Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 ... 9
Thema versenden Drucken
Islam (Gelesen: 8841 mal)
Pseudonymanonym
Ex-Mitglied


Islam
24.10.16 um 00:55:01
 
also ich bin deutscher und zum Islam konvertiert. meine Meinung ist folgende: der größte fehler ALLER völker ist der, man wäre was besonderes, seien es die Israeliten, die sich als auserwähltes Volk sehen, oder verblendete deutsche, die ja so an ihrem Deutschtum festhalten wollen. aber jeder bürger ist ja stolz auf sein land. wie hier viele meinen, es wäre eine Erungenschaft, deutsch zu sein, meine ich, die gesündesten gene entstehen durch völkermischung, nicht durch Isolation von Völkern.
im übrigen wünsche ich mir oft das dritte reich zurück, als Muslime und deutsche noch freunde waren. hitler gab damals dem Mufti (höchste Instanz in islamischen Rechtsfragen) ein haus, 10.000 DM und eine eigene Radiosendung. die Massenmedien haben es auf beiden seiten geschafft uns gegeneinander aufzuhetzen, so dass kein vernünftiger Dialog mehr stattfinden kann. fronten sind auf beiden seiten schon zu verhärtet. denn wir kennen ja unser gegenüber schon zu genüge au den medien. so finden Dialoge nur mit einer voreingenommenen Meinung statt, in der es nie um eine lösungsuche, sondern immer um die Fehlersuche geht.
zum Thema Mohammed: sein Charakter war edel und somit war er ein arier (arier bedeutet der edle). ich empfehle dir mal eine bio durchzulesen (nein, nicht wiki), dann wüsstest du, dass dieser mann immer gute absichten hatte und das nach all den Demütigungen, die er sich hat gefallen lassen.
er lebte bis zum Tod seiner ersten frau monogam, erst dannach heiratete er, meist aus politischen gründen, andere Frauen, um die Sicherheit der verschiedenen Clans zu festigen. er war ein bewunderer des Christentums, obwohl er glaubte, Jesus sei nicht gekreuzigt worden, sondern Judas. Pontius Pilatus soll ja Jesus verurteilt haben. wieso ist der mann dann so verhasst in der jüdischen welt? und wieso kam er kurz dannach so mysteriös ums leben?
zudem steht selbst in der Bibel, dass moses sagte, es würde nie ein Prophet am schandholz (kreuz) sterben. so versuchten die damaligen Juden alles, um ihn darauf fest zu nageln, um ihm seinen prophetenstatus abzuerkennen.
ausserdem das Grabtuch von turin, was laut dem Vatikan echt sein soll. darauf ist blut zu sehen. komisch nur, dass tote nicht mehr bluten.
naja, ich schweife ab. aber wenn ihr euch den koran direkt mal durchlesen würdet, würdet ihr wissen, dass dies bestimmt kein buch des bösen sein kann, dafür steht zu oft nach allen möglichen strafen, dass Gott es immer lieber sieht, wenn man seinen Peinigern trotzdem verzeiht. wenn einer also deine Familie umbringt, darfst du ihn zwar laut islamischen recht bestrafen, es ist aber nicht das, was Gott im Idealfall gerne von dir gesehen hätte.
ausserdem muss man ganz klar zwischen dem koran und Muslimen unterscheiden. die meisten Moslems handeln nicht im sinne gottes. selbst Mohammed meinte dazu, dass eine zeit kommen wird, in der die moscheen voll und prunkvoll verziert sein werden, moralisch aber leer.
naja, kurze Infos am rande, festgefahrene Sichtweisen sind immer schwierig zu lockern.

frieden für alle!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Islam
Antwort #1 - 24.10.16 um 16:52:45
 
Was Mohammed angeht hab ich da aber was ganz anderes gehört, nur die Araber himmeln ihn an.
Aber damit kenne ich mich nicht aus, nicht mein Thema da unwichtig.

Eine Volksvermischung unterschiedlicher Ethnien führt, wie wir gerade sehen, in die (gewollte) Katastrophe.
Das würde nur zwischen Völkern die die gleichen Werte, Lebensgewohnheiten usw. haben funktionieren,
die Frage unter normalen Umständen bleibt aber trotzdem: warum überhaupt?

Das Völker unterschiedlicher Religionen sich respektieren sollten sollte der Normalzustand sein und wäre wünschenswert.
Aber das genau ist ja der Knackpunkt:
Religionen wurden deswegen erfunden und unter die Menschen gebracht damit diese dadurch manipulierbar sind und aufeinander gehetzt werden können um damit ganz bestimmte Ziele zu erreichen.
Das alte Prinzip Teile und Herrsche.

Zitat:
wenn ihr euch den koran direkt mal durchlesen würdet, würdet ihr wissen, dass dies bestimmt kein buch des bösen sein kann, dafür steht zu oft nach allen möglichen strafen, dass Gott es immer lieber sieht, wenn man seinen Peinigern trotzdem verzeiht. wenn einer also deine Familie umbringt, darfst du ihn zwar laut islamischen recht bestrafen, es ist aber nicht das, was Gott im Idealfall gerne von dir gesehen hätte.ausserdem muss man ganz klar zwischen dem koran und Muslimen unterscheiden. die meisten Moslems handeln nicht im sinne gottes

Du schreibst hier von Gott, wieder der alte Fehler hier unseren "Schöpfer-All was ist-Gott" reinzuinterpretieren, dieser hat nun überhaupt nichts damit zu tun.

Wer für diesen ganzen künstlichen inszenierten Mist, und für diverse heilige (autsch) Schrifttexte, zuständig ist sehen wir in den HE- Beiträgen von Echsenwesen/Dinoerben....

Es ist also völlig egal wohin Du konvertiert bist, tschuldige das ich es so krass ausdrücke, aber Du hast Dich total verarschen lassen,
aber gut, das geht Milliarden anderer auch so.

Das Jesus am Kreuz gestorben ist denke ich gilt als überholt, wahrscheinlich hat er sehr lange gelebt und Kinder gezeugt.


Ggf. sollten wir das Thema verschieben...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Islam
Antwort #2 - 24.10.16 um 20:08:34
 
Dieses Thema wurde in dieses Forum von Manipulation und Verschwörung verschoben von stb.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Islam
Antwort #3 - 24.10.16 um 20:49:46
 
Zitat:
also ich bin deutscher und zum Islam konvertiert.


Herzlichen Glückwunsch. Wenn Dich das glücklich macht dann soll es so sein.

Zitat:
meine Meinung ist folgende: der größte fehler ALLER völker ist der, man wäre was besonderes


Ich sehe es so: Jedes Volk ist etwas besonderes ! Und so sollte das auch bleiben ! 

Zitat:
verblendete deutsche, die ja so an ihrem Deutschtum festhalten wollen.


Total verblendet an seiner Identität, seiner Kultur, seinen Wurzeln festhalten zu wollen (?)

Zitat:
die gesündesten gene entstehen durch völkermischung


Da bin ich sogar bei Dir. Straßenkatzen sind ja auch robuster als Rassekatzen  Laut lachend (gell, Hagall ?)

Ich sehe es so, würde diese gezielte Vermischung zum Zwecke von Chaos (und der daraus folgenden totalen Versklavung) nicht herbeigeführt werden würde sich diese bizarre Frage gar nicht stellen. Unterschiedliche Völker und Kuluren würden großteils unter sich bleiben, ihre Kulturen und Gebräuche beibehalten können... die Welt wäre vielfältig und friedlich(er).

Und ob es (mal eine Ebene höher gedacht) für den Planeten sinnvoll ist das eine "robuste Mischrasse" entsteht... nunja. Gesund ist was anderes als das was gerade am Geschehn ist.

Zitat:
zum Thema Mohammed: sein Charakter war edel

Zitat:
dass dieser mann immer gute absichten hatte


Das ist spannend. Deckt sich nicht mit meinem "Wissens"stand, und ich glaube mit dem vieler Leser ebenfalls nicht.

Ich persönlich halte allgemein gar nichts von Religionen, aus Gründen die Ilum schon erläutert hat.

Ich denke mir allerdings "Leben und Leben lassen" ...sprich, jeder soll glauben und leben wie er mag. Problematisch wirds für mich nur wenn eine Gruppe nicht "Leben lässt". Und da ist es für mich unbedeutend was in irgendeinem Buch steht, ob die eine Hälfte es richtig interpretiert und die andere falsch, ob Mohammed ein edler Mann oder Mörder war.

Für mich ist entscheidend was ich sehe. Und das ist leider das in muslimischen Ländern Köpfe rollen, Kriege herrschen, "Ungläubige" nicht toleriert bis verfolgt werden (vorsichtig formuliert) und Frauen ihr Gesicht nicht zeigen und Auto fahren dürfen. Zum Umgang mit Tieren ("unrein", Art der Behandlung, Tötung) möchte ich gar nicht erst eingehen.

Islam=Frieden, sehe ich leider nicht.

Vielleicht mag das auch an meinem Blickwinkel liegen, ich bin gern bereit diesen zu ändern oder zu erweitern. Dafür sind wir hier.

Zitat:
frieden für alle!


Oh ja, das wäre wahrlich wünschenswert.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.10.16 um 21:58:23 von stb »  
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Islam
Antwort #4 - 24.10.16 um 21:58:35
 
stb schrieb am 24.10.16 um 20:49:46:
Für mich ist entscheidend was ich sehe. Und das ist leider das in muslimischen Ländern Köpfe rollen, Kriege herrschen, "Ungläubige" nicht toleriert bis verfolgt werden (vorsichtig formuliert) und Frauen ihr Gesicht nicht zeigen und Auto fahren dürfen. Zum Umgang mit Tieren ("unrein", Art der Behandlung, Tötung) möchte ich gar nicht erst eingehen.

Islam=Frieden, sehe ich leider nicht.

Das lässt sich allerdings auch ganz ähnlich über das Christentum sagen. Auch wird wird Tieren eine Seele abgesprochen und auch da galten bis vor nicht allzu langer Zeit Frauen als Menschen zweiter Klasse. Glaubenskriege usw. - das gabs auch alles. Religionen sollten einfach grundsätzlich keine politische Macht bekommen.

Im Übrigen ist es mir ein Rätsel, Pseudonymanonym, wie man sich gleichzeitig Frieden und das Dritte Reich zurück wünschen kann. Allein für die Aussage, dass die gesündesten Gene durch die Vermischung von Völkern entstehen (ganz meine Meinung übrigens), wärst Du im Dritten Reich geradewegs ins KZ gekommen.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Islam
Antwort #5 - 24.10.16 um 22:05:10
 
Thagirion schrieb am 24.10.16 um 21:58:35:
Das lässt sich allerdings auch ganz ähnlich über das Christentum sagen.


Ich glaube nicht das "das Christentum" heute noch genauso agiert wie "der Islam". Was in irgendwelchen Büchern steht oder früher war ist ne andere Geschichte. 

Religionen sind grundsätzlich fragwürdig, natürlich, aber das der Islam da nochmal ne andere Qualität bedient (siehe Beispiele) liegt auf der Hand denke ich.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Pseudonymanonym
Ex-Mitglied


Re: Islam
Antwort #6 - 24.10.16 um 22:33:26
 
hallo Ilum, hallo stb,
schön, dass das Thema gesondert jetzt diskutiert werden kann. ein kampf gegen Windmühlen. und wie gesagt, festgefahrene Sichtweisen zu ändern ist quasi unmöglich. dennoch versuche ich mein glück, auch wenn mir das ganze ein bischen nach bloßstellen aussieht.

du sagst, jedes Volk wäre etwas besonderes. ich übe mich eher in Bescheidenheit. wenn, dann ist jeder mensch was besonderes. ich sehe uns immer noch als ein Volk an. wir stammen alle von Adam und eva ab (ja, ich weiß, ihr stammt vom affen ab, im Islam stammt der affe vom menschen ab, aber anderes Thema).

du meinst, ich fände es verblendet, an seiner Identität, seiner Kultur und seinen wurzeln festzuhalten? eben nicht, nur denke ich noch ein paar schritte weiter. auch die deutschen gab es früher nicht. dann sollten wir wie gesagt an die absolute wurzel festhalten. die vorfahren der deutschen sind die asyrer, die vorfahren der asyrer sind ein blondes helles Volk, welches schon seit Ewigkeiten durch die welt wandert und sich u.a. im Iran und in Indien niederließ. dort brachten sie ihre geschichte in form der Veden mit. sie sind damit die begründer des Hinduismus.

zum Thema völkervermischung: schön, dass wir da einer Meinung sind, zumindest, was die gesünderen gene angeht. ja, die volksmischung ist dafür da chaos auszulösen. jedoch entsteht das choas nicht durch fleisch, sondern durch den verblendeten geist. hat also nichts mit den Genen zu tun, sondern mit Erziehung. und da müssen alle seiten dran arbeiten. ausserdem weiß ich nicht, was von deiner deutschen Kultur noch übrig ist nach dem zweiten Weltkrieg. komm mir bitte nicht mit Bier. auf vergammelte Kohlenhydrate (was anderes ist Alkohol nicht) gewonnen aus gen hopfen mit glyphosat, braucht man wirklich nicht stolz sein. zerstört den Körper, vernebelt den geist, verweiblicht (höhere östrogenwerte) und macht agressiv.

zum Thema Mohammed: ist mir klar, dass sich das nicht mit deinem "Wissensstand" deckt. den dein "wissen" hast du überall her, nur nicht vom koran oder den haditen selbst (Mohammed wurde Zeiten seines lebens von mehreren schreibern permanent begleitet. alles wurde protokolliert, ihre texte nennt man hadite). selbst Goethe bewunderte Mohammed.

zum Thema Religionen: ich finde es fast schon eine Frechheit, wie man diese riesigen Sammlungen so schwarz weiß sehen kann. ja, Religionen können massen verblenden. im Islam ist die Religion aber keine Institution mit einem Stellvertreter gottes oder einem logo (Stichwort kreuz). hinter jedem logo steckt eine Hierarchie und ist damit von oben nach unten aufgebaut, sprich keine Gleichheit.

wie ihr Religionen darstellt, hört sich so konstruiert an. als hätte sich einer alleine alles ausgedacht. es gab so viele Propheten mit riesigen zeitabständen dazwischen. und jeder Prophet brachte die selbe Botschaft: es gibt nur einen Gott!

wie viele rollende köpfe hast du denn schon gesehen? also selbst persönlich? wieder irgend eine Inszenierung der massen medien. gibt es bestimmt. und Gott hätte es auch lieber gesehen, wenn man diesen menschen verziehen hätte. menschen machen fehler, nicht der Islam. ausserdem weiß ich nicht, was besser ist. hier wirst du solange vergiftet mit Fluorid, glyphosat, aspartam, geschmacksverstärker, Aromen, gen essen, bis du irgendwann nur noch künstlich als wrack durch Medikamente am leben gehalten wirst, dass man stolz sein kann, dass unsere menschen immer älter werden. sie werden nicht älter, sie werden nur länger künstlich am leben erhalten.

kriege in muslimischen ländern? ok, dann zeig mir ein muslimisches land, welches zuerst irgendwo krieg anfing, nur eines. sadam hussein war kein Moslem, falls du den jetzt aufzählen möchtest.

ja, unser umgang mit Tieren ist so wie es sein sollte: kontrolliert überzüchtete Tiere, vollgestopft mit Medikamenten, glyphosat und gennahrung, die nie das Tageslicht sehen und dann zum massenholocaust kurz und schmerzlos getötet werden, haha. die schlachter haben genau 7 Sekunden für ein rind, 5 Sekunden für ein schwein. viele sind noch bei Bewusstsein. aber es muss schnell gehen.
da esse ich lieber ein gesundes Tier, das ein schönes leben hatte, dann einen kurzen schnitt spürt und dann langsam ausblutet.

so, ich hoffe, ich konnte dich ein bischen belehren und dir ein anderes bild vom Islam vermitteln, als es die von Zionisten gesteuerten medien es dir vermitteln. oh, jetzt habe ich eine Straftat begangen. man darf ja nur Moslems und Christen kritisieren. ist beim Axel springer Verlag extra durch eine Klausel geregelt und wurde genau so auch noch mal von Kai Dieckmann oder dessen Stellvertreter noch mal vor kurzem in einem offenen Brief bestätigt.

aber ich möchte hier nicht spalten, ich möchte eher alle menschen wieder zusammenführen, damit wir irgendwann unsere heimreise in den garten eden, gelegen im inneren der erde, antreten können.

Liebe grüße

Pseudonym Anonym

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Pseudonymanonym
Ex-Mitglied


Re: Islam
Antwort #7 - 24.10.16 um 22:56:50
 
@Thagirion

ich wünsche mir oft das dritte reich zurück, nicht immer. und ich wäre nicht im kz gelandet, nur weil ich zu den gemischten Genen stehe. ist auch wieder so ein ding:

hitler war kein Rassist! er war gegen die Kolonialpolitik der engländer und damit gegen die Ausbeutung der anderen völker. dem damaligen schwarzen Olympiasieger grüßte hitler zumindest von weitem. es war ihm vom olympischen Komitee verwehrt schwarzen die Hand zu geben. es gibt keine aussagen hitlers gegen schwarze. er regte sich nur über die Franzosen auf, dass sie die "neger" an die front schickten, statt selbst kämpften.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2381
Re: Islam
Antwort #8 - 25.10.16 um 00:03:25
 
Zitat:
festgefahrene Sichtweisen zu ändern ist quasi unmöglich.


Wem die Scheuklappen nicht festgewachsen sind der ist durchaus fähig seinen Blickwinkel zu ändern.

Zitat:
dennoch versuche ich mein glück, auch wenn mir das ganze ein bischen nach bloßstellen aussieht.


Schön das Du es trotz Deiner, zugegebenermaßen, schwierigen Position hier versuchst. Ich kann Dir garantieren das ich an Bloßstellung kein Interesse hab, auch sonst ganz sicher niemand.

Zitat:
du sagst, jedes Volk wäre etwas besonderes. ich übe mich eher in Bescheidenheit.


Ich mein das nicht so das ich mich für was Besonderes halte weil ich Deutscher bin oder so. Aber ja, die Vielfalt und die Unterschiede sind es doch was die Erde wahrlich bunt macht ! Ich will in Italien den heißblütigen gestikulierenden Italiener erleben, in Frankreich den Baguette essenden vornehmen Herren, und und und. Diese Unterschiede sind doch toll, mit allem was dazu gehört. Möchtest Du das in 500 Jahren all das weg ist und es EINE EINHEITLICH tickende Menschenmasse gibt ? Ich nicht, das ist nicht bunt, das ist eine grau-braune Menge.

Zitat:
ich sehe uns immer noch als ein Volk an.


Wir sind alle Menschen, ja. Aber wir sind nicht alle gleich.

Zitat:
ja, ich weiß, ihr stammt vom affen ab


Lustige Geschichte für die Schulbücher... Aber anderes Thema.

Zitat:
ausserdem weiß ich nicht, was von deiner deutschen Kultur noch übrig ist nach dem zweiten Weltkrieg. 


Und weil eh kaum noch was übrig ist, können wir auf das letzte bißchen auch noch verzichten oder wie...?

Zitat:
zum Thema Mohammed: ist mir klar, dass sich das nicht mit deinem "Wissensstand" deckt. den dein "wissen" hast du überall her, nur nicht vom koran


Da hast Du Recht, ich hab den Koran nicht gelesen. Darum die Frage an Dich: Es stehen also keine Inhalte darin wie -findet und tötet die Ungläubigen ?

Zitat:
wie viele rollende köpfe hast du denn schon gesehen? also selbst persönlich?


Zum Glück noch nicht viele. Mein Vollzeit-Job macht regemäßige Besuche in Saudi-Arabien etc. leider unmöglich  Zunge

Du willst nicht ernsthaft bestreiten das Enthauptungen dort an der Tagesordnung sind oder ? Sind das Deiner Meinung nach wirklich Inszenierungen der Massenmedien ?

Zitat:
hier wirst du solange vergiftet mit Fluorid, glyphosat, aspartam, geschmacksverstärker, Aromen, gen essen, bis du irgendwann nur noch künstlich als wrack durch Medikamente am leben gehalten wirst, dass man stolz sein kann, dass unsere menschen immer älter werden. sie werden nicht älter, sie werden nur länger künstlich am leben erhalten.


Das hast Du wunderbar zusammengefasst, daran gibt es keinen Zweifel.

Aber der Vergleich ist schon grell: Kann schon sein das Köpfe rollen, aber das ist immernoch besser als langsam via "Nahrung" vergiftet zu werden...? Steile These.

Zitat:
kontrolliert überzüchtete Tiere, vollgestopft mit Medikamenten, glyphosat und gennahrung, die nie das Tageslicht sehen und dann zum massenholocaust kurz und schmerzlos getötet werden, haha. die schlachter haben genau 7 Sekunden für ein rind, 5 Sekunden für ein schwein. viele sind noch bei Bewusstsein. aber es muss schnell gehen.


Alles völlig richtig, schrecklich. Aber bei uns steckt zumindest die Intention dahinter das Tier zu betäuben damit es nicht unnötig leidet. Das dies auf Grund von "wirtschaftlichen Zwängen" in der Praxis anders aussieht hat Du richtig beschrieben, aber:
Zitat:
dann einen kurzen schnitt spürt und dann langsam ausblutet.


Da muss ich mich sehr zusammenreißen höflich zu bleiben. Ich sag nix dazu, ich glaub Du weiß selbst was für ein Unsinn das ist. Ein grausameres und schmerzvolleres Tötungs-Ritual (!) kann es ja wohl kaum geben.

Nix für ungut, Du hast diese Perversität nicht erfunden. Gutzuheißen gibts daran aber auch nix.

Da lob ich mir einen Kollegen von mir, Moslem (Kurde). Fleißig, aufrichtig, intelligent, super Typ. Erzählte mir neulich: "wir züchten ja Schafe, und schlachten die ja auch selbst... (schächten) ...aber ich hab es bisher einfach nicht geschafft, übers Herz gebracht..." Genau diese Einstellung würde ich mir von so manchem "Gläubigen" (gleich welcher Religion) wünschen. Wir sind doch intelligente, fühlende Wesen. Wir haben Gehirn und Herz um entscheiden zu können was gut ist und was nicht. Und wenn ich bei etwas "ein schlechtes Gefühl" habe oder es nicht übers Herz bringe, oder einfach ablehne... dann tu' ich es eben nicht ! Weil ich es entscheide, und nicht weil ich blind das Befolge was in einem Buch steht.

Meine bescheidene Meinung, nix für Ungut.

Viele Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Pseudonymanonym
Ex-Mitglied


Re: Islam
Antwort #9 - 25.10.16 um 02:20:06
 
hallo stb,

zum Thema besonderes Volk: Vielfalt wird es sowieso immer geben. Alleine die Natur schüttelt uns menschen schon gut durch. alle 26.000 jahre findet ein polsprung statt und ich bin mir sicher, sollten die menschen das überleben, werden auch durch die damit einhergehende Eiszeit wieder helle menschen entstehen. dein schreckensszenario mit grau braunen menschen sehe ich eher durch völkerisolation, sprich, wir sind stolz Italiener, Franzosen oder Sudaner zu sein und vermehren uns deshalb nur mit unseres gleichen.

zum Thema deutsche Kultur: du brauchst auf nichts zu verzichten, ausser auf verwerfliche dinge wie z.b. Bier. und selbst davon werde ich dich nicht abhalten. beim Islam ist es aber so, dass man generell alles meiden soll, was den Körper schädigt. wir haben den Körper nur geliehen und müssen ihn wieder der erde zurück geben. geh mal zum Friedhof und schau mal, wieviele giftige Pilze dort wachsen. findest du in keinem wald! aber wenn du deutsche tugenden wie zucht, Ordnung, Pünktlichkeit meinst, finde ich das erstrebenswert.

zum Thema "findet und tötet die ungläubigen": ja, steht da so drin, 2 mal:

sure 9 vers 5:

Wenn nun die Schutzmonate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, ergreift sie, belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf! Wenn sie aber bereuen, das Gebet verrichten und die Abgabe entrichten, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

sure 2 vers 191:

Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben, denn Verfolgung ist schlimmer als Töten! Kämpft jedoch nicht gegen sie bei der geschützten Gebetsstätte, bis sie dort (zuerst) gegen euch kämpfen. Wenn sie aber (dort) gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

diese 2 verse wurden zu Zeiten der islamischen Unterdrückung herabgesandt.  eine bei der Belagerung Medinas. und wie man klar lesen kann, gehen die verse länger. nach der Unterdrückung der Muslime befanden sie sich nun mal im krieg. und wie man auch dort sieht, geht es hier nicht um gnadenloses abschlachten, hier geht es um Moral. wenn dein gegenüber mit dir kämpfen will, dann kämpfe, wenn er es aber einsieht, dass man gottesfürchtig ist und Almosen spendet, dann lasst Gnade walten. diese Phase kam erst nach jahren der predigt mohammeds. er hat also nicht mit dem schwert missioniert. ausserdem gibt es auch einen vers: lasst ihnen ihre Religion, wir behalten unsere. es gibt also tolleranz seitens der Muslime gegenüber der Götzendiener.

zum Thema Enthauptungen in Saudi Arabien: gibt es, ob es an der Tagesordnung ist, weiß ich nicht. inszeniert ist es vielleicht nicht, aber wenn hochgepusht von den medien. in China und den USA gibt es auch noch Todesstrafen. da ist keiner besser. ich persönlich halte aber nicht viel von Saudi Arabiens Regierung. auch bei uns in der Moschee denken viele, dass Frauen kein Auto fahren dürfen, ist unbegründet. ich finde Saudi Arabien sieht stellenweise wie las vegas aus. die preise für die Pilgerfahrt eine Frechheit. selbst dort hat der Kapitalismus voll zugeschlagen.

zum Thema schlachten:

ich habe in einem anderen threat gelesen, dass du Vegetarier bist. deshalb kann ich es voll und ganz verstehen, dass du dich da zurückhalten musst. ich finde das richtig gut von dir, ehrlich. ich würde auch gerne auf fleisch verzichten, habe es schon reduziert.
die Einstellung deines kurdischen freundes finde ich hingegen total daneben. meine Meinung ist, wer fleisch isst, sollte auch im stande sein das Tier zu töten. ich kann es übrigens auch nicht :-D doch, nen fisch hab ich mal selbst getötet Zwinkernd

das ist ein sehr komplexes Thema, doch der Prophet Mohammed sagte auch einmal, wenn einer alleine Moral entwickelt und zu dem einen einzigen Gott findet, der uns alle verbindet (Allah heißt grob "mit allem verbunden"), dessen ansehen ist höher, als wenn man die Botschaft von ausserhalb bekommen hätte.

liebe grüße

Pseudonym Anonym
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Islam
Antwort #10 - 25.10.16 um 12:33:54
 
Zitat:
hinter jedem logo steckt eine Hierarchie und ist damit von oben nach unten aufgebaut, sprich keine Gleichheit.

... es gab so viele Propheten mit riesigen zeitabständen dazwischen. und jeder Prophet brachte die selbe Botschaft: es gibt nur einen Gott!

kriege in muslimischen ländern? ok, dann zeig mir ein muslimisches land, welches zuerst irgendwo krieg anfing, nur eines. sadam hussein war kein Moslem, falls du den jetzt aufzählen möchtest.

Hitler war also kein Rassist. Und sämtliche Propheten verkündeten, es gäbe nur einen Gott. Hast Du zufällig schon mal von Buddha oder Zoroaster gehört? Von welchem Planeten kommst Du?

Hinter jedem Logo steckt eine Hierarchie -aha. Dann erklär mir doch mal die Hierarchie, die z.B. hinter dem Anarchisten-A steckt, hinter dem Chaosstern oder hinter der Guy-Fawkes-Maske von Anonymous!

Die islamische Welt hat also nie Kriege geführt, sofern sie nicht von Nichtmoslems angegriffen wurde - aha. Hast Du Dich schon mal so ein ganz klein wenig mit der arabischen Geschichte befasst? Wir müssen nicht einmal so ganz bis nach Arabien schauen; ich nenne nur mal das Osmanische Reich.
Weißt Du, dass es in der islamischen Welt bis heute Heidenverfolgung gibt?

Ja, sicher hat jede Religion, auch die abrahamitischen, auch entspannte, tolerante und teilweise sogar vernünftige und humane Richtungen hervorgebracht; das passierte aber meist nur dann und dort, wo sie sich einfach nicht mehr nach Belieben austoben DURFTEN, wo sie einfach nicht mehr genügend Macht hatten.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Pseudonymanonym
Ex-Mitglied


Re: Islam
Antwort #11 - 25.10.16 um 13:50:36
 
hallo thagirion,

du bist mir ein ganz krass verbitterter angriffslustiger zeitgenosse, der an keine lösung ausser an eine endlösung vielleicht interessiert ist. dein Hobby: fehler bei anderen suchen. tut mir leid, aber ich glaube nicht, dass du an eine konfliktlösung interessiert bist.

nein, meiner Meinung nach war hitler kein Rassist, es gab schwarze in der hitler Jugend, wenn auch selten, weil wir hier keine Sklaven hielten. gegen Moslems hatte er auch nichts, wie gesagt, wir nahmen den Mufti bei uns auf. sieh mal hier das kurze Video:

https://www.youtube.com/watch?v=jqUGSxWYNbQ

hitler hatte im grunde nur was gegen ein Volk. hatten Anhänger dieses volkes eine bäckerei, mussten alle anderen mehr für die Brötchen zahlen, hatten sie eine schneiderei, mussten alle anderen mehr für Schneiderarbeiten zahlen usw. dank ihres umgehens des zinsverbotes ("du sollst von anderen menschen kein zins verlangen", andersgläubige werden nicht als menschen gesehen) wurde dieses Volk immer reicher. durch die Desinformation der rothschilds an der Börse, Napoleon hätte den krieg gewonnen, konnten diese alle firmen für spottpreise  aufkaufen. diese Ungerechtigkeit verärgerte die deutschen. leider darf ich das Kind nicht beim namen nennen.

zum Thema Propheten: im Islam gibt es gesandte und Propheten. gesandte waren alle Propheten, die mit einer Schrift kamen. Propheten gab es laut koran 125.000!!! es sind aber nur 25 namentlich erwähnt. für mich denke ich schon, dass der erste Buddha ,sidharta gautama, ein Prophet war. zwar ließ er offiziell die gottesfrage offen, jedoch können auch nicht Muslime Gott definieren. die Erkenntnis von Karma deckt sich für mich persönlich schon mit dem wort Allah (=mit allem verbunden). Sokrates war für mich auch ein Prophet. den anderen kenne ich nicht. sorry, dann komme ich wohl von einem anderen Planeten und besitze nicht annähernd deine Bildung.

zum Thema logo gleich Hierarchie: was du aufzählst sind Symbole ohne Institution dahinter. notfalls korriegiere ich mich und ergänze meine aussage mit "hinter FAST jedem logo..." mini punkt für dich, aber ist ja wohl echt schon erbsenzählerei und ausnahmen, die die regel wieder bestätigen.

wir in der Moschee hier sind uns einig, dass das osmanische reich nicht im sinne des Islams handelte, auch wenn viele Moslems das anderes sehen. die vorgehensweise widerspricht einfach zu vielen koranversen.
aber tu bitte nicht so, als wäre der Islam der Hauptgrund für krieg in der welt. wieviele Menschenleben gehen auf kosten von Amerikanern (Muslime, Indianer, Afrikaner, deutsche,...) hast du die kriegsverbrechen der alliierten am deutschen Volk etwa auch vergessen? Winston Churchills befehl der bombadierung von zivilisten? das ist ein kriegsverbrechen!

bei dir ist der Islam ein Staat. in der türkei, in syrien, in marrokko usw. können Christen problemlos ihre Religion ausüben. ist gibt da gewaltige unterschiede. wird jedoch dank der Massenmedien anders vermittelt.

wenn Muslime so ein barbarenvolk waren, wieso vertrauten selbst Juden damals ihren besitz ihrem feind Mohammed guten gewissens ihren besitz an? wieso ließ er alle Götzendiener frei, die ihn vorher aus medina vertrieben und geschlagen hatten, ohne ihnen ein haar zu krümmen? wieso verschenkte er seinen besitz? wieso arbeitete er immer mit statt nur Komandos zu geben? wieso besaß er privat nur ein strohkissen und eine decke, obwohl er ja der "herrscher" der damaligen islamischen welt war? fragen über fragen, die nicht in dein Weltbild passen.

ich hoffe, du verlierst bei deiner suche nach fehlern nicht deine Moral.

liebe grüße

Pseudonym Anonym
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: Islam
Antwort #12 - 25.10.16 um 13:58:54
 
Vergeht nicht, wir haben kein Konflikt, wir haben eine Diskussion!

Schon Antwort #1 gelesen?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1011
Geschlecht: male
Re: Islam
Antwort #13 - 25.10.16 um 14:58:15
 
Zitat:
du bist mir ein ganz krass verbitterter angriffslustiger zeitgenosse, der an keine lösung ausser an eine endlösung vielleicht interessiert ist. dein Hobby: fehler bei anderen suchen.

Nein, ich bin nicht verbittert und schon gar kein Moralist, ich bin einfach nur allergisch gegen gar zu groben Unfug.
Zitat:
wir in der Moschee hier sind uns einig, dass das osmanische reich nicht im sinne des Islams handelte, auch wenn viele Moslems das anderes sehen. die vorgehensweise widerspricht einfach zu vielen koranversen.
aber tu bitte nicht so, als wäre der Islam der Hauptgrund für krieg in der welt.

Ich habe nichts dergleichen behauptet und auch nicht so getan.
Aber immerhin hast Du nebenbei schön illustriert, wie solche Religionen funktionieren: Da gibts eine riesige Schriftensammlung, mit der man absolut alles belegen und bestätigen kann, und das Gegenteil davon genauso. Wer also gerade die Deutungshoheit hat, kann sich nach Belieben bedienen.
Zitat:
bei dir ist der Islam ein Staat. in der türkei, in syrien, in marrokko usw. können Christen problemlos ihre Religion ausüben.

Ersteres ist wieder nur eine Einbildung von Dir, die mit mir nichts zu tun hat.
Und zum Zweiten: Wie siehts denn dort aus mit all den Glaubensrichtungen, die keine sogenannten Buchreligionen sind?
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Pseudonymanonym
Ex-Mitglied


Re: Islam
Antwort #14 - 25.10.16 um 15:36:13
 
@ilum

hab ich gelesen, worauf möchtest du denn eine antwort? ich dachte, das Thema wäre dir unwichtig? ja, der Islam ist gespalten in suniten, aliviten und Schiiten. ich bin sunit und Mohammed ist daher für mich ein Prophet.

zum Thema volksvermischung: wir sollten die gleichen werte haben. welche werte haben denn die deutschen bzw. ziemlich alle bürger der westlichen welt? richtig, Geld! jeder ist käuflich und schmeißt damit alle seine werte über bord. jeder wird repektiert. oder was hast du für werte? tolleranz schon mal garnicht gegenüber anderen Ideologien. sonst würdest du nicht denken, ich würde mich verarschen lassen (primitive Ausdrucksweise). die deutschen haben sich doch komplett verarschen lassen und zahlen heute noch Wiedergutmachungen. Deutschland als Staat hat seine Souveränität verloren, auch wenn gegenteiliges dargestellt wird. oder wieso musste die Wiedervereinigung mit Israel und den USA abgesprochen werden? das ganze Christentum ist bei mir die reinste veräppelung, oder wieso wurden in der Bibel ständig stellen gestrichen? wieso wurde vor 100 jahren das zinsverbot ohne Begründung aufgehoben? ach ja, für die Kirchensteuer. wieso gibt es 7 neue todsünden? weil die alten schon gang und gäbe sind? wir leben in einer welt voller falschen werten! so sieht es nämlich aus!
man einigt sich immer auf die kleinsten gemeinsamen nenner: sex und gewalt! alle Computerspiele bis auf tetris und pong sind voll davon, von den filmen ganz zu schweigen. da siehst du, was wir hier für werte haben. wir werden zu Egoisten erzogen, sei frei, mach, was DU willst! da hast du deine gesellschaftlichen werte. klar, in seinen vier wänden hat man dann vielleicht noch ein bischen liebe für einander, aber geh mal raus. der staatsapperat will nur dein bestes, dein Geld. alles soll automatisch laufen, ohne mitgefühl. wir haben ja noch nicht mal mitgefühl für vor krieg geflüchteten unschuldigen Ausländern. Hauptsache einem selbst geht es gut! ich sag ja, der Egoismus herrscht.

und die Religionen nimmst du mit keinem wort ernst, aber die Theorie, die Religionen wurden von echsenwesen verfasst, klingt dir plausibler? ich will garnicht abstreiten, dass es sowas gibt. wurde doch 2001 ein echsenwesen mit krone auf dem kopf auf der krim entdeckt in einer der über 30 Pyramiden dort, Baujahr vor 65 Millionen jahren, was erst 12 jahre später öffentlich wurde. und prompt politisch inszenierter aufstand.

deine fragen beantwortet?

liebe grüße

Pseudonym Anonym
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 9
Thema versenden Drucken