Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken
Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat (Gelesen: 4405 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #15 - 30.07.16 um 22:33:48
 
Da just in einem anderen Faden grade schon der Willy angemerkt wurde, hab ick da mal etwas weiter gebuddelt:

KenFM am Telefon mit Ken Jebsen (einem Radiomoderator, der früher mal bei dem Radiosender "Fritz!" in BB war):

Willy Wimmer zum gescheiterten Putschversuch in der Türkei :

https://www.youtube.com/watch?v=TA1wIQWsI-U
24:03 Minuten

Dieses... zeigt einen Staats-Chef Recep Tayyip Erdogan, der eigentlich irgendwie auf dünnem Eis läuft... im Versuch seinen Staat irgendwie nicht in tausend Splitter zerfallen zu lassen, wegen der aktuellen massiven äusseren Einflüsse...

Wie heissen diese Spielzeug-Figuren noch gleich, die an Fäden hängen und so nach Wunsch entsprechend bewegt werden können?

https://www.youtube.com/watch?v=WuvZS_mg1KU


cheers

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 31.07.16 um 01:38:49 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #16 - 31.07.16 um 12:09:22
 
Die Aussage von WWimmer bestätigt m. E. das, was wir vor längeren Zeiten hier im Forum schon vermutet haben, es wird, genau wie bei allen bisherigen Diktatoren immer nach dem gleichen Prinzip verfahren: "Erst werden sie finanziert, gepudert und hofiert und wenn sie nicht parieren, gnadenlos eleminiert." In den meisten Fällen steigt diesen Despoten aber die Hofiererei in den Kopf und sie werden größtenwahnsinnig, was u. U. genau ins Konzept der Strippenzieher passt. Dass Erdi wieder Schmusekurs mit Moskau anstrebt, konnte nicht gerne gesehen werden, vor allem da mit allen Mitteln der Krieg gegen Putin vorangetrieben werden soll.

@Ilum
Schon richtig, bei uns wird die Diktatur viel raffinierter und vor allem verlogener durchgezogen. In gewisser Weise, obwohl ich ihn wirklich nicht ab kann, ist Erdogan in dieser Beziehung ehrlicher.

Tatsache ist, das wir niemals wirklich wissen werden, was sich im Hintergrund abspielt und wer mit wem in gemeinsamer Interesse unter einer Decke steckt und wie viel Ablenkung hinter all den Geschehnissen beabsichtigt ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #17 - 31.07.16 um 12:11:43
 
Erdogan darf nicht live via Videowand zu seinen Gläubigen sprechen. Oooohhhwwwwww. Eine Runde Mitleid. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78558572/erdogan-...

Da fragt man sich echt was abgeht. Tausende Türken die an den Lippen hängen und es sich hier eigenrichtet haben im Sozialstaat Deutschland.

On a Sidenote. Als Randnotiz. Da läuft gerade eine gutgängige Säuberung in der Türkei. Zusammengefasst nach dem gescheiterten Putsch vom 15. Juli, hat sich das ganze ausgeweitet. Noch vor ein paar Tagen war ich auf dem Stand, dass rund 3000 Leute aus öffentlichen Ämtern abgesetzt und zum Teil eingesperrt wurden. Die Zahl ist nun so bei 80.000 Leuten angekommen lt dem was man so unter der Hand sich erzählt.

Die Türkei hat echt Vorzeigepotenzial eines EU-Mitglieds. Da kann sich Merkel und Co mal nen Beispiel dran nehmen wie man mit Abweichlern umgeht. Hier wäre es weit gemütlicher, wenn nicht immer AFD und Co. einen erinnern würden, dass der Kaiser keine Kleider trägt.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #18 - 31.07.16 um 12:17:39
 
Bin nur mal gespannt, wer dann, je nach dem, was passiert, als "Pöse" herangezogen werden wird.

Mir tun nur die Polizisten Leid, die in der Regel als Prügelknaben ihren Kopf hinhalten müssen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #19 - 31.07.16 um 12:24:29
 
Seda33 schrieb am 31.07.16 um 12:17:39:
Mir tun nur die Polizisten Leid, die in der Regel als Prügelknaben ihren Kopf hinhalten müssen.

Ist halt nen Krisensicheres Gehalt, zumindest solang der Staat besteht. Also wenn man ein "gesichertes" Einkommen haben mag, immer noch einer der besten Jobs.

Seda33 schrieb am 31.07.16 um 12:17:39:
Bin nur mal gespannt, wer dann, je nach dem, was passiert, als "Pöse" herangezogen werden wird.

Schade das es die Gesetzgebung Deutschlands nicht hergibt, die Leute die sich an sowas beteiligen dahin zurückzuschicken wo sie meinen das so ein tolles Oberhaupt regiert. Frei nach dem Motto, wenn es euch nicht gefällt dann verlasst doch das Land, was ja schon der angestammten deutschen Bevölkerung von Stadtoberen an den Kopf geworfen wurde.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 728
NRW
Geschlecht: male
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #20 - 31.07.16 um 12:39:08
 
Wenn ich im Ausland leben würde und eine glühende Verehrerin Merkels sowie ihrer Ideologien wäre, würde mich im Ausland nichts mehr halten. Ich würde sofort einen Umzugswagen besorgen und zurück nach Deutschland eilen  Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #21 - 31.07.16 um 12:49:00
 
Laut lachend Laut lachend Laut lachend Laut lachend
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #22 - 01.08.16 um 22:45:09
 
Türkei droht: Ohne Visumfreiheit platzt der Flüchtlingspakt

Berlin - Wegen neuer Drohungen der türkischen Regierung könnte das Flüchtlingsabkommen mit der EU auf der Kippe stehen. Außenminister Mevlüt Cavusoglu droht der Europäischen Union ultimativ mit der Aufkündigung des Pakts, wenn türkischen Reisenden nicht zügig Visumfreiheit gewährt wird.

Cavusoglus Regierung erwarte einen konkreten Termin. „Es kann Anfang oder Mitte Oktober sein – aber wir erwarten ein festes Datum”, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. „Wenn es nicht zu einer Visaliberalisierung kommt, werden wir gezwungen sein, vom Rücknahmeabkommen und der Vereinbarung vom 18. März Abstand zu nehmen.”
---

Tja, Dinge spitzen offensichtlich sich zu,  der Türke droht nun unverblümt mit der Flüchtlingswaffe, falls seinen Forderungen nicht nachgegeben werden sollte...

Das, unter Anderem, vermutlich auch deswegen, weil denen aktuell das Wasser bis zum Hals steht. Das muss man zwar berücksichtigen, denn die U.S.-Rating-Agenturen haben die Türkei kürzlich zum "Hochrisiko"-Land erklärt.

Damit werden Investoren sehr rasch Geld von dort abziehen... was dieses Land in absehbarer Zeit wirtschaftlich sehr empfindlich treffen dürfte...

Erdogan, der sich selber andauernd in seinem Stolz und seiner Ehre gekränkt fühlt, könnte ab einem bestimmten Punkt eventuell total überschnappen und Dinge tun, die ein in die Ecke getriebenes Raubtier auch tun würde.

Das ist heikel... ringsherum um Europa knistert es irgendwie


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Justus
Ex-Mitglied


Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #23 - 02.08.16 um 18:38:52
 
Ich bin eigentlich gegen Mauern, aber in diesem Fall........würde ich
eine so hoch und weit ins Meer bauen wie eben möglich.

Jedoch, so lange unsere "Alles-inklusiv-saufen-Pannköppe" dort hin
reisen, werden die Türken gut leben können. Müssen die hier lebenden
Türken eigentlich einen Ausreiseantrag stellen um zurück in die Türkei
zu kommen? Wir sollten allen den Flug dorthin bezahlen..... und dann..... tschüss.
Hinsichtlich der Erpressungsversuche des kleinen Erdogan, rate ich dazu Grenzen zu
und Lied Ende.

Justus
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #24 - 05.08.16 um 02:31:39
 
Zitat:
Ich bin eigentlich gegen Mauern, aber in diesem Fall........würde icheine so hoch und weit ins Meer bauen wie eben möglich.


Das machen ja grade andere EU-Staaten irgendwie stellvertretend für uns. Ungarn z.B. und dafür erntet Herr Viktor Orban irrwitziger Weise permanent Kritik seitens der deutschen Politiker...

Was den Mittelmeerraum und die dortigen Flüchtelanten betrifft, die sich von Libyen aus illegal nach Italien auf den Weg machen...

Australien zeigt uns, wie man damit umgehen kann:
Alle Flüchtlingsboote aus Asien, die sich illegaler Weise den Hoheitsgewässern nähern, werden von der Küstenwache verwarnt umzukehren! Sollte das ignoriert werden, werden die entweder wieder aufs offene Meer geschleppt oder in Lager in anderen Inselstaaten abgeschoben!

Der Kommandeur der Küstenschutz-Missionen: Jedes illegale Boot wird auf hoher See abgefangen und aus den australischen Gewässern geschleppt – damit fährt Canberra eine andere Strategie als Europa, das Flüchtlinge auf dem Mittelmeer an Land holt.

Ohne Visum könne keiner kommen. Sie sollten auch nicht den Versprechen der Schmuggler glauben. "Die Regeln gelten für alle: Familien, Kinder, unbegleitete Kinder, Gebildete und Qualifizierte. Es gibt keine Ausnahmen."

Das ist streng, ja, aber auch effektiv!




Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.08.16 um 03:52:46 von kernspecht »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Mojito80h
Ex-Mitglied


Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #25 - 05.08.16 um 19:16:09
 
Welche rolle spielt die Türkei mit Erdogan wirklich???

Meine persönliche Variante 1:
Tja wir wissen ja alle das die Flüchtlinge mit Flugblättern etc. und leeren Versprechungen, insbesondere durch Herrn Geroge Soros, ganz sympatisch frisch aussehender Mann, dazu gebracht wurden sich auf den Weg nach Deutschland zu machen. Jetzt hat die EU wegen dem bevorstehenden Druck aus der Bevölkerung den Flügtlingsstrom aber stoppen müssen. Tja was kann man nun tun um dem Volk klar zu machen das es nicht mehr an deren Macht liegt das noch mehr kommen??? Genau... Man schiebt es auf einen Streit mit der Türkei den sie nicht mehr beeinflussen können! Warum sonst die ständige Provokation auf Erdogan und die Türken. (Bundestagabstimmung über den Genozid, ZDF Gedicht, EU ja nein)

Die für mich wünschenswertere Variante 2:
Erdogan und insbesondere die Türken mit ihrem Islam haben es satt dem Westen zu kuschen. Dazu kommt das der Islam wohl wirklich an Gott glaubt. Wir glauben das zwar auch werden aber in Wahrheit von Satanisten regiert. Selbst unsere Kirche und der Papst machen ständig komische rituale und Handzeichen. Was wenn der Islam das längst erkennt und uns deswegen auch als Ungläubig bezeichnet? Schaut euch nur mal die Gotthard Tunnel Eröffnung an. Was wird wohl ein Moslem denken wenn er so etwas in seinem Land von uns zu sehen bekommt???

Variante 3: keine Ahnung
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #26 - 05.08.16 um 19:30:37
 
Zitat:
Variante 3: keine Ahnung


vielleicht nicht die schlechteste Variante  Laut lachend

Ich glaube man sollte sich immer mal wieder vor Augen führen das die ganzen Figuren, und ich meine wirklich alle, Figuren sind die gesteuert werden. Sie spielen ihre Rolle in dem großen Spiel, und letztlich dienen sie alle dem einen, gleichen, großen Ziel: Einem möglichst großflächigem (Welt)Krieg, der es ermöglicht eine finale neue Ordnung zu installieren.

Ob nun Trump vs. Clinton, Obama vs. Put-in, Erdowahn, die AfD, die Grünen, Merkel... und und und. Ganz egal wie sie alle heißen und welche Rolle ihnen zugedacht wurde, das Ergebnis ihres Wirkens wird das Gleiche sein.

Aber Spaß macht's ja trotzdem dieses kranke Treiben etwas zu beobachten und zu kommentieren, man sollte sich nur nicht zu sehr darin verrennen... das ist nämlich genau das was der Feind will. Und der Feind ist in keiner Partei und hat auch keinen Namen oder Gesicht.

back to Erdi Smiley
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mojito80h
Ex-Mitglied


Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #27 - 05.08.16 um 20:14:25
 
Ja die eine große Krise ich weiß schon. Nur mit den Europäern wird das nicht zu machen sein. Schau dir mal unsere Weicheigesellschaft an? 90% unserer Jugend liegt im Schützengraben heult oder ändern Ihren Status auf Whats app oder Facebook oder spielen Pokemon.
Bei uns wird es keinen Weltkrieg in dem Sinne geben viel mehr ein Bürgerkrieg gegen die Migranten welche bald in weiteren Massen eingeschleust werden.
Wenn das passiert welche Chance hätten wir? Ihnen klar machen das wir einen gemeinsamen Feind haben! Die Superreichen. Das wäre die einzige Chance... Und um das umzusetzen braucht es eine Person, dem alle zu hören und welche sich über das WWW in aller Welt verbreitet! Ich verstehe nicht warum das nicht zu machen ist???

Kennt jemand das Kind welches vor der Uno spricht? So etwas in ehrlich  sprechend zu den Menschen und nicht zu irgend welchen Volksvertretern.
https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk

So etwas kurz, mit Einspieler der Eliten, der Satanistischen Zeichen, das Leid unter uns Menschen. und es würde endlich heißen: GAME OVER
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #28 - 05.08.16 um 21:41:38
 
Genau, Du sagst es. Einen Krieg mit Panzern und Gewehren wird es wohl nimmer geben. Einen (Bürger)Krieg der Angst und des Misstrauens viel mehr. Und das läuft doch schon sehr gut an !

Zitat:
Ihnen klar machen das wir einen gemeinsamen Feind haben! Die Superreichen. Das wäre die einzige Chance... 


So ist es, aber dazu ist das Volk (vor allem das doitsche) zu weichgespült und hirngewaschen. Was nicht sein kann kann halt nicht sein, und so ist es. Die einen werfen Kuscheltiere am Bahnhof, ein paar andere wählen AfD. Am Ergebnis ändert es alles nichts, Äxte und Macheten werden geschwungen.

Ich muss immer an Timofey Rassadins Worte denken, diese Gesellschaft ist einfach zum scheitern verurteilt... Motor-Reparatur auf der Titanic ist nicht mehr möglich, und wäre auch nicht sinnvoll.

Lasst uns aber hier beim Tayyip bleiben, gibt genug Freds wo der allgemeine Wahnsinn zu Hause ist.

(sorry, glaub ich hab mit dem off-topic angefangen)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Mojito80h
Ex-Mitglied


Re: Türkei im Wandel!? Der Recep Tayyip baut sich einen eigenen Staat
Antwort #29 - 05.08.16 um 21:51:25
 
stb schrieb am 05.08.16 um 21:41:38:
Genau, Du sagst es. Einen Krieg mit Panzern und Gewehren wird es wohl nimmer geben. Einen (Bürger)Krieg der Angst und des Misstrauens viel mehr. Und das läuft doch schon sehr gut an !

Zitat:
Ihnen klar machen das wir einen gemeinsamen Feind haben! Die Superreichen. Das wäre die einzige Chance... 


So ist es, aber dazu ist das Volk (vor allem das doitsche) zu weichgespült und hirngewaschen. Was nicht sein kann kann halt nicht sein, und so ist es. Die einen werfen Kuscheltiere am Bahnhof, ein paar andere wählen AfD. Am Ergebnis ändert es alles nichts, Äxte und Macheten werden geschwungen.

Ich muss immer an Timofey Rassadins Worte denken, diese Gesellschaft ist einfach zum scheitern verurteilt... Motor-Reparatur auf der Titanic ist nicht mehr möglich, und wäre auch nicht sinnvoll.

Lasst uns aber hier beim Tayyip bleiben, gibt genug Freds wo der allgemeine Wahnsinn zu Hause ist.

(sorry, glaub ich hab mit dem off-topic angefangen)


Das ist keineswegs OT. Weil man nicht sagen kann was in der Türkei wirklich passiert. Ich kann mir schon auch vorstellen, wenn auch nicht wirklich glauben, das Erdogan versucht seinem Glauben zu folgen und weg will von diesem Westen bzw. dieser Finanzwelt. Was müsste man wohl in der BRD tun um zu versuchen aus dieser Gefangenschaft heraus zu kommen? Genau wir müssten ebenfalls die Lügenpresse verbieten und haufenweise Befangene raus werfen.
Nur wenn es in der Türkei wirklich so wehre wie ich mir das wünschen würde müssten unsere Medien viel mehr dagegen bashen. Und aus diesem Grund glaube ich das es mit zum Spiel gehört.
LEIDER!
Viele in DE und in Amerika haben das System durchschaut und es gibt sehr wohl Bewegungen. Aber ich glaube nicht das es dies alles in den Islamischen Staaten gibt...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4 
Thema versenden Drucken