Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Regelmäßige Nahrungs-Pausen (Gelesen: 255 mal)
Seda33
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 713
NRW
Geschlecht: male
Regelmäßige Nahrungs-Pausen
16.07.17 um 11:57:23
 
Ich meine damit nicht das Heilfasten. Das mag zwar sicher sinnvoll sein, wenn man es richtig macht und körperlich fit ist, aber es ist doch mehr oder weniger aufwändig.

Sinnvoller finde ich, wenn man Nahrungs-Pausen in den Alltag integriert. Zwei Varianten habe ich und Kollegen/Bekannte schon erfolgreich ausprobiert.

Unser normaler Ess-Rhythmus ist ja i. d. Regel: Frühstück, Mittagessen, Abendbrot sowie dazwischen noch Zwischenmahlzeiten, wie z. B. Vormittags ein kleiner Snack und am Nachmittag Kaffe + Gebäck.

Die eine Variante ist, dass man nur drei Hauptmahlzeiten zu sich nimmt, bei denen man sich aber so satt essen darf, wie man will. Zwischen den Mahlzeiten muss dann jeweils eine 6-stündige Pause eingelegt werden, in der außer kalorienarme Getränke nichts Essbares zu sich genommen werden darf. Viele haben damit schon erfolgreich abnehmen können.

Die zweite ist, dass man eine Nahrungspause von 14-16 Stunden einlegen soll. Hört sich zwar hoch an, ist es aber eigentlich nicht. Wenn man z. B. Abends zwischen 18 und 19:00 Uhr sein Abendbrot isst und dann erst wieder am nächsten Morgen gegen 09:00 Uhr frühstückt, fällt die Nahrungspause durch die Nachtruhe überhaupt nicht auf. Vor allem an den Wochenenden, wenn man ohnehin länger schläft.

Soll den Vorteil haben, dass Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse (Insulin) usw. sich erholen können und nicht permanent im Einsatz sind. Ich selbst habe es oft erlebt, dass ich vor dem Frühstück viel fitter war und Vieles erledigen konnte. Nach dem Frühstück fiel der Energiepegel sofort wieder runter, und das egal was ich gegessen hatte. Aber das ist sicher bei Jedem unterschiedlich. Deshalb ist die Aussage, man soll nicht ohne Frühstück aus dem Haus gehen, totaler Blödsinn. Jeder Mensch hat andere körperliche Bedürfnisse.
Ausprobieren lohnt sich die Nahrungspause aber auf jeden Fall.

In unserer Konsumgesellschaft wird ja ständig mit irgendwelchen "gesunden" Zwischensnacks geworben und irgendwie hat man schon den Eindruck, man "verhungert", wenn man mehrere Stunden nichts gegessen hat. Was totaler Blödsinn ist  Zwinkernd.


Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Hagall
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 936
Re: Regelmäßige Nahrungs-Pausen
Antwort #1 - 16.07.17 um 14:12:51
 
Wenn das so wäre hätte ich nicht 100kg sondern 70kg.

Alleine aus Faulheit esse ich oft stundenlang nichts d.h. ich beschäftige mich mit etwas und nehme mir nicht die Zeit für eine Pause um was zu essen. 6 Stunden sind da wohl eher Minimum.

In der Nacht komme ich immerhin auf 11-12 Stunden Nahrungspause manchmal durchaus auch länger weil ich kein Frühstück esse wenn ich um ca. 12h aufstehe sondern erst um einiges später am Nachmittag.

Das mit dem Abnehmen funktioniert aber bei mir so gar nicht.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 713
NRW
Geschlecht: male
Re: Regelmäßige Nahrungs-Pausen
Antwort #2 - 30.07.17 um 11:12:02
 
Na klar kann man das nicht auf Jeden beziehen. Ich denke, es kommt auch auf eine gewisse Regelmäßigkeit an. Aber es gibt ja Leute, die essen pausenlos Zwischensnacks und gönnen dem Körper und dem Verdauungssystem/Bauchspeicheldrüse kaum Pausen. Wenn die sich dann disziplinieren und sich auf drei Mahlzeiten am Tag beschränken, dann werden sie vermutlich schon Gewicht verlieren.

Andererseits sagt man ja auch, dass man zunimmt, wenn man nicht frühstückt, weil der Stoffwechsel erst durch die erste Nahrungsaufnahme am Morgen auf Touren kommt. Aber die Menschen sind alle unterschiedlich. Ich glaube nicht, dass ein Konzept auf alle zutrifft. Auch mit dem Abnehmen und den Diäten ist das so ne Sache. Wenn man sich mehr oder weniger gesund ernährt, wird man automatisch abnehmen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Katina
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Re: Regelmäßige Nahrungs-Pausen
Antwort #3 - 11.08.17 um 14:07:39
 
Nunja, abnehmen wird man nicht automatisch durch eine gesunde Ernährung, sondern ausschließlich durch ein Kaloriendefizit. Das ist in der Theorie auch durch ausschließliches FastFood Essen möglich, nur halt sehr ungesund.
Ich finde es am angenehmsten, viele leichte Mahlzeiten zu essen. So komme ich nie am Tag in ein Tief durch anstrengende Verdauungstätigkeiten.
Da ist aber wirklich jeder sehr unterschiedlich und das ist auch okay so.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seda33
DEFCON 4
*****
Online



Beiträge: 713
NRW
Geschlecht: male
Re: Regelmäßige Nahrungs-Pausen
Antwort #4 - 13.08.17 um 11:08:53
 
Ja, stimmt. Da muss Jeder eben das für sich am besten Funktionierende herausfinden. Ich glaube auch nicht, dass es eine Diät für alle gibt. Genauso gibt es Menschen, die durch Stress zu- und andere, die davon abnehmen. Ich wollte auch nur eine von vielen Möglichkeiten aufzeigen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Katina
Neu
*
Offline



Beiträge: 9
Re: Regelmäßige Nahrungs-Pausen
Antwort #5 - 29.08.17 um 11:51:14
 
Ohne klugscheißen zu wollen, nehmen Leute auch nur durch Stress zu oder ab, weil sie stressbedingt halt entweder zu viel oder zu wenig essen -> Kalorienüberschuss oder -defizit. Andere Gründe hat es nicht Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken