrückt beschimpfen.


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1520
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #37 - 31.01.16 um 11:51:28
 
Diese Flache Erde Theorie nervt.

https://www.youtube.com/watch?v=IHqBzcwEXRc (eng. PSA: Flat Earth Theory White Rabbit)

Hier wird die Vermutung aufgestellt, dass sich die starke Verbreitung in letzter Zeit mit einer Propaganda Aktion verbindet.

Deren Zweck ist es:
a) Dissens zu stiften innerhalb der "Warheitsbewegung"
b) Von Außen jene in der "Wahrheitsbewegung" als Alu-Hütte-Typen zu brandmarken.
c) Zeit zu binden bei Leuten die "Aufklärung" machen wollen (über durchaus sinnvollere Themen), aber davon abgehalten werden, weil sie sich mit der flachen Erde Theorie beschäftigten sollen

Zuerst so meine Vermutung, war ich der Ansicht, dass einfach nur ein paar evangelikale Gruppen das Thema pushen, um eine "alte" Weltsicht erneut zu etablieren. Die Erde ist eine Scheibe, kennen wir alle aus dem Schulunterricht, war populär im Mittelalter und dann kam die kopernikanische Wende etc..

Aber es scheint wohl eher eine Astroturfing (https://de.wikipedia.org/wiki/Astroturfing) Kampagne zu sein, die dazu gedacht ist die Wahrheitsbewegung an sich zu diskreditieren.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #38 - 01.02.16 um 00:35:25
 
IloveUbabe schrieb am 31.01.16 um 11:51:28:
Diese Flache Erde Theorie nervt.


Mich auch!
Wenn verschiedene Modelle in Betracht gezogen und das zum aktuellen Zeitpunkt anhand der vorliegenden Beobachtungen sinnvollste erkannt wurde, möchte man sich eigentlich nicht weiter mit bereits überholten Denkweisen beschäftigen.

Hallo, wir haben heute eine Reihe von Erdbeobachtungssatteliten, zu Wettererkundung und zu allerlei sonstigen Zwecken da oben im Orbit.

IloveUbabe schrieb am 31.01.16 um 11:51:28:
Aber es scheint wohl eher eine Astroturfing (https://de.wikipedia.org/wiki/Astroturfing) Kampagne zu sein, die dazu gedacht ist die Wahrheitsbewegung an sich zu diskreditieren. 


Hmm, das kannte ich in der Form noch nicht.

Würde auch in diesen Thread dort gut reinpassen:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1442679687
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1520
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #39 - 01.02.16 um 02:12:47
 
kernspecht schrieb am 01.02.16 um 00:35:25:
Mich auch!
Wenn verschiedene Modelle in Betracht gezogen und das zum aktuellen Zeitpunkt anhand der vorliegenden Beobachtungen sinnvollste erkannt wurde, möchte man sich eigentlich nicht weiter mit bereits überholten Denkweisen beschäftigen.

Hallo, wir haben heute eine Reihe von Erdbeobachtungssatteliten, zu Wettererkundung und zu allerlei sonstigen Zwecken da oben im Orbit.

Sagen wirs mal so was die Nasa raus bringt ist nun auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Und Erdbeobachtungssatteliten haben nen zu geringen Orbit. Nebst dem das halt auch "Beiweise" stimmen, wie etwa das ein Haufen von Bildern die die Erde vom Weltall aus zeigen einfach nur Collagen sind, was an sich peinlich ist bei der Menge an Sonden die wir ins Sonnensystem geschoßen haben, daß da nicht auch mal ne Kamera auf die Erde gerichtet war während dem Flug zum Mars um dort nen Lander abzusetzen.

Also da sind schon ne Menge Punkte wo man nen paar Fragezeichen hat und das inkludiert dann noch nichtmal Mondlandung und weitere astronomische Sachen die sich anbieten als Umkehrschluss für die flache Erde.

Was mich abstößt ist. Es liegt eher an den grundsätzlichen Argumenten die aufgebracht werden, um zu überzeugen die Erde wäre flach. Und gerade bei den "Beleuchtungsmodellen" scheitert es, egal wie schick es animiert wird.

kernspecht schrieb am 01.02.16 um 00:35:25:
Hmm, das kannte ich in der Form noch nicht.

Graswurzelbewegung halt. Ist ja an sich nichts schlechtes, wenn es seinen Sinn und Zweck hat. - Leider verkommen die meisten dieser Bewegungen.

kernspecht schrieb am 01.02.16 um 00:35:25:
Würde auch in diesen Thread dort gut reinpassen:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1442679687

Letztlich ja. Ist ja nun nicht so, dass es nicht Präsentationen wie etwa der CIA Chart gibt, wie man Meinungen steuert/steuern will.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #40 - 01.02.16 um 02:40:10
 
IloveUbabe schrieb am 01.02.16 um 02:12:47:
was die Nasa raus bringt ist nun auch nicht gerade das gelbe vom Ei.


Sicher nicht, NASA veröffentlicht lediglich sehr genau geprüfte (will nicht sagen zensierte) ihrer Erkenntnisse über das, was die Menschen wissen sollen und dürfen.

Satteliten haben wir Deutschen/Europäer selber auch, und die Russen und alle anderen hinreichend fortschrittlichen Nationen. Nicht nur zur Wetterbeobachtung, sondern auch zu anderen Zwecken.

Des Weiteren schwebt da oben...so munkelt man... eine internationale Weltraumstation namens ISS, welche den Planeten umkreist.

Die entsendeten Sonden, welche ihre Reise an die Grenzen unseres Sonnensystems aufgenommen haben, beobachten allesamt runde Raumkörper, sei es Asteroiden oder Planeten oder deren Monde!

Nur die Erde ist ne Scheibenwelt?

Na klar doch... ^^
Jeder darf sich ja einbilden, was er will...
Auch die Trolle! Zwinkernd


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #41 - 01.02.16 um 09:32:58
 
Aber wenn uns die von US-Geheimdiensten gesteuerte NASA mit ihren Bildern dafür kämpft dass wir die Fachwelt verwerfen, ist das nicht ein unheimlich starkes Argument dass die Erde doch flach ist...?

Ne, im Ernst: Der Anspruch hier im Forum dass jede Idee erstmal ernst genommen wird, als Alternative zu der "Thema ist durch und wird nicht weiter diskutiert"-Variante würde ich vorschlagen dass wir herausarbeiten wieso wir die Theorie verwerfen und das Thema dann solange auf Eis legen bis für diese Gegenargumente brauchbare Erklärungen gefunden wurden (also jenseits von "Physik und Logik verhalten sich anders als wir denken und in Wirklichkeit passt dass schon, ich weiß nur noch nicht wie")
Vielleicht kommt ja wirklich irgendwann jemand mit guten Erklärungen, für so etwas sollte man grundsätzlich offen bleiben - egal wie unwahrscheinlich es uns heute erscheinen mag
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1012
Geschlecht: male
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #42 - 01.02.16 um 12:29:18
 
Naja, wir haben hier auch schon die Innenerde-Theorie diskutiert, die immerhin sogar von Prof. Morrows Experiment gestützt wird. Wenn wir die Möglichkeit nicht ausschliessen wollen, dass die Dinge ganz anders sein könnten als sie scheinen, dann kann mehr oder weniger alles sein.
Ich sehe es aber trotzdem so ähnlich wie IloveUbabe, dass das eigentlich Interessante an dieser Flachwelt-Welle sie selbst ist, ihr Aufkommen, ihre Verbreitung und ihre Strukturen.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #43 - 02.02.16 um 00:08:53
 
Ockhams Razor schrieb am 01.02.16 um 09:32:58:
Vielleicht kommt ja wirklich irgendwann jemand mit guten Erklärungen, für so etwas sollte man grundsätzlich offen bleiben - egal wie unwahrscheinlich es uns heute erscheinen mag


Ich denke das ist kein so schlechter Ansatz.

Wenn ich logisch darüber nachdenke komme ich für mich zu dem Ergebnis das jede andere Form außer der Kugelform - egal ob hohl oder nicht - absurd zu sein scheint. Dennoch verfüge ich nur über eine begrenzte Wahrnehmung und kann es auch nicht wirklich verlässlich nachprüfen, also muss ich mir das Hintertürchen offen lassen das es auch anders sein kann. Sonst lüg' ich mir selbst in die Tasche.

Wie man eine flache Erde mit den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten allerdings plausibel erklären will erschließt sich mir nicht wirklich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Theorie der flachen Erde?
Antwort #44 - 02.02.16 um 08:17:18
 
Ehrlich gesagt halte ich eine Erklärung der Widersprüche auch für nicht realistisch. Aber das Forum hat den Anspruch grundsätzlich offen zu sein, daher mein Vorschlag zB vier Probleme der Theorie zu formulieren. Wer die Theorie wieder als realistische Möglichkeit diskutieren will wird nicht abgebügelt sondern muss seine Theorie so präsentieren dass sie die formulierten Probleme angemessen löst.

Im Endeffekt installiert man damit einen Spamfilter der nur noch hochwertige Thesen durchlässt. Eine Beschäftigung damit wie sich die Flachwelttheorie bis heute gehalten hat und welche Strömungen existieren würde ich übrigens gesondert betrachten, da dies eine gänzlich andere Betrachtung ist - die Flachwelttheorie existiert, die Flachwelt höchstwahrscheinlich nicht.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 ... 12
Thema versenden Drucken