Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Diese Morgellons... Höhö (Gelesen: 5758 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #45 - 22.01.17 um 00:23:04
 

...es sind inzwischen ca nen Dutzend Härchen aus einer Hälfte rausgewachsen... bei dieser Wachstumsrate dürfte das Teil morgen früh aussehen wie ein Fusselknoten!

Nochmal: ich spinne hier nicht rum... dieses Ding liegt grade bei mir im Badezimmer und wächst vor sich hin... ^^

Fänds ja vllt sogar irgendwie witzig, wenns nicht aus  meinem eigenen Arsch gekommen wäre... :/




Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #46 - 22.01.17 um 01:01:27
 
...hab panisch reagiert und alles im Klo weggespült... einige dieser Feinhaare wurden ca 1 cm lang in kürzester Zeit... hoffentlich war das alles nur... keine Ahnung... Einbildung und nicht real!

Falls ick nochmal sowas auswerfen sollte, pack ich es dann in eine entsprechende Umgebung und warte einfach ab was passiert!

Kann nochmal bitte jemand kurz erklären, wie man Fotos hier hochladen kann? ...denke da ist was brauchbares dabei... hab so um die 20-30  Fotos geschossen von dem Objekt.

Das Ding sieht aus wie ein kleines Popcorn mit feinsten Antennen...

OMG ich merke grade selber, wie bescheuert das alles klingt!


cheers



Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #47 - 22.01.17 um 09:30:06
 
... lese Deine Beiträge gerade beim Frühstück  Smiley

Die gespeicherten Bilder kannst unten links neben den Smeilies per "Anhänge" reinladen.

Solltest Deine Bilder mal mit denen im Internet vergleichen, da gibts ne Menge, aber auch nicht so lecker... so esse jetzt weiter.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #48 - 22.01.17 um 10:53:07
 
Die Datei 20170121_232647.jpg (736 KB) ist zu groß. Die maximal erlaubte Dateigröße in KB beträgt: 250

...und weiter?



Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #49 - 22.01.17 um 11:09:52
 
Hmmm - leckeres Thema!
Die Fotos kannst Du mit einem Grafikprogramm herunterskalieren.
Ein simpler Erklärungsversuch: Du hast irgendein größeres Samenkorn im Ganzen verschluckt, das nun keimt und Wurzeln treibt.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #50 - 22.01.17 um 11:14:58
 
Das wird's sein... vom Vollkornbrot wahrscheinlich...
au man... hab schon angefangen, mir echt Sorgen zu machen!  Augenrollen

Thx und Sorry für viel Wind um nix! Smiley


cheers



Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #51 - 22.01.17 um 14:11:34
 

Wollte die Pics noch kurz einstellen, hab sie dann runterskaliert und hoffe alle sind dann mit dem Frühstück erstmal fertig. Zwinkernd

Kein Plan, ob keimende Wurzeln so aussehen, bin kein Botaniker und kann das nicht genau beurteilen,

finde aber diese gekräuselte Form irgendwie seltsam.
+Das äusserst schnelle Wachstum dieser Fäden hatte mich auch schon sehr, sehr erstaunt...

Das ist ein frisches Blatt Klopapier, wo ich nur die Flocke zur Beobachtung für insgesamt vllt eine
Stunde draufgelegt hatte und nein, das sind keine Arschhaare, sondern wirklich nur das Objekt, alles

andere stammt von diesem Objekt! Zwinkernd

Zum Seitenanfang
 

20170121_232647.jpg (249 KB | 37 )
20170121_232647.jpg
20170121_232728.jpg (213 KB | 39 )
20170121_232728.jpg
20170121_235058.jpg (246 KB | 36 )
20170121_235058.jpg
20170122_000045.jpg (218 KB | 36 )
20170122_000045.jpg
20170122_000234.jpg (245 KB | 39 )
20170122_000234.jpg

gesperrt
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #52 - 22.01.17 um 14:12:53
 

Hier hab ichs nochmal auf dunkleren Untergrund gelegt, wegen besserem Kontrast:

Zum Seitenanfang
 

20170122_000725.jpg (247 KB | 38 )
20170122_000725.jpg
20170122_000817.jpg (243 KB | 33 )
20170122_000817.jpg
20170122_000944.jpg (242 KB | 52 )
20170122_000944.jpg
20170122_001007.jpg (230 KB | 38 )
20170122_001007.jpg

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Flo
Ex-Mitglied


Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #53 - 28.01.17 um 16:11:40
 
Für mich könnten das aber auch parasitäre Würmer sein.

Woher sollen sonst diese Fäden kommen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #54 - 28.01.17 um 16:48:55
 
Ich glaube, da liegst du nicht falsch. Ich habe vorige Woche im Internet (leider weiß ich die Seite nicht mehr) einen Bericht gelesen, in dem eine Mutter nach einer Heilmöglichkeit für ihren Sohn suchte, der autistisch war. Mit einigen Forscher-Teilnehmern fanden sie heraus, dass dort (Bericht stammt aus Amerika), wo viel genmanipuliertes Saatgut verwendet wurde, die Kinder häufiger an Autismus erkrankten. Nach weiteren Untersuchungen der Kinder stellten sie fest, dass fast alle von wurmähnlichen Parasiten im Bauchraum befallen waren. Da gerade im Bauchraum viele Nervenzellen sind, die Emotionen und Gefühle produzieren, erkrankten die Kinder oft an Autismus, weil diese Nervenzellen von den Parasiten zerstört wurden. Nachdem man eine Darmsanierung vornahm und die Ernährung umstellte, konnten tatsächlich Heilungen erfolgen.

Inzwischen wissen wir in Deutschland doch auch nicht mehr genau, was wir essen oder wo Genmanipulation drin ist. Lt. einer Studie soll demnach fast jeder Zweite von irgend einem Parasit befallen sein. Die Schulmedizin bestreitet das natürlich. Die kennen nur Band- und Spulwürmer. Von den Morgellon-Arten haben die keine Ahnung, geschweige denn einen Plan, wie man dagegen vorgehen kann. Vielleicht hilft ja dieses MMS, von dem stb. berichtet hat.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #55 - 28.01.17 um 19:33:26
 
Seda33 schrieb am 28.01.17 um 16:48:55:
Inzwischen wissen wir in Deutschland doch auch nicht mehr genau, was wir essen oder wo Genmanipulation drin ist. Lt. einer Studie soll demnach fast jeder Zweite von irgend einem Parasit befallen sein. Die Schulmedizin bestreitet das natürlich.

Ich würde mal vermuten, dass es überhaupt keinen Menschen ohne irgendwelche Parasiten gibt; das fängt schließlich schon an bei irgendwelchen Milben auf der Haut. Das ist aber auch etwas völlig Normales und schon immer so gewesen, so funktioniert die Natur nun mal. Schließlich leben in uns auch jede Menge Mikroben, ohne die wir gar nicht leben könnten - und so groß und grudsätzlich ist der Unterschied zwischen einem Symbionten und einem Parasiten ja nicht.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Diese Morgellons... Höhö
Antwort #56 - 29.01.17 um 11:32:51
 
Kommt aber wahrscheinlich auf die Menge und die Art an. Im normalen Umfang hat man vermutlich kaum Beschwerden. Könnte mir vorstellen, dass vielleicht viele der sogenannten chronischen Krankheiten auf solchem übermäßigen Befall von "was auch immer"  zurückzuführen ist. In einer Naturdoku wurde mal erwähnt, dass wild lebende Tiere nicht so alt werden als die, welche in unserer Zivilisation leben. Ein Grund dafür ist auch der Parasitenbefall. So starben in Vorzeiten ja auch die Menschen früher, und zwar an Infektionen, Parasitenbefall und ähnliches, weil man den Zusammenhang von Hygiene und Ansteckung nicht kannte. Heute wissen wir zwar darüber Bescheid, aber unser Immunsystem ist durch Umweltgifte und falsche Lebensweise geschwächt und vermutlich anfälliger für Eindringlinge, obwohl wir alle Hygiene-Vorschriften einhalten.

Was nutzt uns der beste Vorsatz, wenn unsere Naturprodukte (Gemüse, Obst etc.) mit hochgiftigen Pflanzenschutzmitteln behandelt werden? Ich glaube nicht, dass man alles abwaschen kann. Auch verstehe ich nicht, dass es der Nahrungsmittelindustrie erlaubt ist, Rohstoffe aus China zu importieren, wo es hinreichend bekannt ist, dass dort die Böden verseucht sind und unsere Sicherheits-Standards nicht eingehalten werden. Dem gegenüber  scheint das TTIP-Abkommen eher harmlos zu sein, weil in Amerika bessere Standards als in China gelten. In der USA gelten zum Teil in manchen Bereichen sogar noch strengere Regeln als bei uns.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken