Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Versiegelte Unterwelt (Gelesen: 1541 mal)
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Versiegelte Unterwelt
30.12.15 um 12:18:40
 
das ist nicht nur ein Buchtitel des Forscherehepaars Kusch aus der Steiermark, das ist auch eine These, das die dortigen Unterweltanlagen im Mittelalter im Auftrag der Kirche versiegelt werden mussten.
Hat das jemand gelesen oder wurde hierüber bereits diskutiert?
Es wird für unser Verständnis einer künstliche angelegten Unterwelt bedeutsam sein. Es hat Bedeutung für viele benachbarte österreichische Bundesländer und auch Bayern.
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1012
Geschlecht: male
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #1 - 30.12.15 um 18:17:18
 
Das Buch habe ich nicht gelesen, aber auf Youtube gibts eine interessante zweiteilige Doku von den Kuschs:
https://www.youtube.com/watch?v=AGGSepCMyKw
https://www.youtube.com/watch?v=3eqOTd_aaLc
Dass die Kirche solche Gänge verschlossen haben wollte, sofern sie sie nicht selbst verwenden konnte, kann ich mir schon gut vorstellen; so etwas dürfte der Obrigkeit allgemein nicht gepasst haben.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #2 - 30.12.15 um 19:10:03
 
Thagirion schrieb am 30.12.15 um 18:17:18:
Das Buch habe ich nicht gelesen, aber auf Youtube gibts eine interessante zweiteilige Doku von den Kuschs:
https://www.youtube.com/watch?v=AGGSepCMyKw
https://www.youtube.com/watch?v=3eqOTd_aaLc
Dass die Kirche solche Gänge verschlossen haben wollte, sofern sie sie nicht selbst verwenden konnte, kann ich mir schon gut vorstellen; so etwas dürfte der Obrigkeit allgemein nicht gepasst haben.


ja, die Dokus sind gut gemacht.
Kleines Resume:
- Ein Großteil der unterirdischen Anlagen ist älter als 10.000 Jahre
- Die Gangprofile setzen eine maschinelle Bearbeitung voraus
- Auf alten (im Kirchenbesitz) Karten werden zwischen den sogenannten Erdställen Energielinien eingezeichnet
- Die Kirche warnt vor dem "Odem des Bösen" und lässt die Anlagen versiegeln
- Es gibt dort seltsame schwarze Steine
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #3 - 30.12.15 um 22:11:12
 
Interessant das auch heute noch Höhleneingänge verschlossen werden.
Zuletzt irgendwo in Mittel- oder Südamerika nachdem einige wahnsinnig dort wieder herauskamen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #4 - 31.12.15 um 20:08:57
 
Vulkangase verursachen ähnliches, können zum Tode führen.

Wenn man den Planeten als Lebewesen betrachten möchte, braucht er solche Abführwege / Öffnungen. Ist beim menschlichen Körper ja nicht anders...

Untersbergmandl schrieb am 30.12.15 um 19:10:03:
"Odem des Bösen"


Auch genannt global-Pups.  Laut lachend

Ne, ernsthaft: Was mich immer gewundert hat ist, dass mit der Christianisierung der Welt, überall deren Kirchen/Kapellen und Dombauwerke oftmals genau über den zerstörten Kultplätzen der "Heiden" errichtet wurden.

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #5 - 02.01.16 um 07:36:37
 
kernspecht schrieb am 31.12.15 um 20:08:57:
Was mich immer gewundert hat ist, dass mit der Christianisierung der Welt, überall deren Kirchen/Kapellen und Dombauwerke oftmals genau über den zerstörten Kultplätzen der "Heiden" errichtet wurden.


..oder über Kraftplätzen und heiligen Orten, die damit sozugasen versiegelt und kontrolliert werden sollten.
Manchmal wandern die Kraftplätze mit der Zeit weiter, z.B. aus der Kapeller oder Kirche heraus, wie z.B.
bei Maria Ettenberg.

Warum stehen zum Beispiel auf dem Innenstadthügel meiner Heimatstadt fünf sehr große Kirchen, die sogenannten Sieben Türme.
Das ganze Gebiet war frühr ein enormer Kraftplatz, mit Zentrum Marienkirche, und hat auch heute und vielleicht in der Zukunt noch eine besondere Bedeutung.


Aber ich glaube wir weichen vom ursprünglichen Thema ab.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Untersbergmandl
DEFCON 1
**
Offline



Beiträge: 62
Geschlecht: male
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #6 - 02.01.16 um 08:51:22
 
ich betone, dass die Kuschs von versiegelten künstlichen (!) Unterweltanlagen berichten. Diese Anlagen unter der Erde zu schaffen, hat einen energetischen Sinn gemacht. Es wird schwierig, auf die eigentliche Bedeutung zurückzukommen.
Mag sein, dass das oben erwähnte Atmen der Erde bestimmte Prozesse - quasi unter ihrer Haut - fördert.
Sie geben Hinweise auf Reinigungsprozesse und Stärkungsprozesse - vielleicht auch Heilungsvorgänge.
Ich habe beim Untersberg Hinweise darauf, dass dies in den dortigen Höhlen geschieht.
Zum Seitenanfang
 
Homepage <a href=  
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Versiegelte Unterwelt
Antwort #7 - 26.08.16 um 23:59:46
 
Von Heinrich Kusch habe ich einen interessantes Video gefunden in dem es um die sehr alten unterirdischen Anlagen hauptsächlich in der Steiermark geht, auch die Schwarzen Steine wurden dort gefunden.

Auf Spurensucher.eu inkl. Bericht
http://www.spurensucher.eu/index.php?id=84

oder Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=MglvrMTtdF0

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken