Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrieren  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Läuft alles auf Neuwahlen hinaus? (Gelesen: 59 mal)
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2319
Läuft alles auf Neuwahlen hinaus?
07.11.17 um 19:10:22
 
Es hatte mich schon die ganze Zeit seit der Bundestags"wahl" gewundert, dass die Medien die AfD augenscheinlich totschweigen. Nach dem Miniskandälchen um Frauke Petry habe ich nahezu nichts mehr von der AfD gehört...zumindest nicht von Seiten der "Qualitätsmedien".

Könnte es sein, dass damit eine Taktik verfolgt wird? Dass alles auf Neuwahlen hinauslaufen soll, mit dem Ziel, andere (genehmere) Zahlen zu bekommen? Denn eines ist sicher: Stimmen bekommt nur wer permanent in den Medien präsent ist. Das war die AfD vor der Wahl - zwar ausschließlich mit negativen Berichter aber immerhin. Wenn es jetzt Neuwahlen gibt, dann bin ich mit sicher, dass die AfD aufgrund ihrer schwachen bis gar nicht mehr vorhandenen Medienpräsenz um mehr als die Hälfte ihrer Stimmen verlieren wird.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1511
Re: Läuft alles auf Neuwahlen hinaus?
Antwort #1 - 08.11.17 um 04:07:55
 
Ich denke nicht das sich die Zeit zurückderehen läßt.

Wenn Neuwahlen kämmen, kämmen auch ein weiterer Wahlkampf. Mit dem was zum Beispiel gerade in der Berliner Polizei abgeht, oder mit dem Lageso oder oder oder wird auch die AFD ihren Platz im Meinungskonzert finden.

Von daher würde ich meinen Die Katze ist aus dem Sack sozusagen.

Ob die AFD stärker oder schwächer abschneidet als gerade wäre sicher abhängig von ihrer Medienpräsenz, aber ich denke der Unmut der Leute nimmt derzeit nicht ab, was Punkte klar bei der AFD bringt.

Hauptsächlich hinge auch ein ggf. größerer Erfolg stark davon ab, was mit Jamaika passiert. Wenn der Zerfall in Streit ausufert und gegenseitigen Schuldzuweisungen würde das Dritte freuen, also vor allem die Ränder DieLinke und AFD. Würde Jamaika ohne großes Tamtam eingestampft, wäre der Gesichtsverlust wohl medial beherrschbar.

Ich sehe bei den Neuwahlen die Spanne von 10% bis 15% für die AFD nach wie vor als gegeben.
Zum Seitenanfang
 

 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken