Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg (Gelesen: 2146 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
15.12.16 um 16:28:44
 

0% ausgefüllt...

Wann soll diese Studie fertig sein, wenn man fragen darf, empra?

Ach und: wo kann man dann die Ergebnisse einsehen?


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1528
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #1 - 15.12.16 um 17:47:55
 
Aha.
Welche Fakultät?

Wer ist der zuständige Professor?

Hier wird nicht politische und gesellschaftliche Einstellungen innerhalb der Bevölkerung beleuchtet sondern das Thema ist „Verschwörungstheorien", laut der Seite. Und warum sind die Verschwörungstheorien eigentlich in Anführungsstriche gesetzt?

kernspecht schrieb am 15.12.16 um 16:28:44:
Ach und: wo kann man dann die Ergebnisse einsehen?

Und das wichtigste würde mich auch interessieren. Aber naja.

Die Umfrage ist ja der Hammer. Was ist fälscher als falsch, ist doch klar "sehr falsch".

"Ob ich mit dem Auto einen Unfall habe oder nicht, hängt vor allem von meinem fahrerischen Können ab."
"Ob ich einen Autounfall habe oder nicht, ist vor allem Glückssache."
"Ob ich einen Autounfall habe oder nicht, hängt vor allem von den anderen Autofahrern ab."
Die Frage mit gleicher Aussage ist redundant und drei mal bis dahin aufgetaucht, dass verzerrt das Ergebnis in eine Richtung. Was soll der Mist.

"Wenn ich Pläne schmiede, bin ich sicher, dass das Geplante auch Wirklichkeit wird."
Schonmal was davon gehört, dass Aussagen spiegel von Erwartungshaltungen sind. Das hier ist eine Selbstauskunft, der Ersteller. "Schmieden" ist im Zusammenhang mit Plänen nicht neutral. Hier wird suggestiv der Befragte beeinflusst.

"Wenn ich bekomme, was ich will, so ist das meist das Ergebnis harter Arbeit."
Immer schön Weichmacher verwenden. Wie wage die Frage formuliert sind. Und da soll man dann eine konkrete Bewertung zu geben.

Vierte Rubrik
"Meine Zukunft ist ungewiss." 7er Skala mit neutraler Mitte - wie ist diese benannt? "schwer zu sagen".
Genau. Ihr habt's drauf.

"Das Leben ist lebenswert in dieser schönen, sich stetig weiterentwickelnden Welt."
Ahja.

"Ich habe keine Angst, dass in Zukunft der Mensch des Menschen größte Bedrohung sein wird."
Ok... Angst? Was ist wie es ist, ist so. Das bereitet doch keine Angst mehr. Unbekanntes bereitet Angst.
homo homini lupus - wußte schon der Römer und pflegte es zu sagen. So what, warum sollte es jetzt anders sein oder in der Zukunft erst so?


Die Frageliste zu Verschwörungen hat es in sich. Aber wenigstens ne 5er Skala mit neutraler Mitte.
"Die deutsche Regierung ist beteiligt an der Ermordung von unschuldigen Bürgern / bekannten Personen des öffentlichen Lebens, und hält dies geheim."
Jau. Was sollen die zwei Fragen in einer?

"Die Macht von Regierungschefs ist zweitrangig, verglichen mit der Macht kleiner unbekannter Gruppen, die in Wirklichkeit die Weltpolitik bestimmen."
Rund 20.000 Brüsseler Lobbyisten. Noch Fragen. Wer ist nicht auf der Forbes-Liste hat aber mehr Vermögen?

"Gruppen von Wissenschaftlern manipulieren, fälschen oder unterdrücken Forschungsergebnisse, um die Öffentlichkeit zu täuschen."
https://www.youtube.com/watch?v=zXN6YZonFNQ titel thesen temperamente - das ist doch mainstream: Gekaufte Wahrheit Was soll die Frage?

"Kalte Sonne. Von Wissenschaftlern wird vertuscht, dass die Sonne in Wirklichkeit nicht heiß, sondern kalt ist."
Ahja. Cool diese Behauptung kenne ich gar nicht. Ist aber bestimmt nett nachzuverfolgen, dass dessen Erwähnung explodiert ist mit dem erscheinen des Buchs Die Kalte Sonne, das sich mit dem Einfluss der Sonne auf die Erde näher beschäftigt. Google gibt zumindest seit 2012 einen Anstieg dafür wieder. Gewagt könnte man die These in den Raum stellen, da wollte wohl jemand die Wortgruppe im Zusammenhang mit der Verschwörung pushen, ja um was zu machen.

Die Studie wird das Papier auf dem es steht nicht wert sein. Skalenbenennung. Fragenwiederholung mit selbem Inhalt. Grundsätzlichkeiten die zu Wahrscheinlichkeiten gemacht werden. Doppelaussagen in Fragen. Usw...

Der Fragebogen ist unterste Schublade. Entsprechend sind die Ergebnisse Quark. Ich freu mich schon darüber im Spiegel zu lesen. Und mich totzulachen, über die, die mit dem Schund andere lächerlich machen wollen.

kernspecht schrieb am 15.12.16 um 16:28:44:
0% ausgefüllt...

Der Spass ist es wert, sich das mal anzuschauen. Die armen Studenten. Scheinen nicht viel über Fragebögen beigebracht bekommen zu haben. Naja was will man auch bei Psychologie oder Soziologie erwarten.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #2 - 15.12.16 um 22:18:04
 
Mal abwarten, eventuell kommt ja noch ne Antwort. ^^
Anderenfalls wird es sich hierbei wohl um gewöhnlichen Spam handeln... :/

Ach ja, herzlichst willkommen und viele liebe Grüsse, werter neuer User...

Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1528
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #3 - 16.12.16 um 01:28:04
 
kernspecht schrieb am 15.12.16 um 22:18:04:
Anderenfalls wird es sich hierbei wohl um gewöhnlichen Spam handeln... :/

Ist es denke ich nicht. Dieses "empra" ist schon erwähnt bei der Psychologischen Fakultät. Das das "Projekt" aber nicht über die HP auffindbar ist, ist allerdings schon negativ. Und wenn es die Uni Bamberg ist, dann wäre nen Link der die Uni Bamber als Hauptseite hat und dann als Unterkategorie die Fragebögen benennt mit Sicherheit seriöser.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #4 - 16.12.16 um 21:21:52
 
EmPra_Bamberg schrieb am 15.12.16 um 15:26:17:
Wir, eine Gruppe von sechs Studierenden der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg, haben eine Online-Studie ausgearbeitet, mit der wir gerne politische und gesellschaftliche Einstellungen innerhalb der Bevölkerung beleuchten möchten.


Innerhalb der Bevölkerung dieser Portale wies aussieht:

http://www.paraportal.org/21559-studie-politische-und-gesellschaftliche-einstell...

https://www.allmystery. de/themen/ug126912

https://www.weltverschwoerung.de/angebote-werbung-und-kommerzielles/27606-studie...

http://forum.grenzwissen.de/showthread.php?p=214907

und hier in diesem Forum

Was für eine Aussagekraft soll denn das haben?


Hier die ominöse "Lehrveranstaltung" - unglaublich für was der Steuerzahler heute als Bildung verkauft aufkommen muß:

Empiriepraktikum Verschwörung (Empra Verschwörung) - hier gehts ganz klar um EmPra_Bamberg schrieb am 15.12.16 um 15:26:17:
politische und gesellschaftliche Einstellungen innerhalb der Bevölkerung


http://univis.uni-bamberg.de/form?__s=1113&dsc=anew/lecture_view&lvs=human/psych...

und hier der Herr Doktor der diese veranstaltet:

http://univis.uni-bamberg.de/form?__s=2&dsc=anew/tel_view&pers=human/psycho/psyc...

Und hier dann wohl die nächste Stufe: der Herr Doktor will nämlich psychologische Feldexperimente durchführen und das Bewegungsverhalten der Probanden dazu mittels RFID in Echtzeit erfassen:

http://univis.uni-bamberg.de/form?__s=2&dsc=anew/resrep_search&founds=human/psyc...

Wie also? Wer am meisten auffällt darf sich dann ein Bewegungsprofil erstellen lassen? Mit oder ohne Einwilligung?


EmPra_Bamberg schrieb am 15.12.16 um 15:26:17:
Unter diesen gibt es auch solche Meinungen, die in der Gesamtbevölkerung mitunter nicht akzeptiert werden oder sogar auf offene Ablehnung stoßen. Solche jedoch interessieren uns besonders!

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass unserem Team keinesfalls an moralischen Wertungen gelegen ist und sich unsere Forschungsbemühung rein auf objektive und neutrale Haltungen stützt.


Aja aus dem Munde eures Professors klingt das dann so:

"Eine Verschwörungstheorie birgt vielerlei Gefahren: Die komplexe und ankedotische Argumentation immunisiert gegen eine Widerlegung. Extreme Elemente ziehen die Aufmerksamkeit auf sich, polarisieren die Debatte und können die individuellen Erklärungskonstrukte einzelner Menschen in RichtungVerschwörung verändern. Zusammengefasst, stellt der Ruch des Seltsamen gerade keinen Schwachpunkt derartiger Theorien dar, sondern vielmehr einen wesentlichen Bestandteil, von dem ihre Überzeugungskraft abhängt."

Quelle: http://turmdersinne.blogspot.co.at/2016_07_01_archive.html

Leute und laßt euch gesagt sein:

Die Psychoanalyse ist die Krankheit für deren Heilung sie sich hält!





Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 17.12.16 um 15:35:31 von Hagall »  
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #5 - 16.12.16 um 21:29:44
 

Cool !

Thx, mal wieder!


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
alp
DEFCON 2
***
Offline



Beiträge: 112
Geschlecht: male
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #6 - 17.12.16 um 00:02:43
 
Danke Hagall

Sauber auf den Punkt gebracht.

Ist jetzt dieser Marius R. ein Verschwörungspraktiker oder Leugner?

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.07.17 um 20:12:37 von Erutan »  
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #7 - 17.12.16 um 00:17:44
 
Frag ihn doch selbst, alp:



Zunge

Herzlichste Grüsse von allen (4,5) hier bitte ausrichten, ja!?


cheers

Änderung:
kernspecht: ist es wirklich so schwer ztu begreifen, dass persönliche Daten nirgendwo veröffentlicht werden, schon gar nicht in diesem Forum. Ich hatte die Forumsregeln nun wirklich mehrfach an prominenter Stelle veröffentlicht.
http://www.hohle-erde.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl?virboard=news;num=1462107186



Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.07.17 um 20:16:05 von Erutan »  

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #8 - 17.12.16 um 00:21:06
 
alp schrieb am 17.12.16 um 00:02:43:
Ist jetzt dieser Marius Raab ein Verschwörungspraktiker oder Leugner?


Wie im Zitat aufgezeigt. Für den bist Du eine Art Gollum und Deine Theorien sind Dein Ring.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #9 - 17.12.16 um 01:00:24
 


"A majority of Germans, however, have remained hesitant to advocate any escalation of military conflict. We were interested in how far reputable journalism concerning the Ukraine crisis might activate a disposition toward military engagement."

https://www.researchgate.net/publication/300084009_Imagine_All_the_Forces

---

Tja, das Netz vergisst halt nix, gelegentlich ist das ja dann auch mal ganz hilfreich... ^^


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #10 - 17.12.16 um 01:55:03
 
EmPra_Bamberg schrieb am 15.12.16 um 15:26:17:
Forschungsteam Bamberg


Tja so hat sich das Forschungsteam Bamberg das wohl nicht vorgestellt. Suchte man doch hier unter Vorspiegelung einer neutralen politischen Umfrage Opfer für eine tendenziöse Anti-Alternativtheorien Studie.

Anhand der Fragestellungen kann dann wahrscheinlich sowieso nur rauskommen, daß Anhänger alternativer Theorien zur Establishment-Wissenschaft vornehmlich üble unbelehrbare engstirnige sich selbst überschätzende aggressive Besserwisser und Realitätsverweigerer sind.

Nun haben die "Verschwörungstheoretiker" aber schonungslos aufgedeckt wessen Geistes Kind diese Studie ist und damit zumindest bewiesen, daß hier Dinge vom Grund auf untersucht und nicht einfach geglaubt werden.

Und genau das ist für die Wahrheitsfindung erforderlich!
Schlimm wäre es hingegen gewesen, wenn hier jeder ohne weiter nachzudenken im Dienste der Menschheit an dieser "Umfrage" teilgenommen hätte.

Versuchts doch mal bei Schulwissenschaftsfanatikern die sind da bestimmt nicht so kritisch.  Laut lachend


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #11 - 17.12.16 um 11:34:51
 
Hagall schrieb am 17.12.16 um 01:55:03:
Versuchts doch mal bei Schulwissenschaftsfanatikern die sind da bestimmt nicht so kritisch.

Doch, wenn es nicht um andere, sondern um sie selbst ganz persönlich geht, sind sie das durchaus. Siehe z.B. hier: "Insgesamt hatte medizinisches  Personal  nicht  nur  die  mit  Abstand  geringste Impfquote  unter  den  drei untersuchten Zielgruppen, es war auch signifikant weniger häufig geimpft als die Allgemeinbevölkerung." (von hier zitiert: http://edoc.rki.de/documents/rki_fv/rejAENMIytfh/PDF/25x5bcoPN375M.pdf)
Das altbekannte Prinzip: Wasser predigen und Wein trinken.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #12 - 17.12.16 um 12:04:00
 
Genauso sieht es auch mit den Chemotherapien aus, die Ärzte sind finanziell beteiligt,
lassen sie aber eher weniger bei sich selbst durchführen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #13 - 17.12.16 um 15:36:40
 
Ist bisher das einzige Forum hier in dem darauf überhaupt irgendwas geantwortet wurde. Die anderen haben es gelöscht/in Werbung verschoben oder es gibt keine Antworten  Augenrollen 

Allerdings steht bei den anderen das Posting des "Forschungsteam" noch.

kernspecht schrieb am 15.12.16 um 22:18:04:
Mal abwarten, eventuell kommt ja noch ne Antwort. ^^


Hier haben Sie offenbar ihr Posting wieder gelöscht   Zunge  wie wissenschaftlich ist das denn?

Obwohl die Antwort hat was. Warum kann denn die Regimeregierung nicht so auf Fragen antworten und einfach abhaun?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
EmPra_Bamberg
Neu
*
Offline



Beiträge: 1
Re: Studie: Politische und gesellschaftliche Einstellungen, Uni Bamberg
Antwort #14 - 17.12.16 um 17:17:35
 
Sehr geehrte Community der Hohlen Erde,

wir als Forschungsgruppe sind sehr von der plötzlichen Dynamik dieses Themas überrascht.
Als Studierende mit einem Forschungsanliegen, zumal mehr als Studierende der Psychologie, empfinden wir es als wichtig, mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Im Zusammenhang mit unserem Forschungsschwerpunkt "Verschwörungstheorien" ist dies umso wichtiger, da betreffende Personen häufig verzerrt und negativ als "Verschwörungstheoretiker" dargestellt werden. Wie im Eingangsbeitrag vermerkt sind wir hierbei aber nicht an persönlichen oder Wert-Urteilen interessiert (was uns aufgrund unseres Erhebungskonzeptes auch nicht für das Individuum möglich wäre).
Weder soll Verschwörungsgläubigkeit mit pathologischen noch mit sonstwie auffälligen psychologischen Charakteristika in Verbindung gebracht werden.

Die uns interessierenden Eigenschaften, die von den betreffenden Fragebögen erhoben werden, besitzen keine pathologische Dimension und sind allgemein in der Gesamtbevölkerung anzutreffen. Eine derartige Zuschreibung erlauben unsere Daten somit nicht und sind auch nicht im Sinne unserer vordefinierten Hypothesen.

Eine Veröffentlichung der Untersuchungsdaten ist nicht vorgesehen, weder in einem elektronischem oder einem Print-Medium, noch in einer wissenschaftlichen Publikationsform. Alle Daten werden im Rahmen eines sogenannten Empirie-Praktikums (EmPra) durchgeführt, das regulär in den Studienplan des Psychologie-Studiums gehört. Hierbei geht es um das Kennenlernen und Einüben wissenschaftlicher Arbeit, nicht um die Produktion öffentlichkeitswirksamer Ergebnisse. Allenfalls im Rahmen einer EmPra-Konferenz werden die Ergebnisse (aggregiert, keine Einzeldaten) anderen Studierenden der Psychologie vorgestellt.

Noch ein Wort zu den Fragebögen: Es handelt sich um gängige Fragebogen aus der psychologischen Forschung. Die Verwendung von mehreren Items, die gemeinsam auf ein einzelnes Konstrukt hinführen ist in der Psychologie durchaus die Regel und verbessert die Zuverlässigkeit eines Fragebogens. Und: Kein Fragebogen ist perfekt, wir sollen ja gerade lernen, Stärken und Schwächen davon in Theorie und Praxis kennenzulernen.

Den Umstand, dass sich viele offenbar von unserem Anliegen stark angegriffen fühlen, bitten wir zu verzeihen. Weder war dies unsere Absicht noch unsere Erwartung. Gerade weil wir unvoreingenommen an das Thema herangehen wollen, haben wir unser Anliegen auch in Foren gepostet, in denen alternative Erklärungsansätze stark diskutiert werden. 

Abschließend bitte ich Sie aber nachdrücklich, die Privat-Adresse und die Telefonnummern von Herrn Dr. Raab aus der Diskussion zu löschen (die auch nicht mehr ganz aktuell sind und aus Studienzeiten stammen), es geht hier ja nicht um ein privates Anliegen. Der universitäre Kontakt mit Telefon und E-Mail kann als öffentlicher Kontakt aber selbstverständlich stehen  bleiben.

Wir hatten und haben keine verborgenen Absichten,  wir veröffentlichen nichts davon -- und freuen uns auch über konstruktive Diskussionen dazu.

Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende

Studiengruppe EmPra_Bamberg
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken