Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
DNA - Experimente (Gelesen: 424 mal)
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
DNA - Experimente
11.05.17 um 12:05:36
 
SPANNENDE Experimente mit menschlicher DNA:

Zitat:
http://dieter-broers.de/menschliche-emotion-formt-die-physikalische-realitaet/

Drei verschiedene Studien welche von verschiedenen wissenschaftlichen Teams durchgeführt wurden beweisen jede für sich etwas wahrhaft Außergewöhnliches. Als jedoch durch weitere Forschung diese drei Entdeckungen miteinander verbunden wurden, wurde etwas Atemberaubendes entdeckt:

Menschliche Emotion formt wortwörtlich die Welt um uns. Nicht nur die Wahrnehmung der Welt um uns, sondern die Realität selbst.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 733
NRW
Geschlecht: male
Re: DNA - Experimente
Antwort #1 - 11.05.17 um 13:58:01
 
Wirklich spannendes Thema. Ich glaube, nur über unsere Gedanken können wir an der derzeitigen Situation noch etwas ändern. Kommt darauf an, wie viele mitmachen, denn so einfach ist das im Alltagsleben nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2334
Re: DNA - Experimente
Antwort #2 - 11.05.17 um 14:10:07
 
Zitat:
Drei verschiedene Studien...


Welche? Namen? Titel? Bezeichnungen? Wo veröffentlicht?

Zitat:
...welche von verschiedenen wissenschaftlichen Teams durchgeführt wurden


Namen? Orte? Daten?

Zitat:
Im ersten Experiment


Welches? Wann durchgeführt? Wo durchgeführt? Von wem durchgeführt?

Versteh' mich bitte nicht falsch. Ich bin grundsätzlich offen für Forschungsergebnisse, die es aus verschiedenen Gründen nicht in die Mainstreampresse geschafft haben aber solche "Nachrichten" wie die verlinkte sind Wischiwaschi. Inhaltlos und dazu gedacht, Menschen von etwas nicht existentem zu überzeugen. Da wird Bezug auf "wissenschaftliche Erkenntnisse" genommen, ohne deren Ursprung oder Urheber zu kennen. Das sagt mir: Hier hat sich jemand entweder eine spannende Story ausgedacht oder er hat sie von jemandem übernommen, der sie sich ausgedacht hat. Im besten Fall hat er eine existente aber banale Studie übertrieben.

Und genau das ist ein Problem. Wir haben hier schon dutzende male darüber diskutiert. Wir haben es mit einer Mainstream-Berichterstattung zu tun, die gezielte Informationen fälscht oder vorenthält. Aber wir haben es auf der anderen Seite auch mit eine ganzen Reihe von Leuten zu tun, die nicht besser sind und die sich blind darauf verlassen können, dass jede Behauptung, so sie nicht der öffentlichen Behauptung entspricht, von anderen Leuten kritiklos und unverifiziert weiterverbreitet wird.

Das Problem, das dadurch am Ende entsteht ist, dass niemand mehr durchblickt und man sich gegenseitig Falschmeldungen vorwerfen lassen muss.
Will man aber ernst genommen werden, so sollte man es nach Möglichkeit vermeiden, Falschmeldungen zu verbreiten oder auch nur zu unterstützen.

Halten wir uns lieber an belegbare Fakten oder doch zumindest an Indizien. Der Bericht geht in die Richtung "The Secret" & Co. Der Hintergrund scheint mir relativ klar da auch ein Shop angeschlossen ist. Solche Seiten dienen als SEO-Content. Darüber wird der Shop gefunden und Kunden werden generiert.
Der Autor dieses Artikels verlässt sich also ganz und gar nicht auf seine eigene Methode, sondern lieber auf ganz irdische, althergebrachte Suchmaschinenoptimierung. Und das Geld kommt auch nicht zu ihm gefolgen weil er so eine positive Lebenseinstellung hat, sondern es kommt über die ganz stinknormale Kommerzstraße inklusive dazugehöriger stinknormaler Werbung. Sollte einem zu denken geben.

Jeder, der mich kennt weiß, dass ich die Schulwissenschaft nicht mag weil sie eine dogmatische und hierarchische Gesellschaft darstellt, die Forschungsergebnisse stets ihren existierenden Doktrinen anpasst und nicht umgekehrt. Das bedeutet aber nicht, dass wissenschaftliche Methoden ansch falsch wären. Wir sollten uns diesen Methoden bedienen und dabei besser sein als die Schulwissenschaft.

Das bedeutet aber auch, dass wir Behauptungen gleich welcher Art immer zuerst auf ihre Glaubwürdigkeit hin überprüfen. Manchmal ist das recht schwierig weil wir nicht immer Zugriff auf alle Unterlagen haben. Im obigen Fall ist es aber sehr leicht, denn der Autor hat von vorn herein auf jede Quellenangabe verzichtet und zwar deshalb, weil diese Quellen nicht existieren oder weil sie banalen Ursprungs sind. Kein Autor einer tatsächlichen Nachricht würde so vorgehen, schon gar keiner, der "bahnbrechende Erkenntnisse" zu vermelden hat.

Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
henna
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 333
Geschlecht: male
Re: DNA - Experimente
Antwort #3 - 11.05.17 um 16:58:40
 
Erutan schrieb am 11.05.17 um 14:10:07:
Welches? Wann durchgeführt? Wo durchgeführt? Von wem durchgeführt?
...aber solche "Nachrichten" wie die verlinkte sind Wischiwaschi. Inhaltlos und dazu gedacht, Menschen von etwas nicht existentem zu überzeugen. Da wird Bezug auf "wissenschaftliche Erkenntnisse" genommen, ohne deren Ursprung oder Urheber zu kennen. Das sagt mir: Hier hat sich jemand entweder eine spannende Story ausgedacht oder er hat sie von jemandem übernommen, der sie sich ausgedacht hat. Im besten Fall hat er eine existente aber banale Studie übertrieben.




Erutan schrieb am 11.05.17 um 14:10:07:
Der Bericht geht in die Richtung "The Secret" & Co. Der Hintergrund scheint mir relativ klar da auch ein Shop angeschlossen ist. Solche Seiten dienen als SEO-Content. Darüber wird der Shop gefunden und Kunden werden generiert.


Ist DAS nicht "SCHUBLADEN"-Denken ?

Erutan schrieb am 11.05.17 um 14:10:07:
...denn der Autor hat von vorn herein auf jede Quellenangabe verzichtet und zwar deshalb, weil diese Quellen nicht existieren oder weil sie banalen Ursprungs sind.


Dieter Broers gehört sicher nicht zu DEN Menschen, die i-was "aus dem Hut zaubern und das nicht belegen können".

Zugegeben, Broers hätte es gleich verlinken  ... oder ICH hätte es VORHER "raussuchen können"... Zwinkernd

Es gibt einfach noch zu viele Menschen, die in diesem "Ich-brauch-Beweise"-Hamsterrad drinhängen.

Hier also das Gewünschte:

http://www.bibliotecapleyades.net/mistic/esp_greggbraden_11.htm

https://www.youtube.com/watch?v=pq1q58wTolk
-Gregg Braden - Deep truth - Divine Matrix - Human emotions can change DNA-

------------------------------------

Ich selbst brauche keinerlei "wissenschaftlichen Beweise/Studien" mehr...denn mein EIGENES Erleben ist mir BEWEIS genug. Zwinkernd

Wenn die Menschen WÜSSTEN, was sie alles
KÖNNEN ....  Cool





Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Ilum
Global Moderator
*****
Offline



Beiträge: 2214
Lübeck
Re: DNA - Experimente
Antwort #4 - 11.05.17 um 19:20:36
 
Ist alles bei DB verlinkt.

Um mal wieder den Fokus der o.g. Diskussion auf das Eigentliche zu lenken:

Die Forscher kamen zu der überwältigenden Erkenntnis, daß wenn unsere Gefühle unsere DNA beeinflussen und unsere DNA die Welt um uns formt, folglich unsere Gefühle die physische Welt um uns verändern.

Das kann nicht oft genug wiederholt werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken