Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Regeln zur Veröffentlichung (Gelesen: 15510 mal)
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2423
Regeln zur Veröffentlichung
01.05.16 um 14:53:06
 
Hallo zusammen

Weil es angefragt wurde und immer wieder zu Unsicherheiten führt, möchte ich hier einmal zusammenfassen, was alls nicht veröffentlich werden darf. Das gilt nicht nur für diese Forum, sondern ganz allgemein.

Ich bin allerdings kein Rechtsanwalt, sondern kann mich nur daran orientieren was ich so in Erfahrung bringen konnte.

1. Meinungsfreiheit

In Deutschland herrscht weitgehend Meinungsfreiheit. Diese geht allerdings nicht so weit wie beispielsweise in den USA. Sie endet i.d.R. dort wo der Schaden des anderen beginnt. Daraus folgert: Wenn jemand durch eine Äußerung beleidigt wird, herrscht keine Meinungsfreiheit mehr. Amazon und eBay können ein Lied davon singen. Bis auf wenige Ausnahmen muss sich jedoch jemand gegen eine Äußerung wehren und bei einem Prozess handelt es sich um ein Zivilverfahren.

2. Politische Äußerungen

Auch bei politischen Äußerungen herrscht weitgehend Meinungsfreiheit. Man darf sich ganz klar recht- oder linksorientiert äußern. Das ist, rechtlich betrachtet, kein Problem. Es gibt in Deutschland jedoch den Fall der Volksverhetzung. Der greift beispielsweise bei bestimmten Äußerungen zum zweiten Weltkrieg oder der Rolle der Juden. Es ist beispielsweise verboten, den Holocaust zu leugnen oder die Protokolle der Weisen von Zon bzw. die Freidmann-Rede als wahr darzustellen oder daraus zu zitieren. Auf diese Einhaltung achte ich ganz besonders, denn ein daraus resultierendes Verfahren ist ein strafrechtliches!!
Aufpassen muss man auch wenn man Äußerungen macht, die als Aufstachelung oder als Gründung einer terroristischen Vereinigung ausgelegt werden könntn. Also niemals davon Reden, dieser oder jener Situation mit Gewalt zu begegnen. Habe dahingehend schon Postings gelöscht.
Den Staat als scheiße oder korrupt zu bezeichnen, ist dagegen okay. Er ist darauf eingestellt, dass seine Bürger darauf mit Protesten und Demonstrationen reagieren.
Politiker haben, was Beleidigungen angeht, ein dickes Fell. Merkel als amerikanische Hofschranze zu bezeichnen, wird eher weniger zu Problemen führen.

3. Urheberrrecht

Anders als die allermeisten anderen Staaten gibt es in Deutschland kein explizities Copyright. Alles was von einem selber stammt und veröffentlicht wurde, unterliegt automatisch dem Urheberrecht. Das ist nur dann nicht der Fall, wenn der Urheber explizit darauf verzichtet; schriftlich und auch später noch nachweislich. Also: Alle Blder und Texte, die von anderen Seiten stammen, sind erst mal urheberrechtlich geschützt, auch wenn das nicht dabei steht. Sie dürfen nicht einfach kopiert und hier veröffentlicht werden.

Eine Ausnahme stellt das Zitieren dar. Es ist sehr wohl möglich, aus fremden Texten zu zietieren. Das ist jedoch kein simples Copy&Paste und es beinhaltet immer einen Hinweis auf den Urheber.

4. Persönlichkeitsrechte

Eine Person, die nicht in der Öffentlichkeit steht, darf nicht öffentlich gemacht werden. Also nicht Lischen Müller beim Namen nennen. Lischen reicht aus. Die Verknüpfung mit Zusammenhängen ist auch kritsch. Also: Lischen Müller ist eine linksextreme Aktivistin oder Max Mustermann ist ein rechtsgerichteter Terrorist.
Gar nicht - auch nicht bei öffentlichen Personen, ist die Verknüpfung mit weiteren Daten, etwa einer Anschrift. Das verletzt die Persönlichkeitsrechte.

Das geht übrigens auch dann nicht wenn sich die betreffenden Personen selber entsprechend geäußert haben. Sie könnten es sich ja später einmal anders überlegen.

Dagegen ist die Aussage, dass der Wendler ein grottenschlechter Musiker ist, völlig okay und durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Außerdem stimmt diese Aussage  Laut lachend

5. Hotlinking

Als Hotlink bezeichnet man eine Verlinkung auf Texte oder Bilder, deren Inhalte auf anderen Webseiten liegen. Hier gilt: Sie sind nur okay wenn die Inhalte der verlinkten Seiten  deutscher Rechtsprechung entsprechen. Problematisch wird das bei Links auf ausländische Seiten. In den USA herrscht beispielsweise eine weitaus größere Meinungsfreiheit. Dort darf man u.a. auch Symbole verwenden, die in Deutschland verboten sind. Bei Links verfahren Gerichte nicht anders als hätte man die Inhalte selber ins Internet gestellt. Also Vorsicht!

6. Besondere Hervorhebung

Dein Posting ist so wichtig wie alle anderen hier auch. Auch wenn Du es als vierl viel wichtiger erachtest und gerne jedem seine Wichtigkeit demonstrieren willst indem Du schon die Überschrift in Großbuchstaben schreibst, so solltest Du das besser lassen.

Auch solltest Du unbedingt dem Leser überlassen welche Teile Deines Postings er für besonders wichtig hält und welche nicht. So solltest auf gar keinen Fall den Versuch unternehmen, Deine Leser für so dumm zu halten, dass Du ihnen die (Deiner Ansicht nach) wichtigen Teile extra in Farbe, Fettschrift oder Großbuchstaben hervorheben musst damit sie deren Wichtigkeit erkennen. Wie gesagt: Was ein Leser für wichtig erachtet musst Du schon ihm überlassen.

7. Diskussionskultur

Auf diesem Forum wird eine Diskussionskultur gepflegt. Das bedeutet, dass es nicht ausreicht, wenn Du anderen Usern einfach nur Deine persönliche Meinung vor die Füße spuckst, sondern dass diese auch (zumindest) begründet und (wenn möglich) belegt werden soll. Dies erfordert in den allermeisten Fällen mehr, als 2-3 Sätze.

Ganz wichtig dabei: Solltest Du zu jener Gruppe gehören, die eine sogenannte Mainstreammeinung vertritt (etwa eine bei ARD, ZDF, RTL, Wikipedia etc.) dann reicht es nicht, eine dieser offiziellen Quellen als Beleg anzugeben. Du musst Dir der Tatsache bewußt sein, dass diese Sichtweise hier hinlänglich bekannt ist. Dennoch vertreten viele User dieses Forums eine konträre Ansicht und begründen diese in den meisten Fällen auch. Wenn Du also eine "offizielle" Position einnimmst, dann begründe diese grundsätzlich mit Schlussfolgerungen oder Tatsachen, die über die Wikipedia-Sicht hinausgehen bzw. mit neuen Ansätzen. Ansonsten wirst Du hier als Forentroll gesperrt. Denn: Die Wikipedia-Weisheiten kann hier auch jeder ohne Deine Hilfe lesen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.12.17 um 12:18:12 von Erutan »  
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken