Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Friedensbewegungen (Gelesen: 442 mal)
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Friedensbewegungen
25.02.17 um 12:20:19
 
Zitat:
9.-28. Mai / Für und in den Frieden pilgern / Friedensweg

Unzählige Friedensbewegungen gibt es, weltweit.
Vom 9.-28. Mai 2017 (0005 NZ) vereinen sie sich zu Strömen, zu Fuss, zu Ross, per Fahrrad, per Motorrad, per Auto, per Flugzeug, per Ballon, per Boot, per Schiff.

Klar und knackig zeigt uns Erich vom Friedensweg Orgateam, interviewt vom unermüdlichen Jo Conrad, was wann warum wie gedacht ist.

Unken werden kommen und sagen, dass sich die in den Palästen den Bauch halten vor lachen über die kraftlosen Versuche, die herrschenden Systeme und die galoppierende Indoktriniertheit der Menschheit abzuschütteln.

Gähn.
Werden sie nicht.

Nichts fürchten sie so sehr wie freie Menschen, welche selbständig zu denken wieder beginnen, und…
die Tage ihrer Herrschaft sind gezählt, und sie wissen das
.

Wenn 1000, 10’000, 100’0000, wenn Millionen Menschen einen gleichen Gedanken denken, so ergibt sich daraus ein gewaltiges morphogenetisches Feld
.

Dieses Feld ist mit allen anderen Feldern vernetzt. Es beeinflusst alle anderen Felder. Und nicht nur das. Wer den Gedanken dieser Masse von Menschen denkt, bekommt Kraft von diesem Feld, verstärkt seine Motivation, so zu denken und zu handeln, dass die alten Systeme in sich zusammenfallen und sich die Menschen neu organisieren können, froh, kreativ, frei, sich ihrer Göttlichkeit  wieder bewusst.



https://bumibahagia.com/2017/02/25/9-28-mai-fuer-und-in-den-frieden-pilgern-frie
densweg/comment-page-1/#comment-64694
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Friedensbewegungen
Antwort #1 - 18.06.17 um 13:25:04
 
Cool Der "Elite" geht der Arsch auf Grundeis ...  Laut lachend

Zitat:
https://www.rubikon.news/artikel/pax-terra-musica-you-gotta-fight-for-your-right...

-Wie man mit Diffamierung umgeht und angstfrei Frieden feiert.-
-von Christiane Borowy-

„Haben Sie es schon gehört? Die „Querfront“-Keule schlägt wieder zu. Das Friedensfestival Pax Terra Musica, das vom 23.-25. Juni in Brandenburg stattfindet, soll ein „rechtsoffenes Querfrontfestival“ sein.

Zuschreibungen wie „Verschwörungstheoretiker“ und „Querfrontler“ wollen eine Trennlinie durch die Friedensbewegung ziehen.


Wie schlagen wir endlich den spaltenden Keil aus dieser Demagogie und kümmern uns um das, was wirklich wichtig ist: Frieden? Dieser Artikel ist ein Apell, die Unsicherheit und die Angst, die solche Diffamierungen auslösen können, umzuwandeln in Kraft und Stärke.

Wenn man das Etikett „Feiern mit Verschwörungstheoretikern“ oder „esoterischer Hetzer“ verliehen bekommt, hat man alles richtig gemacht.

Man wird von kriegsbefürwortenden Interessengruppen, die mit verdeckten Visier kämpfen, als so einflussreich wahrgenommen, dass sie sich bedroht fühlen und medial vermittelt zum Angriff übergehen. Das ist gut. Sogar sehr gut. Warum? Man greift nur den an, der den Ball hat!

Die Friedensbewegung hat den Ball, und zwar schon seit einer ganzen Weile.

Das Pax Terra Musica-Festival ist ein Beleg dafür, dass es eine Friedensbewegung gibt, die immer stärker wird und sich immer weiter vernetzt. Es ist ein Beleg dafür, dass eine große Anzahl an Menschen keinen Krieg wollen und sich für Frieden engagieren, indem sie beispielsweise das Festival finanziell per crowdfunding unterstützen, oder sich anderweitig einsetzen.

Ein Blick auf die Homepage des Festivals genügt, um einen Eindruck davon zu bekommen, welche Größenordnung das Festival inzwischen eingenommen hat.“
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Friedensbewegungen
Antwort #2 - 29.06.17 um 06:03:31
 
Es bedarf keiner "Erklärungen" ... einfach -wer mag- reinschauen ... besser gesagt -mit dem HERZEN-
reinFÜHLEN  Smiley


Zitat:
"Inspiriert durch einen Friedensmarsch von 4.000 israelischen und palästinensischen Frauen, fand am 16. Juni 2017 in Berlin der „Prayer of the Mothers – Wo/Men`s March for Peace“ statt. Klagemauer.TV war vor Ort dabei und führte ein Interview mit Yael Deckelbaum und Miriam Toukan, den beiden Frauen, die die Hymne des Friedensmarsches „Prayers of the Mothers“ komponiert haben."

https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=9052&id=10695&autoplay...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Friedensbewegungen
Antwort #3 - 03.07.17 um 07:40:35
 
Immer mehr Menschen wachen auf und ERKENNEN, dass KRIEG nicht zum FRIEDEN führen kann.

Zitat:
-Was ist Achtsamkeit und warum sollte die Friedensbewegung darauf achten? Mit Dr. Daniele Ganser-
https://www.youtube.com/watch?v=5TPOf6uweNQ


-------------------------
Zitat:
Julia Szarvasy sprach am 13. Juni 2017 mit Dr. Andreas von Bülow in Dresden. Dabei wird die aktuelle politische Lage in Syrien und allgemein im Nahen Osten näher beleuchtet. Welche Rolle spielen die einzelnen Länder - vor allem die USA - in diesen konfliktreichen Gebieten? Was sind Verschwörungstheorien und woher stammt eigentlich dieser Begriff? Andreas von Bülow beschäftigt sich unter anderem mit dem Thema "Internationaler Terror" und die Rolle der Geheimdienste. Er ist Autor mehrerer Bücher zu diesen Themen.

Andreas von Bülow ist ein ehemaliger deutscher Politiker (SPD) und Autor mehrerer politischer Sachbücher. Von 1976 bis 1980 war er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverteidigungsminister, bevor er im Kabinett Helmut Schmidt bis 1982 Bundesminister für Forschung und Technologie wurde.
https://www.youtube.com/watch?v=4FL7b4zoQTc

Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Friedensbewegungen
Antwort #4 - 03.07.17 um 13:10:34
 
henna schrieb am 03.07.17 um 07:40:35:
Immer mehr Menschen wachen auf und ERKENNEN, dass KRIEG nicht zum FRIEDEN führen kann.


Hätte er können wenn wir ihn gewonnen hätten. Jede Wette es hätte danach keine Kriege mehr gegeben.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken