Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !? (Gelesen: 1792 mal)
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
05.04.17 um 19:08:43
 

...dies Zitat des Science-Fiction-Schriftstellers Isaac Asimov (den ick sehr schätze)
...ergibt inzwischen doch sehr viel mehr Sinn, je mehr wir die vorangetriebene Technologie, die uns umgibt eigentlich zu verstehen beginnen!

>> ein Beispiel: ich sende einem Freund einen Song als MP3 den ich selber mag, der empfängt diesen via LTE auf seinem Gerät und hat soeben ein Paket Datenmaterial mit emotionalem Inhalt empfangen... obwohl er sich grade ganz woanders aufhält.

An unsere ESO-Freunde hier im Forum mal folgende Frage:
Wo ist dann noch der Unterschied zu Telepathie, bzw gibt es da überhaupt einen??  Schockiert/Erstaunt


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #1 - 05.04.17 um 20:06:55
 
kernspecht schrieb am 05.04.17 um 19:08:43:
...dies Zitat des Science-Fiction-Schriftstellers Isaac Asimov (den ick sehr schätze) 

Fast richtig, aber es stammt von dem britischen Autor Arthur C. Clarke. Zwinkernd

Was die Telepathie angeht, soll die eigentlich direkt von einem menschlichen Geist zum anderen funktionieren, ohne Technik dazwischen. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass auch dafür mal technische Hilfsmittel erfunden werden, damit das ganz direkt geht.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #2 - 05.04.17 um 20:37:58
 
Danke für die Korrektur, haste Recht! Smiley

Thagirion schrieb am 05.04.17 um 20:06:55:
von einem menschlichen Geist zum anderen funktionieren, ohne Technik dazwischen


Das funktioniert doch auch jetzt schon irgendwie (für jeden Normalbürger)... eben mit der aktuell vorhandenen Technologie... Zwinkernd

Allerdings vllt noch nicht in voller Bandbreite, eher in Fragmenten... aber es funktioniert bereits!


cheers


Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1528
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #3 - 05.04.17 um 23:44:23
 
Zitat:
Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?

Was Telepathie angeht, das halte ich für den falsche Bezug. Telepathie ist ja gerade die Abwesenheit von Technik und die "reine Kommunikation aus dem eigenen Selbst heraus zu jemand anderem mit einer entsprechenden räumlichen Distanz dazwischen". Wobei gesagt sei, dass ich das nicht mit dem gesagten ausschließe. Siehe der "Telepathie-Versuche" oder auch Siebter Sinn mit Hunden und ihren Besitzen von Sheldrake.

Worauf das Zitat eingeht, ist die Vorstellung von Physik an sich. Und wenn wir nicht in den Denkmodellen (also im öffentlichen Raum) des 19. JH feststecken würden, dann denke ich wäre wir weit näher dran. Andere Physik = Alchemie, Transmutation usw. Siehe das Coral Castle Mysterium von Edward Leedskalnin mal so als Beispiel
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2387
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #4 - 05.04.17 um 23:49:25
 
Vielleicht sollte man erstmal definieren was man unter Magie überhaupt verstehen möchte... da gehen die Vorstellungen und Ansichten ja schon weit auseinander.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1528
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #5 - 06.04.17 um 00:28:46
 
stb schrieb am 05.04.17 um 23:49:25:
Vielleicht sollte man erstmal definieren was man unter Magie überhaupt verstehen möchte... da gehen die Vorstellungen und Ansichten ja schon weit auseinander.

Die Kunst und Lehre, wie man Menschen und Dinge durch übernatürliche Kräfte beeinflussen kann.

Wenn man übernatürliche Kräfte nun noch definiert als solche Einflüße, die auf der Grundlage von nicht bisher erforschten oder beschriebenen Naturgesetzen in gang gesetzt werden, käme ich in etwa da hin, was ich mit nicht mit unserem derzeitigen physikalischen Verständnis vereinbar bezeichne. Quasi eine andere Art von Physik.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #6 - 06.04.17 um 09:51:58
 
Die Definitionen, was Magie ist, gehen ziemlich auseinander. Laut Aleister Crowley ist jeder willentliche Akt ein magischer Akt. Ganz wörtlich genommen heißt Magus eigentlich auch nichts anderes als Macher.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
stb
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2387
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #7 - 06.04.17 um 10:39:02
 
Übernatürlich ist daran gar nix, bzw. ist der Begriff an sich schon Quatsch. Nichts steht über der Natur, die Natur ist Alles was ist.

Es gibt Dinge die wir verstehen und akzeptieren, alles was mit Energien und deren Beeinflussung zu tun hat gehört oft nicht dazu. So würde ich Magie grob auch definieren: Willentliche Beeinflussung von Energie und Materie... Das fängt natürlich beim Denken schon an und bezieht sich irgendwie auch auf jede "Tat" wie Thagirion schon sagte...

Unser aller Alltag und Leben ist von Magie durchzogen, auch wenn uns das fast immer unbewusst ist.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1528
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #8 - 06.04.17 um 18:38:58
 
stb schrieb am 06.04.17 um 10:39:02:
Unser aller Alltag und Leben ist von Magie durchzogen, auch wenn uns das fast immer unbewusst ist.

Also heute war nichts magisch an meinem Tag. Der war einfach nur stressig und ich total übermüdet.  Traurig
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #9 - 07.04.17 um 17:22:32
 

...also ick hatte heute nen magischen Moment >> morning glory... und das ganz ohne technische Hilfsmittel!  Laut lachend Laut lachend Laut lachend


cheers  Zunge
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #10 - 08.04.17 um 15:58:12
 
IloveUbabe schrieb am 06.04.17 um 18:38:58:
Also heute war nichts magisch an meinem Tag. Der war einfach nur stressig und ich total übermüdet.


Für einen "echten" Magier sicher kein Problem. Der wüsste, wie man die ständig vorhandenen Energiereserven anzapfen könnte. Schaffe ich leider auch nicht  unentschlossen.

Aber die Frage zum Thema habe ich mir auch schon gestellt. Im Grunde ist das, was wir zzt. als "technische Revolution" empfinden, im Feinstofflichen völlig normal. Da es heißt, dass wir mit allem und Jedem verbunden sind und ständig untereinander Informationen austauschen, könnte man das mit Facebook vergleichen. Im Feinstofflichen gibt es ebenfalls keine Geheimnisse mehr, da werden die Gedanken sofort zur Realität und man erkennt an der individuellen Ausstrahlung, was jemand denkt oder fühlt. Die Akasha-Chronik wäre dann die Festplatte (Clouth), von der aus wir von überall zugreifen können. Wenn man uns nicht alles aberzogen hätte, könnten wir es heute noch. Es gibt Menschen, z. B. Künstler, die es schaffen, Zugang zur Akasha-Chronik zu bekommen. Hier und da gelingt es ja auch uns selbst, wenn wir z. B. einen genialen Einfall haben. Die Technik ist, im Gegensatz zur Magie, eine jämmerliche Krücke, die uns weismachen will, dass wir alleine nicht in der Lage wären, so etwas zu bewerkstelligen.

Gedanken sind ja auch eine Form von Energie, die, richtig angewendet, kreativ gelenkt werden kann. Weil wir aber so abgelenkt werden und eben durch die neue Technik kaum noch in der Lage sind, zur Ruhe zu kommen, um die Gedanken zu sammeln, schaffen wir es nicht oder es ist zumindest sehr sehr schwer. Versucht doch einfach mal, nur 1Minute an nichts zu denken. Damit fängt das kleine 1 x 1 der Magie an und ihre werdet feststellen, dass das nicht so einfach ist.  Laut lachend
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #11 - 08.04.17 um 20:54:47
 
Seda33 schrieb am 08.04.17 um 15:58:12:
Für einen "echten" Magier sicher kein Problem. Der wüsste, wie man die ständig vorhandenen Energiereserven anzapfen könnte. Schaffe ich leider auch nicht


Humm... klingt ein wenig nach "Don Juan Matus" von Castaneda!?

...hast Du da da evtl mehr dazu, Seda33?


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #12 - 09.04.17 um 11:49:02
 
Offen gesagt, der Name sagt mir nichts. Wer genau ist das?

Ich interessiere mich, wie man Naturwissenschaft und Spiritualität unter einem Hut bringen kann und habe dazu sehr viele Bücher gelesen. Durch die Bardon-Bücher bin ich auch an eine Buchreihe über einen deutschen Magier, J. Schwarzt, aus der jüngeren Vergangenheit gestoßen. Hier wird genau sein Werdegang beschrieben, und der war wirklich nicht einfach. Es wird genau beschrieben, wie und wie hart man an sich arbeiten muss, um gewisse Ziele zu erreichen. Überhaupt habe ich festgestellt, dass die echten Magiere, die diese Kunst wirklich beherrschen und uneigennützig anwenden, keinesfalls in Glanz und Glimmer leben, sondern im Gegenteil ein ziemlich hartes Dasein, ohne große materielle Vorteile, haben. Es gibt gewisse Gesetze, nach denen man diese Kunst nicht zum eigenen Vorteil anwenden darf oder um andere zu manipulieren. Tut man es trotzdem, kann das universelle Gesetz ganz schön hart zugreifen.

Natürlich wenden es gewisse Kreise trotzdem gegen andere an bzw. um sich selbst zu bereichern. Das können wir ja tagtäglich sehen. Aber die sind dann auch bereit, ein hohen, sehr hohen Preis dafür zu zahlen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
kernspecht
DEFCON 4
*****
Offline


dauerhaft gesperrt

Beiträge: 2713
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #13 - 10.04.17 um 01:29:19
 
Seda33 schrieb am 09.04.17 um 11:49:02:
Wer genau ist das?


...ein Schamane, evtl erfundene Romanfigur.

...jedenfalls beschreibt C.Castaneda (wer auch immer das sein mag, weil Pseudonym) dort ebenfalls einige Techniken, wie Magier Energie  bei Bedarf aus der Umgebung ziehen können... von Pflanzen und bestimmte Bergen, auch von  anderen Entitäten, es gäbe angeblich "Gegenstände der Macht" aus Quarzgestein...

hab einige seiner Bücher gelesen, fand ick sehr faszinierend aber nicht vollständig begreifbar für mich zu der Zeit... war vor 15 Jahren oder so...

Seda33 schrieb am 09.04.17 um 11:49:02:
die diese Kunst wirklich beherrschen und uneigennützig anwenden, keinesfalls in Glanz und Glimmer leben, sondern im Gegenteil ein ziemlich hartes Dasein, ohne große materielle Vorteile, haben. Es gibt gewisse Gesetze, nach denen man diese Kunst nicht zum eigenen Vorteil anwenden darf oder um andere zu manipulieren. Tut man es trotzdem, kann das universelle Gesetz ganz schön hart zugreifen. 


So wird's auch dort geschildert... materieller Wohlstand ist scheinbar nicht unbedingt das, was wirklich zählt... bzw eigentlich wertlos! ...aber das ist halt Betrachtungsweise und jedes Mensch setzt halt seine Prioritäten etwas anders im Leben.


cheers
Zum Seitenanfang
 

gesperrt
 
IP gespeichert
 
Thagirion
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1013
Geschlecht: male
Re: Jede hinreichend fortschrittliche Technologie = Magie !?
Antwort #14 - 10.04.17 um 11:02:45
 
kernspecht schrieb am 10.04.17 um 01:29:19:
...jedenfalls beschreibt C.Castaneda (wer auch immer das sein mag, weil Pseudonym)

Don Juan Matus war zwar ziemlich sicher eine erfundene Figur, aber Carlos Castaneda war echt. Er war ein amerikanischer Anthropologe und Carlos Castaneda war kein Pseudonym, sondern sein bürgerlicher Name.
Hier ein Artikel über ihn, der anlässlich seines Todes erschien:
http://www.nytimes.com/1998/06/20/arts/carlos-castaneda-mystical-and-mysterious-...
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken