Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken
"Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde" (Gelesen: 10503 mal)
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #30 - 19.02.17 um 17:02:49
 
Ja, allerdings in Anlehnung an Margit Eres Kronenberghs (spirituelle Lehrerin, Curandera und Coach),
mit der ich sehr viele Sichtweisen teile.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #31 - 21.02.17 um 09:16:12
 
Ilum schrieb am 19.02.17 um 15:12:34:
Etwas kürzer und einfacher ausgedrückt als Christa Jasinski es macht


Nun, für MICH, waren DIESE Aussagen von Christa J. sehr informativ:

Zitat:
Denn JEDER Gedanke, den wir aussenden, sendet ELEKTRONEN aus...und jedes ELEKTRON hat eine Eigendrehung, die wir als SPIN bezeichnen. (diesen Eigenspin)

Und wenn wir schöpferische Gedanken haben, oder je schöpferischer ein Gedanke von uns IST, umso schneller dreht sich dieses Elektron...umso "höher" wird der Spin.

Bei SEHR schöpferischen Gedanken "dreht sich das in 32-facher LICHTgeschwindigkeit".
Das ist für uns unvorstellbar - aber es IST so.
Und ab einer bestimmten Geschwindigkeit -man BRAUCHT also eine BESTIMMTE Geschwindigkeit- dass dieser Gedanke SCHÖPFERISCH IST.

Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1516
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #32 - 21.02.17 um 16:30:00
 
henna schrieb am 21.02.17 um 09:16:12:
Bei SEHR schöpferischen Gedanken "dreht sich das in 32-facher LICHTgeschwindigkeit"

Wie wird das gemessen? Und bei 33facher Geschwindigkeit, hat man dann den 33sten Grad erreicht und der schöpferische Gedanke iluminiert?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #33 - 21.02.17 um 16:33:22
 
Ähnlich hört man das auch von Enrico Edinger vom INAKARB (und ENKI-) Institut,
also mit wissenschaftlicher Basis, siehe:
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?num=1478298133/0#0
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.02.17 um 17:05:40 von Ilum »  
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1516
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #34 - 21.02.17 um 20:34:10
 
Ilum schrieb am 21.02.17 um 16:33:22:
o mit wissenschaftlicher Basis, sieh

Ich würde mir ungern jetzt 3 videos reinziehen, kannst du den yt link mit zetistempel mal reinposten. Bitte?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #35 - 21.02.17 um 21:08:30
 
Würde ich gerne machen, ich weiß es aber einfach nicht mehr, sind zu viele Videos.

Vielleicht fällt es mir noch ein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #36 - 21.02.17 um 21:10:02
 
IloveUbabe schrieb am 21.02.17 um 16:30:00:
henna schrieb am 21.02.17 um 09:16:12:
Bei SEHR schöpferischen Gedanken "dreht sich das in 32-facher LICHTgeschwindigkeit"

Wie wird das gemessen? Und bei 33facher Geschwindigkeit, hat man dann den 33sten Grad erreicht und der schöpferische Gedanke iluminiert?


Tja, wie wird's wohl gemessen?
In Mega-LoL !?   Laut lachend

*SCNR*


schwingende Grüsse,
kernspecht
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2383
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #37 - 21.02.17 um 23:14:30
 
kernspecht schrieb am 21.02.17 um 21:10:02:
schwingende Grüsse


hochschwingende...!  Laut lachend

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #38 - 21.02.17 um 23:33:46
 
stb schrieb am 21.02.17 um 23:14:30:
kernspecht schrieb am 21.02.17 um 21:10:02:
schwingende Grüsse


hochschwingende...!  Laut lachend



...aber sowas von: das war vorhin geschätzt wenigstens 666-fache Lichtgeschwindigkeit!

...genauer geht's grade nicht, weil mein Messgerät für Überlichtgeschwindigkeiten im Moment zur Reparatur ist.

Zunge

@henna: ...ist nüscht persönliches, nur bitte nicht jeden Müll der so im I-Net verlautbart wird unreflektiert ins eigene Weltbild einbauen und dann noch streuen, ok? Danke für die Aufmerksamkeit und GutsN8tle! Zwinkernd


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 1516
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #39 - 22.02.17 um 00:57:06
 
kernspecht schrieb am 21.02.17 um 23:33:46:
...genauer geht's grade nicht, weil mein Messgerät für Überlichtgeschwindigkeiten im Moment zur Reparatur ist.

Das mit der Lichtgeschwindkigkeit ist ja an sich ne Krux. Wenn also in der alternativen Richtung jemand anfängt über Lichtgeschwindigkeit zu reden/darin bemißt, dann müsste ja die Nichtkonstantheit klar sein. Rupert Sheldrake - The Science Delusion BANNED TED TALK https://youtu.be/JKHUaNAxsTg?t=9m50s Shaldrake spricht hier ab Minute 9:50 darüber wie man sich zu Anfang des 20 JH darauf geeinigt hat wie schnell Licht ist. Zwischen 1928 und 1945 ist die Lichtgeschwindigkeit abgesunken um 20km/s und danach bis 1948 stieg sie wieder an. Durch Definition 1972 wurde die Lichtgeschwidigkeit fixiert. Und wenn sie sich doch ändert interessiert es nicht mehr, weil sie nur noch selbstbezüglich auf den Meter gemessen wird. Der Ted Talk ist Gold.

Also wenn man schon Mist mißt bei der Lichtgeschwindigkeit, ist das was gemessen werden soll in einem vielfachen von Mist, quasi der größte Scheißhaufen der Welt den man sich einreden lassen kann.

Und ich habe gerade keine Ahnung warum wir hier mal wieder über Lichtgeschwindigkeit reden, wenn das Thema eigentlich Augenzeugenbericht zur inneren Erde sein soll. Ach stimmt weil "Christa J." was zur Zivillistion in der HE gesagt hat.

Aso. Das gibts auch noch:
Zitat:
Die Relativitätstheorie beruft sich hierbei auf den berühmten Versuch von Michelson und Morley, der allerdings auch andere Interpretationen als die relativistische Deutung Einsteins zulässt. Dass spätere Experimente, wie zum Beispiel Sagnac 1913, Michelson und Gale 1925 oder Marinov 1980 das PKL widerlegen, wird von der herrschenden Meinung ignoriert.

http://www.kritik-relativitaetstheorie.de/2012/02/das-prinzip-der-konstanten-lic...

Also wenn ich Lichtgeschwindigkeit höre oder lese, gehen bei mir jedenfalls Alarmglocken an. Wenn dann in der alternativen Szene irgendwas in den Zusammenhang damit gebracht wird, kommt bei mir ein leichtes inneres Schmunzeln auf.

Lippen versiegelt
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #40 - 22.02.17 um 06:38:47
 
kernspecht schrieb am 21.02.17 um 23:33:46:
@henna: ...ist nüscht persönliches, nur bitte nicht jeden Müll der so im I-Net verlautbart wird unreflektiert ins eigene Weltbild einbauen und dann noch streuen, ok?
Laut lachend

WER sagt dir denn, dass ICH diese Aussage "unreflektiert" in MEIN WELTBILD
"eingebaut" HABE ... und WER sagt dir, dass "es
MÜLL
ist" ?  Zwinkernd  Zwinkernd

Dein EGOn ?  Laut lachend
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.02.17 um 06:54:21 von henna »  

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #41 - 22.02.17 um 07:34:43
 
@IloveUbabe

Auszug aus deinem eingestellten Sheldrake-Video: Rupert Sheldrake - The Science Delusion BANNED TED TALK  > ab Min. 17:17:

Zitat:
"Wir wissen so wenig über unseren Geist, dass es in der BewusstSeinsForschung momentan ein heisses Thema ist, wo unsere Vorstellungen lokalisiert sind.

Ich habe nicht genug Zeit, um mich mit weiteren Dogmen auseinanderzusetzen, aber jedes einzelne ist fragwürdig.

Wenn man es herausfordert, öffnen sich neue Wege und Forschungsmöglichkeiten.

So wie wir diese Dogmen herausfordern, die die Wissenschaft so lange zurückgehalten haben, wird Wissenschaft eine neue Blüte, eine neue Renaissance erfahren.

Ich glaube absolut an die Wissenschaft, habe mein ganzes Leben als Forscher verbracht, meine ganze Karriere.

Aber ich glaube, indem wir diese Dogmen hinter uns lassen, kann die Wissenschaft sich regenerieren und erneut interessant werden, und, wie ich hoffe,
lebensbejahend"


------------------------------------------------
Hier noch ein Sheldrake-Video:

Zitat:
Veröffentlicht am 08.07.2015
Die Theorie der morphogenetischen Felder und der morphischen Resonanz.

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Bewusstsein. Wieso? Wir leben in einer Zeit, in der die Menschheit zunehmend zu Getriebenen ihrer Umwelt werden. Getrieben von immer mehr Leistungsdruck, Existenzängsten, Zeitmangel und Vereinsamung. Sie sind sich dessen meist nicht bewusst, oder können einfach nicht umdenken. Aber wenn wir erkennen, dass unser Bewusstsein unsere Realität, also unser Leben, beeinflusst, dann können wir dies ändern. Viele Menschen haben sich bereits auf den Weg gemacht und wollen mehr über die Funktionsweise unseres Bewusstseins erfahren. Denn wenn wir diese verstehen, dann können wir unser Leben positiv beeinflussen und werden selbst Schöpfer unserer Realität.

Die Wissenschaft forscht mit Hochdruck daran, das Bewusstsein zu ergründen.

ABER! Ja, hier müssen wir kritisch hinterfragen. Wie arbeitet unsere Wissenschaft? Wo sind ihre Grenzen? Baut die Wissenschaft ihre Erkenntnisse nicht vorwiegend auf Dogmen, also Glaubenssätze auf? Wird sie dadurch zu einer Art neuen Religion? Der britische Wissenschaftler, Rupert Sheldrake, wird sich bei unserer Reise mit diesem Thema auseinander setzen. Als scheinbar naive Kinderfragen formuliert er die Dogmen, und gibt diese an die Wissenschaft zurück.

Er entlarvt die "selbstverständlichen" Gewissheiten in all ihrer Unzulänglichkeit. Diese widersprechen zunehmend neuen und neuesten Erkenntnissen und Theorien der Wissenschaft selbst - die dennoch von ihrer materialistischen Basis noch immer nicht lassen will.

Seit der Erschütterung durch die Quantentheorie mehren sich in Physik, Biologie, Medizin und Kosmologie eher die Rätsel als die Gewissheiten.


https://www.youtube.com/watch?v=vRe6Bggpm7w


-------------------------------------------------------------------


Und schon sind wir wieder beim
BewusstSeinsStand
angelangt Zwinkernd Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
arnesson
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #42 - 23.02.17 um 15:55:01
 
henna schrieb am 21.02.17 um 09:16:12:
Bei SEHR schöpferischen Gedanken "dreht sich das in 32-facher LICHTgeschwindigkeit".


Moin,

ich habe mit dieser Aussage zwei Probleme:
1) Es gibt ja auch diese lustigen flache-Erde-...Menschen die anhand eines nassen Tennisballs behaupten, dass bei der Rotationsgeschwindigkeit der Erde das Wasser (auf der Erde) in das All geschleudert werden würde (obwohl sie nicht an Kräfte wie die Fliehkraft glauben). Natürlich geht man bei der Rotationsgeschwindigkeit von der Erdoberfläche aus. Man merkt was ich meine, wenn man versucht einen Tennisball in 24 Stunden ein Mal um seine Achse zu drehen. Daher: WO soll die X-Fache Lichtgeschwindigkeit erreicht werden? Eine weniger relative Angabe wie Umdrehung pro Zeiteinheit (z.B. U/min) wäre hilfreicher.

2) Wie kann man sich einbilden das der (menschliche) Geist, der ohnehin seine eigene Realität schafft (die Frage "Siehst du grün so wie ich es sehe oder nicht?" m.E. eher Eigenwahrnehmung), auch noch Elektronen rotieren und beschleunigen lässt, weil seine Ideen besonders geistreich sind? Wenn da stünde, dass der Denkprozess irgend einen mehr oder weniger konstanten Einfluss auf die Umwelt hat - meinetwegen sich drehende Elektronen - würde ich das nicht gänzlich bezweifeln. So ist das aber sinnlos.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #43 - 23.02.17 um 16:16:38
 
@arnesson

Vllt. magst dich ja mal mit diesen Beiträgen befassen ... sie könnten dir evtl. bei der Beantwortung deiner
Fragen "weiterhelfen" ?

http://www.borderlands.de/net_pdf/NET0508S24-34.pdf

https://www.youtube.com/watch?v=-DqMVFZFYyg

Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
arnesson
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
Re: "Augenzeugenbericht über eine Zivilisation im Inneren der Erde"
Antwort #44 - 27.02.17 um 14:46:30
 
Hi,

werde ich mir bei Gelegenheit einmal ansehen.

Danke.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 5 
Thema versenden Drucken