Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift? (Gelesen: 4207 mal)
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #30 - 13.10.16 um 22:29:31
 
kernspecht schrieb am 13.10.16 um 21:06:32:
Sicherlich werden die Pharmafirmen sich hier in der westlichen Welt nicht absichtlich irgendwelchen grösseren Scheiss erlauben können, da alles recht engmaschig kontrolliert wird.

Das meinst Du nicht im Ernst!?


kernspecht schrieb am 13.10.16 um 21:06:32:
Die Beimengungen von Aluminium mal kurz aussen vor.

Nicht nur Aluminium, was schon schlimm genug ist.
Auch Quecksilber wird gerne in Impfstoffe reingemischt, es gibt übrigens inzwischen 32(!) verschiedene Bezeichnungen für Quecksilber in Impfstoffen (warum wohl?), es ist in nahezu jedem Impfstoff enthalten.
Es kann ohne Probleme die Bluthirnschranke passieren.
In Flüssigimpfstoffen kann Quecksilber in Form von Thiomersal (Ethyl-Quecksilber-Thiosalicylat, eine quecksilberhaltige Verbindung, die äußerst toxisch ist, wenn sie in den Blutkreislauf gelangt) vorhanden sein, das dem Impfstoff als Konservierungsmittel und gegen bakterielle Verunreinigung hinzugefügt wird, und zu 54 % aus Quecksilber besteht.
Als Ersatz für Thiomersal wird in seit einiger Zeit Phenoxyethanol verwendet, ist Nerven- und nierenschädigend.

Weitere Zusatzstoffe zur Haltbarmachung von Impfstoffen sind u.a.:
Aluminiumhydroxid- und phosphat (als Bindemittel und Wirkungsverstärker).
Azeton, Phenol, abgeschwächte und tote Erreger, Natriumborat (Borax = Rattengift), Fremdeiweiße und vieles mehr.
Formalaldehyd, Chloroform, Polysorbate (Zur Hemmung der Erregervermehrung) und Antibiotika.

Formaldehyd darf in Möbeln nicht mehr enthalten sein, da es hochgiftig und krebserregend wirkt.
In Form eines Impfstoffes, mit dem auch unsere Kinder geimpft werden, ist es der Gesundheit anscheinend förderlich und stärkt das Immunsystem!?

Ich habs schon mal geschrieben:
In unserem Behindertenheim in Lübeck gehen übrigens 80% der Behinderungen auf Impfschäden zurück!
Auch der plötzliche Kindstod geht vermutlich auf Impfungen zurück oder steht im Zusammenhang.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #31 - 13.10.16 um 22:45:06
 
kernspecht schrieb am 13.10.16 um 21:06:32:
Sicherlich werden die Pharmafirmen sich hier in der westlichen Welt nicht absichtlich irgendwelchen grösseren Scheiss erlauben können, da alles recht engmaschig kontrolliert wird. 


Warum sollten sie auch. Der "Scheiss" wird ja vom Regime das das alles kontrolliert erst zur Beimischung vorgeschrieben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #32 - 13.10.16 um 23:56:46
 

Ja... ist halt die Frage ob die Lobbyisten dem Staat/Kontrollmechanismus etwas vorschreiben oder umgekehrt.

Btw: mein obiges Aids-Beispiel bezieht sich auf eine vorstellbare Beimischung in einem "legalen und geprüften Ebola-Impfmittel" danach sucht sicherlich kaum eine Kontrollinstanz. Des Weiteren ist es nur EIN Beispiel, da wären noch viele weitere Dinge mehr vorstellbar...

Ob die Pharma das tut, weiss ick natürlich auch nicht.
Oberste Triebfeder für solche Megakonzerne scheint jedenfalls nicht unbedingt zu sein: der Menschheit zu helfen und alle Krankheiten möglichst zu verringern, sondern im Gegenteil... neue Geschäftsfelder zu eröffnen und Profite zu maximieren.


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #33 - 14.10.16 um 17:42:58
 
Ein weiteres Problem ist, dass mittlerweile fast alle Hochschulen, dazu gehören ebenfalls die medizinischen, mangels Finanzmittel von Konzernen mitfinanziert werden. Insofern kann man sich vorstellen, dass auch Lehrpläne und Forschung kaum noch unabhängig sind. Den jungen Medizinstudenten wird das Impf-Credo in den Hörsälen schon mit der studentischen "Muttermilch" eingeflößt und leider noch vieles andere, nur nicht wie man nachhaltig Gesundheit fördert. Nur wenige Ärzte hinterfragen die Nebenwirkungen von Arzneimitteln oder kennen sie. Gefährlich wird es dann, wenn mehrere Medikamente genommen werden müssen. Da ist der Patient schon sehr auf sich selbst angewiesen und muss sich sehr gut informieren. Wenn ich manchmal sehe, wie im Krankenhaus die Medikamente verteilt werden, mehrere bunte Pillen in einer Dosis und diese dann von Patienten alle auf einmal eingeworfen werden, dann wird mir schlecht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #34 - 14.10.16 um 18:09:03
 
Seda33 schrieb am 14.10.16 um 17:42:58:
Ein weiteres Problem ist, dass mittlerweile fast alle Hochschulen, dazu gehören ebenfalls die medizinischen, mangels Finanzmittel von Konzernen mitfinanziert werden.

Hinzu kommt das seit einiger Zeit die Regierung die Ausarbeitung von Gesetzen an die Pharmaindustrie abgegeben hat,
obwohl unsere Volkstreter die Fachkräfte und Mittel dazu haben - oder hatten.
Die Bundesregierung nickt ab ratifiziert nur noch.
So bekommen wir Gesetze die nicht dem Volk nützen sondern gegen uns gerichtet sind, und denen dienen die uns als Kunden sehen
und keinen Respekt vor dem Leben haben.


Seda33 schrieb am 14.10.16 um 17:42:58:
Gefährlich wird es dann, wenn mehrere Medikamente genommen werden müssen. Da ist der Patient schon sehr auf sich selbst angewiesen und muss sich sehr gut informieren. 

Oder führt schlimmstens zum Löffelabgeben, wie kürzlich ein entfernter Kollege von mir.
Dieser bekam von ein und demselben Arzt Medikamente die sich lt. Obduktionsbericht nicht vertrugen und zwangsläufig zum Tod führen mußten.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ockhams Razor
DEFCON 3
****
Offline



Beiträge: 259
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #35 - 18.10.16 um 12:22:07
 
@Erutan: Danke für die Klarstellung, das liest sich - im Gegensatz zur vorherigen Verschwörungstheorie - informiert und differenziert.

Das Wafdenpotential sehe ich ehrlich gesagt nicht, da die Masern immer noch kursieren und ein versagender Impfschutz zunächst nur bei den ersten Impfjahrgängen auftreten würde... Ein heute Geimpfter könnte also nach der Diagnose einer fehlenden Langzeitwirkung rund 20 Jahre warten bevor sein Impfschutz versagt.

PS: Unser Kurzer hat lustigerweise gerade am WE die Folgen der MMR-Impfung verarbeitet
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #36 - 19.10.16 um 17:50:58
 
Ockhams Razor schrieb am 18.10.16 um 12:22:07:
PS: Unser Kurzer hat lustigerweise gerade am WE die Folgen der MMR-Impfung verarbeitet


Herzliches Beileid.

Sag mal wieviele Impfstoffe hast Du denn Dein bisheriges Leben schon abbekommen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #37 - 23.10.16 um 12:35:45
 
Ilum schrieb am 14.10.16 um 18:09:03:
Oder führt schlimmstens zum Löffelabgeben, wie kürzlich ein entfernter Kollege von mir.
Dieser bekam von ein und demselben Arzt Medikamente die sich lt. Obduktionsbericht nicht vertrugen und zwangsläufig zum Tod führen mußten.


Und, was ist dabei herausgekommen? Vermute, dem Arzt ist nichts passiert oder? Ich kenne mehrere fragwürdige Todesfälle in Zusammenhang mit Krankenhäusern/Pflegeeinrichtungen usw. Leider steht man auch als Angehöriger ziemlich alleine da. Es ist sehr schwer zu beweisen und außerdem kostenintensiv, wenn man Anwälte und Fachleute involvieren muss. Und ohne gehts eben nicht. Die Krankenkassen spielen das Spiel ja mit und sind keine große Hilfe.

Hier mal ein Link zu einem Antibiotikaskandal. Passt zwar nur bedingt zum Thema, aber ich hoffe, ihr vergebt mir. Hier geht es um Antibiotikas einer bestimmten Gruppe, die zeitversetzt zu irreversiblen Schäden führen kann. Eine Kollegin von mir ist betroffen und hat mir davon berichtet. Es lohnt sich, das bei der nächsten Verschreibung auf dem Schirm zu haben, denn obwohl das Mittel in der USA mit einem Warnhinweis versehen wurde, ist das in Deutschland wohl aus lukrativen Gründen nicht geschehen:

http://fluorchinolone-nebenwirkungen.org/index.html


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #38 - 30.10.16 um 18:23:12
 
Impfen – Ja oder Nein?
Oktober 2016, Andreas Bachmair

In diesem Vortrag zeigt Heilpraktiker Andreas Bachmair nicht nur Fakten und Zahlen über Wirksamkeit und Impfschäden auf.
Er berichtet auch von seinen eigenen Erfahrungen, denen seiner Patienten und erläutert wie profitorientierte Pharmaunternehmen die Gesundheit von Menschen aufs Spiel setzen und Studien manipulieren um eine Zulassung für Impfstoffe zu bekommen.
Er berichtet über Studien, Impfschäden, welche Stoffe in welchen Dosen in den Impfstoffen enthalten sind, und vieles mehr  -  sehenswert.

http://quer-denken.tv/impfen-ja-oder-nein/
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 30.10.16 um 18:57:10 von Ilum »  
 
IP gespeichert
 
Harryman
Neu
*
Offline



Beiträge: 2
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #39 - 23.11.16 um 15:14:05
 
Die Impferei ist eine Lüge, es ist nachgewiesen, das Impfen keinen medizinischen Sinn hat. Hier geht es nur um das Verkaufen teurer Impfstoffe und um viel viel Geld. Die Impfstoffe sind gefährlich und im Grunde genommen Körperverletzung.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #40 - 23.11.16 um 15:59:56
 
... und es geht um eine absichtliche Krankmachung der Bevölkerung, um diese beschäftigt zu halten, um Leid und Angst zu erzeugen und um zukünftige Kundengewinnung durch die enorme Folgeerkrankungen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Stefan H
Neu
*
Offline



Beiträge: 4
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #41 - 14.12.16 um 09:46:11
 
Impfungen sind ein Angriff mit einer Tödlichen Waffe. Impfungen wurden nur gemacht um die Bevölkerung zu Reduzieren.Wenn man wieder "Rein" werden will sollte man sich entgiften. Um die ganzen Schwermetalle auszuleiten
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Fremdschämer
Neu
*
Offline


GESPERRT

Beiträge: 5
Re: Impfungen für Kinder sinnvoll oder Gift?
Antwort #42 - 12.11.17 um 13:17:11
 
Erinnert mich an diese Anti-Drogen Kampagnen, beidenen behauotet wurde, man werde von einem Joint abhängig und kriminell. Reißerisch bringt es auf den Punkt sowie unsachlich und manipulativ. Auch werden hier mal wieder Statistiken missbräuchlich verwendet, zum Glück ist das alles so derart offensichtlich, dass wohl nur wenige das schlucken werden.
Was genau daran interessant ist, schnall ich nicht.. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

gesperrt. Wer schon mit den ersten Postings nur provozieren will, muss sich nicht wundern.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken