Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
[Film] The Great Wall (Gelesen: 212 mal)
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
[Film] The Great Wall
23.02.17 um 23:09:02
 
The Great Wall oder zu deutsch die große Mauer ist ein Fantasy Film in dem beschrieben wird, dass die chinesische Mauer dazu diente Drachen abzuwehren. Matt Damon (den ich als Schauspieler sehr schätze seit Good will Hunting, Der Plan und der Born-Reihe), Hauptdarsteller ist Marco Polo gleich nach China unterwegs, um wie könnte es anders sein Schießpulver zu entdecken. Ist zwar flach, aber halt Hollywood. Jedefenfalls bekämpft er dann tollkühn die Drachen und so weiter. Soweit zum Handlungsstrang des Films ohne zuviel vorweg zu nehmen.

Als der Film in die Kinos gekommen ist, machte der Mainstream ein großes Buhei darum, wie ein weißer Retter fremder Kulturen in der Hauptrolle agiert. (http://www.tagesspiegel.de/kultur/the-great-wall-mit-matt-damon-mauern-zu-brueck...)

Mal ganz davon abgesehen, dass es in meinem Geist noch nen Story um Great Tartaria und den Gelben und Schwarzen Drachen hängt, ist heute mal wieder eine Perle mir vor die Füße gefallen. Robert Sepehr hat auf seinem Kanal einen kleinen Schnipsel Einblick in die Geschichte hochgeladen - es geht, um die Abstammung oder besser den genetischen Hintergrund von Dschingis Kahn, das war der Mongole, der den Chinesen soviel ärger bereitete und mit dem auch der Mauerbau im Zusammenhang steht und dessen "Horden" bis nach Europa eindrangen. Dschingis Kahn kann den Überlieferungen nach von seiner äußerem Erscheinungsbild auch gut und gern europäischer Abstammung sein. Das Video geht darüber hinaus darauf ein, das auch bei den Chinesen es "Vollbart" bzw. rotes oder blondes Haar-Träger mit blauen Augen gab. Und das die Genetik hier wichtige Erkentnisse liefern kann - beim ersten Herrschers Grab wurden drei Schädel gefunden die "weiße" Gene haben. Dazu noch abrundend eine Ausschweifung auf die chinesischen Pyramiden "Empires of Ancient Eurasia". https://www.youtube.com/watch?v=VAUIspPfzqU

Geschichte ist nicht was sie scheint zu sein. Irgendwie fand ich es in dem Zusammenhang witzig, wie sich über den Rassismus aufgeregt wird, dass weiße Helden die Schlitzaugen verteidigen und real europäische Gene ggf. in dem Raum unter Herrschern verbreitet war.

Steht also hinter dem Film eine Agenda. Oder ist es einfach nur Zufall der Überschneidung. Ich lass das mal offen.  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken