Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ? (Gelesen: 917 mal)
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2386
Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
02.04.17 um 15:52:35
 
Tach zusammen,

auch wenn es momentan ungemein viele spannende Themen gibt die die Welt (den Globus ?!) in Atem halten, möchte ich es doch nicht versäumen alle eins zwei Jahre dem Namen des Forums ein klein Wenig Ehre zu machen  Smiley

Ich bin ja immer mal wieder am googeln nach neuen Bildern, Videos oder allgemeinen neuen Info's zum Thema. Nur blöderweise findet man so gut wie nix aktuelles mehr, viel mehr wird man stattdessen mit clips zum Thema "flat earth" geradezu überschüttet.
Woran liegt das ? Propaganda irgendeiner religiösen Gemeinde, wie hier schonmal gemutmaßt wurde ? Ablenkung von anderen Wahrheiten ? Allgemeine Verdummung der Menschheit / Ablenkung vom Wesentlichen ?

Fakt ist das die Thematik in der letzten Zeit extrem gepusht wird und es auch eine massive Steigerung an Zugriffen gibt. Im Gegensatz zur Hohle-Erde-These gibt es auch Unmengen an (aktuellem) Bild und Videomaterial, Indizien, Menschen die sich damit beschäftigen. Allein was in einer facebook-Gruppe, der ich kürzlich interessehalber mal beigetreten bin (passiv als Mitleser) los ist - ist bemerkenswert.

Es gibt also eine unzählige- und momentan massiv wachsende Anzahl von Menschen die am Thema dran sind. Diverse Promis outen sich als Anhänger der These... von denen die sich nicht lächerlich machen wollen und darum stumm bleiben mal ganz abgesehen.

Wenn man, wie ich, nicht starr irgendwelchen Thesen nachhängen, sondern einfach nur der Wahrheit etwas näher kommen will kommt man kaum umher sich mal damit auseinanderzusetzen. Das tu ich nun seit ner Weile, obwohl ich die Thematik vor kurzem noch genauso lächerlich fand wie wohl ein Großteil...

Ich möchte gar nicht groß auf die Indizien / scheinbaren "Tatsachen" eingehen, nur soviel möchte ich sagen: Ich habe mich nun im Laufe der Jahre mit verschiedensten Thesen auseinandergesetzt, als da wären:

- Lehrmeinungs-These (massiver Globus)
- Hohle Erde These
- Innenerde-These (wir leben im Inneren)
- Flacherde-These

Spannend finde ich das es für jede These "Hinweise" gibt die darauf schließen lassen (ich meine keine verschwommenen Bildchen sondern Berechnungen, Beobachtungen etc.)

Wie kann das sein ? Müsste es nicht die "Eine eindeutige und richtige Theorie" geben ? Die sich klar und eindeutig nachvollziehen / beweisen lässt ?

In dem Zusammenhang sei erwähnt das es heißt wir würden in einer Zeit des Wandels leben, in der die Realität multipel wird. Das die Realitäten / Sichtweisen teilweise extrem auseinanderrutschen kann zumindest ich momentan sehr stark feststellen. Ich habe immer mehr das Gefühl in einer komplett anderen Welt zu leben als meine Mitmenschen... manchen kann ich inhaltlich und gedanklich kaum noch folgen bzw. möchte es auch gar nicht. Ebenso scheinen mich Andere ebenfalls immer mehr wie einen "Außerirdischen" wahrzunehmen  Smiley Laut lachend

Ebenso ist es auch mit dem Weltgeschehen... Verschiedene Realtitäten / Sichweisen kristalisieren sich extrem heraus, in die eine wie in die andere Richtung.

Die "eine Wahrheit" scheint es weniger denn je zu geben, vielmehr kreiert sich jeder seine eigene - bzw. treten verschiedene Realitäten zu Tage...

Um den Kreis zur Erde zu schließen: Massiv, Hohl, Flach ? Ich bin mir unsicherer denn je, und schließe immer weniger aus das es auch hier verschiedene Realitäten / (Frequenzen ?) geben mag.

Sicher ist eines: Die Fragen, die man sich unweigerlich stellt wenn man keine Scheuklappen auf hat, mehren sich. Die Dinge die wir mal in der Schule gelernt haben zerkrümeln immer mehr wie ein alter Keks. Auch das was man uns heutzutage als "Wahrheit" präsentiert entlarvt sich zeitgleich immer mehr als eine Seifenblase.

Die Berechnungen, mit denen man uns den Globus erklären will, stimmen definitiv nicht. (Was nicht heißen soll das die Erde definitiv flach ist)

Die Bilder welche man uns von der Erde vorsetzt sind definitiv mit Bildbearbeitsprogrammen (schlecht) erstellt worden. Das hat man selbst von offizieller Seite erklärt. ("Das ist eben so.")  Lässt sich auch einfachst selbst nachprüfen, da diverse " offizielle Fotos" völligst unterschiedliche Größenverhältnisse zeigen.

Je tiefer man eintaucht je mehr Dinge erkennt man die nicht stimmig sind...

Vielleicht muss man ja gar nicht die "richtige" These finden, vielleicht gibt es "die eine" auch gar nicht. Vielleicht reicht es für den Moment zu erkennen das das was man uns als Wahrheit präsentiert - nichts ist als eine Illusion. Das fängt beim Aufbau der Erde an und hört beim Zeitgeschehen wahrscheinlich noch längst nicht auf.

In diesem Sinne - nichts ist wie es scheint, es lohnt sich gedanklich flexibel zu bleiben, wenn die Schubladen die man uns permanent anbietet auch noch so verlockend sein mögen.

Viele Grüße
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 949
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #1 - 02.04.17 um 16:18:11
 
stb schrieb am 02.04.17 um 15:52:35:
Wie kann das sein ? Müsste es nicht die "Eine eindeutige und richtige Theorie" geben ? Die sich klar und eindeutig nachvollziehen / beweisen lässt ?

In dem Zusammenhang sei erwähnt das es heißt wir würden in einer Zeit des Wandels leben, in der die Realität multipel wird. Das die Realitäten / Sichtweisen teilweise extrem auseinanderrutschen kann zumindest ich momentan sehr stark feststellen.

Ebenso ist es auch mit dem Weltgeschehen... Verschiedene Realtitäten / Sichweisen kristalisieren sich extrem heraus, in die eine wie in die andere Richtung.


Das ist klar weil das Internet sich jetzt bis an den Arsch der Welt verbreitet hat wobei die Vernetzung noch weitere Jahre rasant zunehmen wird. Folglich haben Milliarden Menschen Zugang zu Informationen die sie die letzten 3000 Jahre nicht hatten. Das ist neu - noch vor 20 Jahren mußte man sich teure Zeitschriften oder Bücher kaufen, das Wissen reichte nicht einmal für einen Preisvergleich zwischen D und Ö. Die Ausbreitung des Internet brauchte in vielen Ländern lange.

Themen die bis vor 20 Jahren vielleicht für 100.000 Leute in Europa greifbar waren die zudem nicht in der Lage waren mit Menschen von weiter weg flüssig zu kommunizieren sind jetzt plötzlich für 200 Millionen greifbar. Und natürlich muß jeder was dazu sagen............

Trotzdem bin ich sicher, daß es die eindeutig richtige Theorie gibt nur ob wir sie mit verfügbaren Quellen herausfinden können ist eine andere Frage.

Zumal andere Weltbilder ja vor allem deshalb schwer oder gar nicht widerlegbar sind weil sie sich auch einer anderen ebenso nicht widerlegbaren passenden Physik bedienen.




Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2215
Lübeck
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #2 - 05.04.17 um 22:05:49
 
Hagall schrieb am 02.04.17 um 16:18:11:
Das ist klar weil das Internet sich jetzt bis an den Arsch der Welt verbreitet hat wobei die Vernetzung noch weitere Jahre rasant zunehmen wird.

Auch das ist Ausdruck von dem was momentan hier geschieht, was stb gut beschrieben hat.

Und da haben wir noch ein weiteres Modell vom Erdaufbau - die Wabenerde:
https://dudeweblog.wordpress.com/2017/03/11/die-wabenerde-1/
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #3 - 05.04.17 um 22:21:18
 

Hümmm, ja...

Fazit: wir wissen gar nix, sondern vermuten andauernd irgendwas, das wir zwar als These nehmen, jedoch nicht gewiss definieren können... wir schwimmen

Ein Dreieck als Erden-Vorstellung fehlte evtl noch...   Augenrollen


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2386
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #4 - 05.04.17 um 23:38:08
 
Ilum schrieb am 05.04.17 um 22:05:49:
die Wabenerde


von der hatte ich nun auch noch nix gehört...

Hagall schrieb am 02.04.17 um 16:18:11:
Trotzdem bin ich sicher, daß es die eindeutig richtige Theorie gibt nur ob wir sie mit verfügbaren Quellen herausfinden können ist eine andere Frage.


Das ist die Frage...

Hagall schrieb am 02.04.17 um 16:18:11:
Zumal andere Weltbilder ja vor allem deshalb schwer oder gar nicht widerlegbar sind weil sie sich auch einer anderen ebenso nicht widerlegbaren passenden Physik bedienen.


Manche Weltbilder basieren auch auf Beobachtungen / Berechnungen und darauf basierenden Schlussfolgerungen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #5 - 07.04.17 um 12:09:40
 
Hohlwelt oder Innenwelt - okay, das sind Modelle, die zumindest das Nachdenken darüber lohnen. Aber dass die Erde keine Scheibe ist, das wissen wir nun mal, spätestens seit es Raumfahrt gibt. Und wenn wir annehmen wollten, dass unsere Wahrnehmung, unser Denken und unsere ganze Physik dermaßen falsch sind, dass wir nur nicht merken, dass die Erde eine Scheibe ist, dann würde auch die Raumfahrt nicht funktionieren, und viele anderen Sachen sicher auch nicht.
Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass im Internet mit der Manipulation von Menschenmassen experimentiert wird - also eigentlich halte ich es sogar für ausgeschlossen, dass das NICHT getan wird. Schließlich ist das allein die wichtigste Grundlage, auf der jede politische Macht beruht.
Man probiert also aus, was man Menschen als "Wahrheit" einreden kann, auf welche Weise und über welche Kanäle, und wertet dann aus, bei wieviel Prozent der Bevölkerung das klappt, getrennt nach Bevölkerungsschichten, bereits bestehenden Glaubenssystemen, ethnischen und politischen Grenzen usw. In dem Zusammenhang ist natürlich die Frage hochinteressant: Kann man mit genügend psychologischer Raffinesse auch etwas als Wahrheit vermitteln, was völlig abstrus, tausendfach widerlegt und offensichtlich falsch ist? Die Scheibenerde ist für ein solches Experiment schlicht perfekt.
Das ist natürlich eine reine Verschwörungstheorie, für die ich keinen einzigen konkreten Beweis habe, aber für mein Verständnis die plausibelste Erklärung für das, was da zu beobachten ist.

Hier mal noch ein Link zum Scheibenweltthema, der genau darauf eingeht, wie interessant eine solche Bewegung aus psychologischer Sicht ist:
http://theness.com/neurologicablog/index.php/flat-earth-rising/
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #6 - 07.04.17 um 18:57:36
 
...durchaus interessanter Ansatz, könnte sein!
Problem ist halt, dass sich diese Dinge ab einem bestimmten Punkt verselbständigen und zu nem Flächenbrand werden können, siehe auch hier im Forum!
...jeder teilt mit jedem irgendwelchen *brainfuck* !

Für alles offen sein und alles mögliche mit in Betracht ziehen ist ja sehr lobenswert, nur führt es eben auch gern mal in die Sackgasse, wie in diesem Fall hier.

Wem nützt es wohl?

@IloveUbabe meinte glaub ick mal in nem anderen Faden zu diesem Thema, dass dies in USA aktuell ein sehr grosses Thema sein soll, forciert von der christlichen Glaubensbruderschaft dort...

Tja, diese Glaubensnetzwerke haben im Reallife definitiv an Einfluss verloren, unter anderem eben auch durch das Internet, wo Leute Meinungen austauschen und anschliessend reflektieren können... sowas dürfte "Glaubenseintrichtern" vmtl wenig bis gar nicht schmecken... daher diese Teststrecke evtl...


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2386
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #7 - 07.04.17 um 23:20:04
 
kernspecht schrieb am 07.04.17 um 18:57:36:
...durchaus interessanter Ansatz, könnte sein!


was könnte sein ?

kernspecht schrieb am 07.04.17 um 18:57:36:
Problem ist halt, dass sich diese Dinge ab einem bestimmten Punkt verselbständigen und zu nem Flächenbrand werden können, siehe auch hier im Forum!
...jeder teilt mit jedem irgendwelchen *brainfuck* !


Wo ist hier im Forum ein Flächenbrand ?
Wer teilt hier "irgendwelchen brainfuck" ?

kernspecht schrieb am 07.04.17 um 18:57:36:
Für alles offen sein und alles mögliche mit in Betracht ziehen ist ja sehr lobenswert, nur führt es eben auch gern mal in die Sackgasse, wie in diesem Fall hier.


Wer ist denn da in welche Sackgasse gelaufen ?



Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #8 - 08.04.17 um 00:04:24
 

Tja, 4 Fragezeichen... ja gut, mal gucken, wie wir das dann aufdröseln können...

1. was könnte sein ?
Thagirion hat etwas dazu gesagt, haste das komplett überlesen?

2. Wo ist hier im Forum ein Flächenbrand ?
Ein virales, absurdes Phänomen, das auf einmal in aller Munde ist... eben auch hier... sieht man ja nicht zum ersten mal.... und ist nicht ausschliesslich auf dieses Forum hier bezogen, sondern auf viele Foren und Plattformen dort draussen im Netz.

3. Wer teilt hier "irgendwelchen brainfuck" ?
Diese Frage beantwortest du dir glaub ich selbst! Zwinkernd

4. Wer ist denn da in welche Sackgasse gelaufen ?
siehe 3.


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2386
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #9 - 09.04.17 um 00:51:34
 
kernspecht schrieb am 08.04.17 um 00:04:24:
Tja, 4 Fragezeichen


Tja, es heiß ja nur wer fragt dem kann geholfen werden... allerdings bewahrheitet sich das auch nicht immer.

Den Beitrag den ich im Eingang geschrieben habe verstehe ich als Gedankenspiel, als Denkanstoß (auch an mich selbst), als Fragestellung. Fragen aufwerfen zum Ziele der Wahrheitsfindung. Das ist alles.

Wir leben alle in der Matrix, glauben mehr oder weniger zu wissen was Sache ist. Bei genauerem Hinschauen muss man sich allerdings eingestehen das das Meiste eben auf "Informationen" beruht die man niemals selbst nachprüfen konnte. Ein sehr fragiles Kartenhaus, auf das sich manch einer sehr standhaft stützt... weil man etwas tausendmal und tausendundeinmal eingetrichtert bekommen hat und es darum als eine Selbstverständlichkeit in sein Weltbild integriert hat, muss es eben noch lange nicht stimmen.

Aber alles hat seine Zeit. Und jeder Mensch ist an einem anderen Punkt. Jeder hält sein aktuelles Weltbild, auf welchen "Tatsachen" es auch immer beruhen mag, für das einzig logische und richtige.

Und nö, ich glaub auch nicht das se flach ist. Aber ich erkenne das sich berechtigte Fragen ergeben.

Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #10 - 09.04.17 um 06:56:45
 
stb schrieb am 09.04.17 um 00:51:34:
Aber alles hat seine Zeit. Und jeder Mensch ist an einem anderen Punkt. Jeder hält sein aktuelles Weltbild, auf welchen "Tatsachen" es auch immer beruhen mag, für das einzig logische und richtige.


Cool

Geht "man" mit dem VERSTANDES"denken" dran > dann ist das wohl SO.

Das EGO will ja SIEGER bleiben.

Deshalb wär´s sicher von Vorteil, ein Sowohl-als-auch-Denken zulassen zu können ... denn dadurch bleibt -immer-
alles IM FLUSS und es besteht keine "Gefahr, der festgetackerten Sicht auf das GANZE"Zunge

MEINE Erkenntnis ...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2386
Re: Hohle Erde 2017 - hohl, massiv, flach ? Wat denn nu ?
Antwort #11 - 09.04.17 um 12:04:29
 
henna schrieb am 09.04.17 um 06:56:45:
Geht "man" mit dem VERSTANDES"denken" dran > dann ist das wohl SO.


Das mein ich ja...

...oder wie Hagall es richtig gesagt hat
Hagall schrieb am 02.04.17 um 16:18:11:
Zumal andere Weltbilder ja vor allem deshalb schwer oder gar nicht widerlegbar sind weil sie sich auch einer anderen ebenso nicht widerlegbaren passenden Physik bedienen.


Sprich, wir gehen von gewissen Grundannahmen aus, und darauf basiert unser gesamtes "Wissen". Statt "Physik" könnte man auch "Grundannahme" sagen.

Wir kommen ja immer mehr dahinter das Realität etwas komplexer zu sein scheint als das was wir mit den Augen sehen und mit dem Hirn verstehen können.

Aber wollen wir nicht zu esoterisch werden... auf das Thema bezogen: man muss nicht lange suchen um unzählige Hin(Be ?)weise zu finden das schon die gängigsten Grundannahmen über die Erde nicht zu stimmen scheinen, um es vorsichtig auszudrücken.

Wie auch immer, ein Großteil der Menschenmasse scheint ja einverstanden zu sein mit dem Vorgekauten.

henna schrieb am 09.04.17 um 06:56:45:
"Gefahr, der festgetackerten Sicht auf das GANZE".


was festgetackert ist kann aber nicht verrutschen... Zunge

schönen Sonn-Tag Euch
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken