Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seiten: 1 ... 9 10 11 
Thema versenden Drucken
Bargeldverbot (Gelesen: 19140 mal)
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2496
Re: Bargeldverbot
Antwort #150 - 16.04.17 um 20:55:18
 
Die Propaganda-Maschine läuft auf Hochtouren... dem deutschen Schaf gefällts & alle machen fein mit  Smiley

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Bargeldverbot
Antwort #151 - 16.04.17 um 23:46:14
 

ja... das nervt mich auch jedes mal wieder, wenn die Kassiererin im Supermarkt mich nach der Deutschland-Card fragt.... aber die müssen das halt fragen, weil es so angewiesen wurde...

Kurz noch mal folgende Überlegung, ohne jetzt gross Panik aufkommen zu lassen:

Womit genau bezahlt man in einem evtl erforderlichen, grösseren Krisenfall/Flächenbrand insbesondere auch Lummerland hier betrifft, seine Reise nach woandershin!?

Mit imaginären Punkten oder kleingeschnittenen Teilen seiner Plastikkarte??


grübelnde Grüsse
kernspecht
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.04.17 um 00:04:57 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Bargeldverbot
Antwort #152 - 16.04.17 um 23:56:29
 
stb schrieb am 16.04.17 um 20:55:18:
Die Propaganda-Maschine läuft auf Hochtouren... dem deutschen Schaf gefällts & alle machen fein mit 


Ausnahmsweise bezweifle ich aber hier eine Mitschuld des Regimes. Das ist eine Card mit relativ wenigen und vor allem gegen Amazon positionierten Partnern die sich den Treueversuch 3-4% in Prämien kosten lassen. Bis auf Esso und Edeka sind eigentlich nur Extremwucherer und überteuerte minderwertige Klamottenläden dabei.

Da gehts nur darum, daß man mit Bargeld auch woanders hinfahren könnte mit der Card aber nur zu Esso.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2496
Re: Bargeldverbot
Antwort #153 - 17.04.17 um 14:03:03
 
Hagall schrieb am 16.04.17 um 23:56:29:
Ausnahmsweise bezweifle ich aber hier eine Mitschuld des Regimes.


Naja was heißt Mitschuld... ich sehe hier eher die typische Inszenierung die man überall feststellen kann. Es werden Zugpferde eingespannt um der Menschenmasse Dinge schmackhaft zu machen. Ob da nun Esso oder Payback oder sonstwas drüber steht spielt keine Rolle.

Die dümmliche Botschaft die im Hirn hängenbleiben soll: Selbst der 80-jährige Opa lacht herzhaft wenn er das Wort "Barzahlung" hört. Was natürlich mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat, aber das macht ja nichts.

Wie immer wird uns die größte Scheiße als was mega tolles, praktisches und fortschrittliches verkauft. Ob es der baldige Wegfall von Bargeld ist, oder RFID-Chips die sich Menschen freilwillig einpflanzen lassen... man macht das schon alles recht smart heutzutage... zumindest smart genug damit Millionen Schafe es fressen.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Bargeldverbot
Antwort #154 - 17.04.17 um 14:51:12
 
Was mich mehr verärgert sind die logischen Lösungsmöglichkeiten einer Bargeldbeschränkung wie sie ja schon in den meisten EU Knechtstaaten existiert.

Um dem zu entkommen muß man:

- einen ausländischen Elternteil haben
- Ausländer sein
- eine ausländische Freundin haben

in all diesen Fällen kommt man entweder zu zwei Reisepässen oder kann zumindest sein Geld wegbringen und für den deutschen Staat unsichtbar im Ausland deponieren um dann zwar nicht mit Bargeld aber mit ausländischer Karte registriert auf ausländische Adresse zu zahlen. Auch damit ist man in dem Staat in dem man lebt weg vom Bildschirm.

Ist man Deutscher mit deutscher Familie und lebt auch noch in Deutschland hat man die Arschkarte - das gilt aber noch mehr für Italiener in Italien oder Spanier in Spanien usw.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Bargeldverbot
Antwort #155 - 22.04.17 um 02:10:09
 
Frisch aus der Regimelügenpresse:

In Graz hat am Freitag das erste bargeldlose Geschäft Österreichs aufgesperrt. In einer Filiale der Bäckerei Martin Auer kann man ausschließlich mit Kredit- oder Bankomatkarte bezahlen. Man gehe davon aus, dass "so gut wie jeder" Erwachsene über eine entsprechende Karte verfüge, für Kinder werde es eine Prepaid-Karte geben, die in jeder Martin-Auer-Filiale aufgeladen werden kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2496
Re: Bargeldverbot
Antwort #156 - 10.04.18 um 19:04:31
 
Bin verwirrt. Grad beim Getränkehändler nen kleinen Kasten Bier geholt. Karte reingesteckt. Karte kommt wieder raus, der südländische junge Verkäufer lächelt mich freundlich an: "das wars schon" Kein Pin, keine Unterschrift ? "Nein, unter 25€ ist das nicht nötig"

Also entweder werd ich senil, aber Pin oder Unterschrift hats bei mir bis heute immer gebraucht, egal welcher Betrag...

...ein Schelm der denken könnte: och wenn das jetzt sooo einfach ist... wozu dann noch Münzen und Scheine verwenden ?

Öfter mal was Neues.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Bargeldverbot
Antwort #157 - 10.04.18 um 19:46:05
 
stb schrieb am 10.04.18 um 19:04:31:
Kein Pin, keine Unterschrift ? "Nein, unter 25€ ist das nicht nötig"


Dann hast Du dieses berührungslose NFC Zeug aktiviert, daß man mit entsprechenden Lesegeräten abgreifen kann. Darum ja das 25,- Teuro Limit. Mal mit so einem Einsammelgerät auf ein Konzert gehen  Zunge
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2496
Re: Bargeldverbot
Antwort #158 - 10.04.18 um 20:10:56
 
Hagall schrieb am 10.04.18 um 19:46:05:
Dann hast Du dieses berührungslose NFC Zeug aktiviert
Na wundervoll, was auch immer. Also bewusst hab ich nix aktiviert. Wahrscheinlich mal wieder irgendwelche neuen AGB's der Bank akzeptiert ohne den Inhalt gelesen zu haben  unentschlossen
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Bargeldverbot
Antwort #159 - 11.04.18 um 11:39:32
 
stb schrieb am 10.04.18 um 20:10:56:
Wahrscheinlich mal wieder irgendwelche neuen AGB's der Bank akzeptiert ohne den Inhalt gelesen zu haben  unentschlossen


Normalerweise wird man gefragt kann mir aber gut vorstellen, daß das nicht alle Banken so genau nehmen.

Nebenbei bemerkt: Wenn schon Konto dann bei N26! Dort ist alles kostenlos inkl. Mastercard und man kann online eröffnen und muß nirgends herumlaufen. Und die anderen Banken ärgern sich. Ich hoffe du zahlst kein echtes Geld für ein Konto wie es sich heute bei den meisten Banken als Unart eingebürgert hat. In D gibt es noch Alternativen aber in Ö gibt es z.B. keine andere Bank bei der man ohne Lohnsklave zu sein ein kostenloses Konto mit Mastercard eröffnen kann.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Administrator
*****
Offline



Beiträge: 2496
Re: Bargeldverbot
Antwort #160 - 11.04.18 um 15:05:49
 
Hagall schrieb am 11.04.18 um 11:39:32:
Wenn schon Konto
...wüßte nicht wie es ohne gehen sollte

Hagall schrieb am 11.04.18 um 11:39:32:
N26
Danke für den Tipp ! Hab mir grad mal die Seite angeschaut, sieht echt gut aus. Ich muss aber zugeben das da bei mir die Bequemlichkeit siegt... bis man da wieder Gott und die Welt informiert hat das sich die Bankverbindung geändert hat... und bis es dann auch alle verstanden haben und umsetzen... da fehlt mir der Nerv zu.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1068
Re: Bargeldverbot
Antwort #161 - 11.04.18 um 15:34:49
 
stb schrieb am 11.04.18 um 15:05:49:
Hagall schrieb am 11.04.18 um 11:39:32:
Wenn schon Konto
...wüßte nicht wie es ohne gehen sollte


Also ich verwende zwar ein Konto aber habe keinen einzigen Abbucher drauf, Eingänge kann man auch auf Sparbücher oder Wertpapierkonten buchen lassen. Lediglich für Käufe von Privatverkäufern wenn diese kein Paypal akzeptieren und weit weg sind verwende ich ein Konto und das muß man ja nicht unbedingt machen.

Tatsächlich habe ich jahrzehntelang "normale" Konten so gut wie überhaupt nicht benutzt - gerade mal für die Diners Karte die ich auch selten verwendete mir aber als ich 19 war (frühestes von Diners akzeptiertes Alter) rein aus Prestigegründen zugelegt habe. Damals war die Karte noch sehr selten und auch die Leistungen der Karte noch wesentlich besser und man ist damit aufgefallen. Heute hat die Karte leider an Glanz verloren und ist seit dem Managementwechsel bei Diners vor ein paar Jahren eigentlich nur noch ein Minusposten.

Und seit IBANs nicht mehr mit Namen verknüpft sind geht es durchaus noch leichter ohne Konto. z.B. Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren hier eine kostenlose Mastercard anfordern, aufpassen daß man seine Rechnungen drauf einzahlt wegen der Wucherzinsen falls man es nicht tut und einfach bar drauf einzahlen. Eine Mastercard braucht man schon wegen Amazon, Paypal usw. - ein Konto aber nicht.

Teurer ist es aber wenn man das macht, weil seit einigen Jahren für Bareinzahlungen jetzt ja auch - mittlerweile unglaubliche - Wucherpreise verlangt werden.

PS: nicht vergessen: IBANS können bei Überweisungen keinen Namen mehr zugeordnet werden d.h. es versuchen zwar alle Ämter, Paypal, Investmentbanken usw. "Auszahlungen sind nur auf ihr eigenes Konto möglich" tatsächlich kann man aber auf jede beliebige IBAN inkl. Sparbücher Auszahlungen vornehmen lassen weil die das nicht mehr prüfen können. Die einzige positive Veränderung im neuen Zahlungsverkehr!




Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 9 10 11 
Thema versenden Drucken