Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars" (Gelesen: 6579 mal)
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #30 - 17.06.17 um 21:47:10
 
D&M Marspyramide im Zusammenhang mit antiker Nuklearexplosionen

Seit wir seit einiger Zeit hochauflösende Bilder vom Mars erhalten, sei es durch Satelliten oder Rover
ist kaum zu glauben was alles auf dem Mars gefunden wurde.
Wenn man sich die Fotos ansieht haut es einen von den Socken.

Was mich besonders fasziniert sind die Entdeckungen rund um die D&M Pyramide (DiPietro und  Molenaar) im Gebiet der Cydonia Region, in der einige riesige geometrisch ausgerichtete Strukturen zu finden Sind:

20 Jahre nach der ersten Aufnahme der D & M (DiPietro und Molenaar) Pyramide gibt es nun eine hochaufgelöste Aufnahme die erstaunliches zu Tage brachte.

Die Überreste einer riesigen Metropole die ich über Kilometer am Fuße der Pyramide ausbreitet, sie wurde durch Thermonukleare Waffeneinwirkung mittels Luftdetonation vor mehr als einer Million Jahre zerstört.

Die Strukturen, so hat der Team um Dr. John Brandenburg (Plasmaphysiker) der diese Informationen lt. Pentagon veröffentlichen durfte, festgestellt, sind mit absoluter Sicherheit künstlich entstanden, kein geologischer Effekt kann dies bewirken, es können nur Ruinen sein.

Tausende m² verglaster Oberfläche wurden dort entdeckt wo auch die astroarchäologische Funde gemacht wurden, u.a. nahe der D&M Pyramide.

Zwei nukleare Explosionen konnten nachgewiesen werden, hier spielt das radioaktive Isotop Xenon 129 eine große Rolle.
„Die Marsoberfläche ist bedeckt mit einer dünnen Schicht radioaktiver Substanzen, darunter Uran, Thorium (s. f. Abb.) und
radioaktivem Kalium“, erläuterte Brandenburg 2011 gegenüber dem (heute nicht mehr aktiven) „BBCNewsBlog.com“.
„Das Verteilungsmuster dieser Schicht führt strahlenförmig von einem Punkt auf der Oberfläche aus. (…)
Eine nukleare Explosion könnte die radioaktiven Partikel über den ganzen Planeten verteilt haben. (…) Karten der Gammastrahlenmesswerte auf dem Mars zeigen einen großen roten Fleck,
der wie ein strahlenförmiges Verteilungsmuster der Trümmer aussieht. (…) Auf der gegenüberliegenden Seite des Planeten gibt es hinzu mit der Cydonia Mensae einen weiteren, anderen ‚roten‘ Ort (auf den Karten).“

Dr. John A. Brandenburg:
„Diese (in der Atmosphäre des Mars und nicht direkt auf dessen Oberfläche gezündeten) Bomben haben keine Krater hinterlassen“,
erläutert Brandenburg in einem Interview mit der US-Journalistin Linda Moulton Howe und führt weiter aus: „Wir haben es also mit einer hochentwickelten, Raumfahrt betreibenden Rasse zu tun, die gewaltige nukleare Waffen in einer rücksichtslosen Art und Weise einsetzt.
Die Wirkung dieser Waffen war so groß, dass die Absicht nicht nur darin lag, jeden in den Zielregionen Cydonia Mensae und Galaxias Chaos zu töten – es ging grundsätzlich darum, den (gesamten) Planeten zu sterilisieren.
Das war deutlich mehr als ein Übermaß an Zerstörung. Wer auch immer dies getan hat,
das Ziel war ein vollständiger Genozid des Mars.
Man wollte die Marszivilisation zerstören, so dass sie niemals mehr auferstehen konnte. Das würde auch die fehlende Atmosphäre (und das fehlende Wasser) des heutigen Mars erklären.“

Derweil ist eine wissentliche Beteiligung des US-Verteidigungsministeriums an Brandenburgs bevorstehender Präsentation unklar: Während eine Pressemitteilung erklärte, Brandenburg habe seine neuesten Entdeckungen und Beweise für seine Theorie dem US-Verteidigungsministerium vorgelegt und vom Pentagon, nach einer „sechsmonatigen Analyse der Daten nicht nur eine Druckbewilligung sondern auch die Erlaubnis erhalten, diese auf der bevorstehenden ‚Space-Konferenz‚ (vom 13.-16. September 2016) vorzustellen“, erklärt der Physiker gegenüber Moulton-Howe lediglich.
Er und seine Kollegen hätten (da sie u.a. für das US-Verteidigungsministerium arbeiten) ihre Ergebnisse dem Pentagon vorgelegt und „nach sechs Monaten.

Nebenbei:
Es gibt Fotos auf der auf der, ich glaube Südseite der Pyramide, auf der ein überdimensioniertes "P" zu sehen ist.

https://nuoviso.tv/home/studio-lounge/packing-for-mars-ein-mann-auf-der-suche-na...
ab Minute 1:17:50, lohnt sich allerdings alles anzugcken, geht beispielsweise auch um den Mond, Grundlage ist Alternative 3

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/kernwaffenangriff-auf-dem-fruehen-mars20...

http://thehiddenmission.com/D&M/D&M.htm
s.a. weiterführende Bilderlinks


Interessante Bilder (zum reinkopieren zu groß):

http://keithlaney.net/images/D&M-CTX.jpg

http://www.tsijournals.com/articles-images/space-exploration-hypothetical-geomet...

Cydonia Plateau:
http://www.maxtheknife.com/canofworms/02131203.jpg

Hab das P." gefunden
https://maxinevoyance.files.wordpress.com/2011/11/pyramide-mars-cydonias.jpg?w=6...


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.06.17 um 22:15:14 von Ilum »  
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #31 - 17.06.17 um 22:11:35
 
...jetzt würde mich brennend intressieren wie das ausging mit Herrn Brandenburg. Ewig kann keiner seinem schicksal davonrennen, weder wir noch dem bitteren Geschmack der Analysen, sie sollten mittlerweile mit andere stellen gegengeprüft haben. Aber die Pusselteile passen alle sollte man denken?!

Und mal ernsthaft- wenn waren "sie" (wir)  es selbst... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #32 - 17.06.17 um 23:07:49
 
Die Cydonia Region kann man sich auch auf Google Earth angucken.
"Face on Mars" eingeben.
Besonders von der westlich gelegenen eingestürzten Pyramide "The Fort", der Ruinenstadt "The City" und den weiter südlich liegenden Kathredralen aber auch anderen Bauwerken ist leider nichts mehr zu erkennen bzw. wurde schraffiert.
Auch der markante riesige Kreis "The Hexagon" ist verschwunden. D&M ist noch erkennbar, Auflösung aber insgesamt schlecht.
Zum Seitenanfang
 

fort-viking_1_.jpg (23 KB | 16 )
fort-viking_1_.jpg
Cydonia_1_.gif (49 KB | 25 )
Cydonia_1_.gif
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #33 - 18.06.17 um 12:31:41
 
Macht alles sinn... vergleicht man dies mit der hiesigen CheopsPyramide...:
Wasser:  https://youtu.be/V93zVGXJ29A
Strom:  https://youtu.be/HrMP3lCwvgA

Die anordnungen wurden nicht für Beobachter so gebaut. Sie optimieren wohl eher die Energiegewinnung.

Gab es nicht mal eine Geschichte die die Zerstörung der Marszivilisation genauso beschrieb? Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #34 - 18.06.17 um 18:04:21
 

Guter Fund@ Ilum !

...faszinierende Idee und irgendwie "vermutet" hatte ick es selber so ähnlich immer auch schon... nennen wir es "Bauchgefühl".

Ilum schrieb am 17.06.17 um 21:47:10:
wurde durch Thermonukleare Waffeneinwirkung mittels Luftdetonation vor mehr als einer Million Jahre zerstört.


Ilum schrieb am 17.06.17 um 21:47:10:
Tausende m² verglaster Oberfläche wurden dort entdeckt 


Ilum schrieb am 17.06.17 um 21:47:10:
„Wir haben es also mit einer hochentwickelten, Raumfahrt betreibenden Rasse zu tun, die gewaltige nukleare Waffen in einer rücksichtslosen Art und Weise einsetzt. Die Wirkung dieser Waffen war so groß, dass die Absicht nicht nur darin lag, jeden in den Zielregionen Cydonia Mensae und Galaxias Chaos zu töten – es ging grundsätzlich darum, den (gesamten) Planeten zu sterilisieren. 


...scheint mir schlüssig zu sein, was mich jedoch wundert ist folgendes: wenn Cydonia einst eine Stadt war, weswegen gab es nur eine Stadt oder zwei, wenn man das gegenüberliegende Gebiet mit dazu nimmt auf einem ganzen Planeten ??

Klar, eine Millionen Jahre sind ne Menge, da kann schonmal einiges unter Wüstensand bedeckt werden, aber für einen bewohnten Planeten sind mir ganze 2 Städte dann doch etwas zu wenig !?


cheers



Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #35 - 18.06.17 um 19:07:05
 
Sofern sich die entstehung des Isotops bestätigen lassen ist es keine Idee mehr Zwinkernd nun wo der Rest sein soll.. nuja, bleit offe xD

Die interessen am Mars weckt bestimmt noch ein paar Geister.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #36 - 18.06.17 um 19:39:51
 
Salid schrieb am 18.06.17 um 19:07:05:
Die interessen am Mars weckt bestimmt noch ein paar Geister.


Jub, sehr genau! ...die Chinesen machen in dieser Hinsicht Nägel mit Köpgfen und werden früher oder später dort eigene Untersuchungen anstellen... relativ zeitnah sogar, wie man liest... scheint relativ weit oben auf deren ToDo-Liste zu stehen... spätestens dann ist´s vorbei mit dem NASA-Meinungsbildungs-Monopol !!  Durchgedreht


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #37 - 18.06.17 um 19:50:52
 
... wenn sich etwas dazu entschließt uns daran teil haben zu lassen versteht sich.

Fernab mal etwas zu dem Etwas = D
https://youtu.be/QEXVqYgHrsY
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #38 - 18.06.17 um 20:40:53
 
Salid schrieb am 18.06.17 um 19:07:05:
Sofern sich die entstehung des Isotops bestätigen lassen ist es keine Idee mehr


...naja, der Weltraum ist voll von Radioaktivität... das sollte man auch mit beachten.

Des Weiteren würde mich mal interessieren, ob und wie durch besagte, hochentwickelte Waffentechnologie sich die Atmosphäre/Ozonschicht eines Planeten auflösen würde !?

...hat da evt jmd was dazu?


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #39 - 18.06.17 um 20:54:23
 
kernspecht schrieb am 18.06.17 um 18:04:21:
wenn Cydonia einst eine Stadt war, weswegen gab es nur eine Stadt oder zwei, wenn man das gegenüberliegende Gebiet mit dazu nimmt auf einem ganzen Planeten ??Klar, eine Millionen Jahre sind ne Menge, da kann schonmal einiges unter Wüstensand bedeckt werden, aber für einen bewohnten Planeten sind mir ganze 2 Städte dann doch etwas zu wenig !?

Ich bin mir sicher das es auf dem Mars viele besiedelte Gebiete bzw. Städte gab, alles andere wäre unlogisch,
wer weiß was noch alle entdeckt wird, oder vielleicht schon wurde?
Manches wird mit der Zeit einfach verschwunden sein, sich vielleicht unter Erde / Sand verbergen.


kernspecht schrieb am 18.06.17 um 19:39:51:
Jub, sehr genau! ...die Chinesen machen in dieser Hinsicht Nägel mit Köpgfen und werden früher oder später dort eigene Untersuchungen anstellen... relativ zeitnah sogar, wie man liest... scheint relativ weit oben auf deren ToDo-Liste zu stehen... spätestens dann ist´s vorbei mit dem NASA-Meinungsbildungs-Monopol !!

Es heißt die Reichsdeutschen waren bereits damals auf dem Mars, seitdem wird dort ggf. eine Menge passiert sein.
Wenn man alles zusammen nimmt, und es deutet einiges darauf hin das auch bereits die Amis, und wer weiß noch, lange dort sind,
brauchen wir nicht auf die Chinesen warten. Das ist Ablenkung der Regime.


Packing for Mars
Trailer
https://www.reelhouse.org/screenaddiction/packing-for-mars-deutsch/packing-for-m...

ALs DVD oder bei NuoViso.tv im Abobereich
https://nuoviso.tv/plus/filme/packing-for-mars/
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #40 - 18.06.17 um 20:55:32
 
Naja daran könnte man arbeiten.. :
http://m.raumfahrer.net/news/11032012173017.shtml

Spekulieren wir doch mal anders.. ..oder Moment es wäre zu verrückt zu glauben das man etwas betreiben wollen würde was das Magnetfeld eines Planeten so stark beeinträchtigt das es zu einem Kollaps kommt  hä?

Aus heutiger Sicht und mit den doch wenigen Informationen sollte man behaupten einfah nicht genügend Material zusammen zu haben um derartiges zu spekulieren- eher sollte man sich fragen warum wir vergessen haben Zwinkernd

Ein Marsrun wird immer atraktiver Durchgedreht
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #41 - 18.06.17 um 21:44:36
 
Der Sonnenwind ist etwas völlig Natürliches, ich kann es mir kaum vorstellen das er die Atmosphäre weggeweht haben soll.
Ebenso möchte ich mal wissen wer beurteilen kann das die Magnetosphäre vor ca. 4 Mrd. Jahren abhanden gekommen ist.
Würde auch der Bildung von jeglicher Zivilisation entgegenstehen, von der aber ausgegangen werden kann.

Heißt es nicht in den Legenden das ein Großer Planst (X / Nibiru) dem Mars zu nah kam und die Atmosphäre weggesogen haben soll?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #42 - 18.06.17 um 21:58:11
 

...weggesogen haben soll... kann ja jeder behaupten !?

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #43 - 18.06.17 um 22:01:30
 
Ilum schrieb am 18.06.17 um 20:54:23:
Wenn man alles zusammen nimmt, und es deutet einiges darauf hin das auch bereits die Amis, und wer weiß noch, lange dort sind,brauchen wir nicht auf die Chinesen warten. 


Wir nicht, aber die warten für sich selber vmtl schon sehr gierig darauf, was es dort so alles zu entdecken gibt... und zwar um selber daraus einen eigenen Nutzen zu ziehen, nicht etwa um aus altruistischen Gründen, und um alle neuesten gewonnenen Erkenntnisse aus möglichen antiken Artefakten schön mit der lieben Welt hier zu teilen!!

Insofern hat Salid da schon durchaus Recht, wenn er sagt:
Salid schrieb am 18.06.17 um 19:50:52:
wenn sich etwas dazu entschließt uns daran teil haben zu lassen versteht sich. 



cheers Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Salid
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 288
Re: NASA: "Wichtige Entdeckung auf dem Mars"
Antwort #44 - 18.06.17 um 22:36:19
 
Das war ja nur ein "Dummes Beispiel"..
Ah Apropos Ilum, der Neunte Planet? Zwinkernd

Ich würde eher dazu anstiften dies als das Ergebnis einer Ursache zu betrachten. Man könnte dies doch bei uns beobachten. Gäbe es eine Erwärmung so würde sich das Wasser ausdehnen.. usw.. aber wir sind hauptsächlich Puzzle Spieler und keine Wetterforscher xD

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken