Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 6
Thema versenden Drucken
Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da... (Gelesen: 15378 mal)
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #15 - 01.12.15 um 11:20:34
 
Ogel schrieb am 30.11.15 um 20:49:23:
Kannst du nochmal genauer erläutern wie du auf 120tsd. kommst?

5 Stunden x 7000€ sind 35.000, wo kommen denn die restlichen 85.000€ her?


Gerne, der Standort des Charterjet´s ist Deutschland. Daher kommt er von da und muss auch dort wieder hin. Damit ist die Strecke die der Jet fliegen muss NICHT 5 Stunden, sondern 10 Stunden. HIN und ZURÜCK. Dazu kommen noch die Ruhe und Rüstzeiten und das Hotel für die Crew. Auch noch event. zusätzliche Wartung und je nach Flughafen Kosten für Start/Landung und "Übernachtung" der Maschine.

Die 120TDE sind in jedem Fall ausreichend. wahrscheinlich bekommen wir das alles auch für unter 100.000 € wenn wir konkret werden und ein wenig flexible sind.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #16 - 01.12.15 um 11:32:43
 
Ogel schrieb am 30.11.15 um 20:31:55:
Na, DAS Sind doch mal Informationen, Danke.

Nun, wenn ich deine Zahlen mal aufgreifen darf:
mit nem Normalen Linienflug nach Grönland erscheint mir da auch recht Sinnvoll, aber rechnen wir trotzdem mal 3.500km. (Vom Flughafen in Grönland bis "Landebahn" Hohle Erde)
Das wären bei 4 Personen 1.500€, das verdoppeln wir mal großzügig*, sind wir bei 3.000€ pro Stunde, 3.500 / 700 sind 5 Stunden.
5x2 (Rückflug) x3000€ = 30.000€, Plus Gebühren und pi pa po großzügig* aufgerundet 50.000€. (ggf. -10%= -5.000€)

Ist die Rechnung so einigermaßen Plausibel???

*Ob mein Großzügig auch wirklich Großzügig ist kann ich jetzt nicht sagen, kenne mich da nicht aus. Ich bitte also um Aufklärung falls ich noch großzügiger rechnen muss.

Wie siht es denn mit der Verfügbarkeit eines Wasserflugzeuges aus, gibt's da Möglichkeiten?


Na ja ... fast Smiley
Wie schon gesagt hat Grönland ja über 50 "Flughäfen" und noch etwa 300 einfache "Pisten". Dazu ist das Land auch noch ziemlich gross. Um also Strecken und Entfernungen zu haben müssen wir ersteinmal genau WISSEN! wo wir hin wollen. Dann kannst Du die Entfernung berechnen und somit den Preis.

Der Linienflug ist das preiswerteste an der ganzen Sache. In Grönland selbst müssen wir wissen wieviel Personen wir haben, danach richtet sich die Maschine, die Anzahl der Piloten und die Start/Landemöglichkeiten ...

Wasserflugzeuge gibt es zwar, die sind aber nur an den Küsten im Einsatz. Dort oben gibt es spezielle Flugzeuge mit Schnee/Eiskufen, die werden in der Regel genommen.

Die Preise ändern sich also je nach Anzahl der Personen und ... wichtig ... der Jahreszeit. Im Winter ist alles VIEL Preiswerter, weil da kaum Flüge möglich sind ... im Sommer kannst Du überall hin, aber alle Piloten sind beschäftigt.

Wie schon gesagt, wie müssen konkreter werden.
An Deinem Beispiel mit den 4 Personen, die bekommst Du ziemlich sicher für 6000,- € an den Pol. Einen Piloten für Rundflüge wirst Du für etwa 600 $ die Stunde bekommen, incl. Maschine. (max 250 km/h), Übernachten kostet etwa 120 $ pro Nacht / Person incl. Essen.

Wie schon gesagt, ich mache das nicht zum ersten Mal. Problem ... Du must wissen wo GENAU Du hinwillst.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #17 - 01.12.15 um 11:38:16
 
Ogel schrieb am 30.11.15 um 20:19:09:
CCH schrieb am Gestern um 16:24:25:
Alternativ hätte ich für alle WIRKLICH Interessierten noch folgendes im Angebot:

http://www.sonderfluege.com/angebote/nordpol.htm

Da könnt Ihr dann entweder das Loch schon sehen, oder Ihr wisst wo Ihr nicht hinfliegen müsst


Das "Loch" nimmst du gar nicht wahr, du denkst du fliegst über eine Ebene Fläche.


Das bezweifele ich. In diesem Flug überfliegst Du den 85 Breitengrad UND drehst eine Kurve über ALLE Längengrade. Daher müsstes Du in jedem Fall eine Öffnung sehen, da das "Loch" ja offen ist. Wenn wir den Berichten glauben dürfen müssten Du ja in jedem Fall, farbiges Eis, Blüten, große Eisfreie Teile, etc, sehen können.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 01.12.15 um 15:07:49 von CCH »  
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #18 - 01.12.15 um 18:14:52
 
@ CCH: Ja, Das wird eines der nächsten Probleme, wir haben ja kein konkretes Ziel wie eine Landebahn oder so und wie wollen wir dem Piloten verklickern was wir vor haben?

Zum Loch nochmal:
Da bin ich anderer Meinung/anderes "glaubens".

Es ist keine Abbruchkante sondern die Erde wölbt sich nach innen mikt einem Radius der So groß ist das man ihn nicht wahrnimmt.
Und da man selbst bei gutem wetter nur maximal x Kilometer weit sehen kann fehlt einem die Relation zum Rest der Welt und was als vermeindlich "Gerade" betrachtet wird.

Ob man Buntes Eis sieht? Keine Ahnung, liegt ja daran wann du Blumen in der Inneren Erde Blühen.

Was ich mir jedoch vorstellen könnte sind die großen Eisfreien Flächen...

MfG

PS: Habe heute einen Vogelzug Wildgänse gesehen, sie flogen gen Norde... Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #19 - 01.12.15 um 18:27:26
 
Die Erde soll sich ja bereits ab dem 83 - 84sten Breitengrad nach innen wölben, somit wäre dieser Flug schon ein Stück weit IM Loch.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #20 - 01.12.15 um 18:46:22
 
Ogel schrieb am 01.12.15 um 18:14:52:
PS: Habe heute einen Vogelzug Wildgänse gesehen, sie flogen gen Norde...


Au weia... das passiert halt, wenn man als Gans, einer unfähigen aber resoluten AnführerGans folgt...  Augenrollen

Trifft nicht nur auf Gänse zu...


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #21 - 01.12.15 um 19:02:16
 
@Ogel
Wann soll`s denn losgehen (Jahreszeit in 2016)?

Kerni, richtig, es fliegen nicht nur Wildgänse nach Norden, sondern es pilgern auch Bären, Füchse in diese Richtung.

Gruß Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #22 - 01.12.15 um 19:33:55
 
Ogel schrieb am 01.12.15 um 18:14:52:
Zum Loch nochmal:
Da bin ich anderer Meinung/anderes "glaubens".

Es ist keine Abbruchkante sondern die Erde wölbt sich nach innen mikt einem Radius der So groß ist das man ihn nicht wahrnimmt.
Und da man selbst bei gutem wetter nur maximal x Kilometer weit sehen kann fehlt einem die Relation zum Rest der Welt und was als vermeindlich "Gerade" betrachtet wird.

Ob man Buntes Eis sieht? Keine Ahnung, liegt ja daran wann du Blumen in der Inneren Erde Blühen.

Was ich mir jedoch vorstellen könnte sind die großen Eisfreien Flächen...


zeichne Dir das einmal auf, dann wird klarer was ich meine.Ich bin der "Wölbungstheorie" vertraut aber da gibt es einen logischen Fehler ...

Egal wir gross oder klein das Loch ist, es ist ein Loch, also führt es irgendwo hin. Wenn Du also über dem Zenit des Loches bist und nach unten (oder vorne, hinten, links, recht oder oben) schaust dann MUSST Du an einer der Stellen, je nach Orientierung das Loch (bzw. das nichts) im inneren sehen. Auf jeden Fall siehst Du etwas anderes als Eis oder Wasser. Dabei ist es egal wie Deine Orientierung aktuell ausschaut, Du könnest zum Beispiel links und rechts in den Himmel schauen (dann fliegt das Flugzeug um 90 Grad gedreht parates zum Loch) oder Du siehst oben und unten eine Wasserfläche, (dann fliegst Du geradewegs in das Loch) oder, oder, oder ... ich nehme mal an Ihr wollt zum geographischen Nordpol, oder ?

Ich hätte da 4 im Angebot:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nordpol

Wie schon gesagt, ich würde jedem raten zuerst einmal den Flug zu machen, dann habt Ihr eine wirklich gute Grundlage. Auch fällt euch dann die Orientierung eventuell etwas leichter.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #23 - 01.12.15 um 19:51:11
 
Nachtrag:

1827 stieß der Engländer Parry bis auf 82°47´nördliche Breite vor. 1881 erreichte sein Landsmann Marckham 83°20´. Etliche weitere Forscher versuchten ebenfalls, bis zum 83. Breitengrad vorzudringen, doch nie erreichten sie ihn ganz. Der Norwege Fritjof Nansen hatte auf seiner Suche nach dem Pol immerhin den 86. Breitengrad erreicht. Er begegnete einem unerklärlichen Phänomen: Um die Mittagszeit sah er eine schwach rot glimmernde Sonne, die wie eine Scheibe aussah, flach und durchzogen war von ungleichmäßigen schwarzen Streifen. Außerdem fand er es seltsam, dass, je nördlicher er kam, es umso weniger Eis gab. Am 3.8.1894 notierte er in sein Tagebuch: "Wir haben heute Fuchsspuren gesichtet. Das Klima ist überraschend mild, zum Schlafen beinahe zu warm."

und wir fliegen hier bis rauf zum 89 BG und drehen dort auch noch Kreise Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #24 - 01.12.15 um 22:32:46
 
Zitat:
@Ogel
Wann soll`s denn losgehen (Jahreszeit in 2016)?



Ich hoffe wenn alles glatt geht im ersten Halbjahr 2016.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #25 - 01.12.15 um 22:37:34
 
CCH schrieb am 01.12.15 um 19:33:55:
Ogel schrieb am 01.12.15 um 18:14:52:
Zum Loch nochmal:
Da bin ich anderer Meinung/anderes "glaubens".

Es ist keine Abbruchkante sondern die Erde wölbt sich nach innen mikt einem Radius der So groß ist das man ihn nicht wahrnimmt.
Und da man selbst bei gutem wetter nur maximal x Kilometer weit sehen kann fehlt einem die Relation zum Rest der Welt und was als vermeindlich "Gerade" betrachtet wird.

Ob man Buntes Eis sieht? Keine Ahnung, liegt ja daran wann du Blumen in der Inneren Erde Blühen.

Was ich mir jedoch vorstellen könnte sind die großen Eisfreien Flächen...


zeichne Dir das einmal auf, dann wird klarer was ich meine.Ich bin der "Wölbungstheorie" vertraut aber da gibt es einen logischen Fehler ...

Egal wir gross oder klein das Loch ist, es ist ein Loch, also führt es irgendwo hin. Wenn Du also über dem Zenit des Loches bist und nach unten (oder vorne, hinten, links, recht oder oben) schaust dann MUSST Du an einer der Stellen, je nach Orientierung das Loch (bzw. das nichts) im inneren sehen. Auf jeden Fall siehst Du etwas anderes als Eis oder Wasser. Dabei ist es egal wie Deine Orientierung aktuell ausschaut, Du könnest zum Beispiel links und rechts in den Himmel schauen (dann fliegt das Flugzeug um 90 Grad gedreht parates zum Loch) oder Du siehst oben und unten eine Wasserfläche, (dann fliegst Du geradewegs in das Loch) oder, oder, oder ... ich nehme mal an Ihr wollt zum geographischen Nordpol, oder ?

Ich hätte da 4 im Angebot:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nordpol

Wie schon gesagt, ich würde jedem raten zuerst einmal den Flug zu machen, dann habt Ihr eine wirklich gute Grundlage. Auch fällt euch dann die Orientierung eventuell etwas leichter.


Ach so meinst du das.
Ja, das ist auf dem Blatt sehr Plausibel das solche Phänemene auftreten.
Aber beim Rudflug wird man wohl nicht Tief genug drin sein als das sich ein solches Phänomen zeigt.

Ob man irgendwann über und unter sich wasser sieht, da bin ich mir aber auch nicht so sicher, denn der Durchmesser an der Dünnsten Stelle beträgt immernoch 145km, wenn man einer weit verbreiteten Zeichnung glauben schenken mag, Reiseflughöhe ist 10-12km... (normale Passagierflugzeuge).

Aber ich weis jetzt was du meintest.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #26 - 01.12.15 um 22:42:44
 
@ CCH: Wo wohnst du?
Ich würde mich gerna mal treffen.
Wärest du eigentlich mit von der Partie wenns ernst wird?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #27 - 02.12.15 um 08:55:51
 
Hi Ogel, ich komme aus der Nähe von Düsseldorf und könnte eventuell dabeisein. Da sollten wir uns dann  pers. drüber austauschen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
CCH
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 18
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #28 - 02.12.15 um 17:17:45
 
Nur mal so für alle Interessierten. ich habe euch ja schon über einen solchen Nordpolflug berichtet. Auf Pilotseye gits auch ein HD Mitschnitt mit 6 Kameras (auch Cockpit) von der LTU. Hier die Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=6sJnTyMPSp8
)LTU)

Ich habe GPS Flugdaten eines aktuellen Fluges (AirBerlin), die lade ich mal hoch.
Da könnt ihr gut sehen das alle Längengrade durchflogen werden und auch genau wo die waren. Wie schon gesagt, einen solchen Flug gibts für kleines Geld. Flughöhe sind zwischen 1500 und 3200 Meter am Pol, da würde jeder eine Krümmung mitbekommen.

Hier nochmals eine Private Aufnahme des Fluges:
https://www.youtube.com/watch?v=ALy_GcMD3qc
https://www.youtube.com/watch?v=9XBqhirCMZ8

GPS Flugdaten
https://www.dropbox.com/s/dpv5dpscshe32dz/2015_04_25_nordpol.gpx.txt?dl=0

Mehr Infos gibts nicht ohne hinzureisen und dann sollten wir erstmal festlegen wohin genau.

Viel Spass bei schauen ...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.12.15 um 18:28:27 von CCH »  
 
IP gespeichert
 
Ogel
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 41
Re: Nordpolexpedition - Genug Geld dafür ist da...
Antwort #29 - 02.12.15 um 21:11:02
 
CCH schrieb am 02.12.15 um 08:55:51:
Da sollten wir uns dann  pers. drüber austauschen.


Ja das war auch mein Gedanke.
Wir sollten uns mal treffen.
Wann hast du zeit?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 ... 6
Thema versenden Drucken