Zur Homepage   Willkommen Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenPN an Administrator  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Pizzagate - wollt Ihr etwas tun? (Gelesen: 274 mal)
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2362
Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
19.11.17 um 19:50:53
 
Hier mal eine kleine aber echte Verschwörung: Gibt man Pizzagate in den google-Suchschlitz ein, taucht ganz oben der entsprechende Wikipedia-Artikel auf. Nun gut - Wikipedia taucht häufiger mal ganz oben in den Suchergebnissen auf. Das hat etwas mit seiner Textlastigkeit und Keyworddichte zu tun - und nicht selten etwas damit, dass es nicht viele gute Konkurrenten zum gleichen Thema gibt.

Bei Pizzagate ist das aber grundsätzlich anders. Aus SEO-Sicht dürfte der knappe und wenig keywordreiche Text des entsprechenden Lemmas eigentlich nicht an erster Stelle der Suchergebnisse stehenm, zumal es wesentlich ausführlichere und aus Googlesicht somit relevantere Seiten gibt. Zumindest dann, wenn die Suchergebnisse tatsächlich alleine auf Algorithmen beruhen und nicht manuell beeinflusst werden. Tatsächlich würde jeder SEO sofort bescheinigen, dass Wikipedia mit dem keyword "Pizzagate" nicht einmal auf der ersten Suchseite auftauchen dürfte.

Okay, das ist aber nun einmal so und es wird auch sofort ersichtlich warum. Schon im Aufmacher stellt der oder stellen die Autoren eine Behauptung auf, die mindestens ebenso fragwürdig ist wie die umgekehrte Behauptung. Sie schreiben:

Zitat:
Unter dem Schlagwort Pizzagate wurde im Jahr 2016 eine Falschmeldung auf 4chan und Reddit verbreitet, die im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf 2016 die Behauptung streute, im Keller einer Pizzeria in Washington, D.C., agiere ein Kinderpornoring, in den auch die Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton verwickelt sei. Diese Falschmeldung wird als Verschwörungstheorie oder als Verleumdungsaktion gewertet
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Diese Falschmeldung? Bis heute hat noch kein Gericht geurteilt, dass es sich um eine Falschmeldung handelt. Mehr noch: Die Beschuldigten gehen gar nicht juristisch gegen diese vermeintlichen Verleumdungen vor. Dabei wäre es sehr einfach für sie, wären sie tatsächlich unschuldig. Verwendet man einen Begriff aus dem Star Wars Universum in einem falschen Zusammenhang, hat man spätestens zwei Wochen später eine Klage eines Anwalts im Auftrage George Lucas' im Briefkasten. Und Hillary Clinton soll sich nicht gegen solch massive Vorwürfe wehren können? Natürlich könnte sie das! Aber dann würde wohl zu viel Staub aufgewirbelt.

Kurz und knapp: Unter den derzeitigen Umständen kann man keinesfalls von einer Falschmeldung sprechen sondern allenfalls von einem Verdacht, der sich noch nicht erhärtet hat oder von einer Anschuldigung, die sich noch nicht erhärtet hat.

Zitat:
Diese Falschmeldung wird als Verschwörungstheorie oder als Verleumdungsaktion gewertet


Von wem gewertet? Vom Autor des Artikels? Dessen persönliche Wertung ist irrelevant. Von Clinton selber? Sehr witzig! Es gibt noch keine höchstrichterliche Bewertung und somit wird diese Meldung gar nicht gewertet, weder als Verleumdungsaktion noch als Verschwörungstheorie noch als richtig oder falsch.

Nun ist es aber keineswegs so, dass wird das nicht ändern könnten. Habt Ihr vielleicht schon einmal davon geträumt, selber etwas zu ändern was Euch nervt? Das Regime so richtig mal zu pieksen wo es ihm weh tut. Bei Wikipedia geht das! Kein Scherz. Wir könnten dieses Lemma übernehmen. Der Halen: Wir müssen genug Stimmen sein. 10 bis 15 Leute würden für den Anfang reichen. Dann greifen wir das Lemma an, diskutieren die derzeitig Idioten, die diesen Artikel verzapft haben, in Grund und Boden und schreiben den Artikel um.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
Antwort #1 - 19.11.17 um 20:24:39
 
Erutan schrieb am 19.11.17 um 19:50:53:
Der Halen: Wir müssen genug Stimmen sein. 10 bis 15 Leute würden für den Anfang reichen. Dann greifen wir das Lemma an, diskutieren die derzeitig Idioten, die diesen Artikel verzapft haben, in Grund und Boden und schreiben den Artikel um.

Keine Chance. Ich bin auf WP zwischenzeitlich aktiv gewesen. Hab auch Sichter Status etc..  Alle Änderungsversuche werden zurückgestellt, das Thema wird sofort gelockt nur für angemeldete WPler bearbeitet und dann ggf. sogar voll dicht gemacht.

WP ist das Narrativ erzählen. Bei WP:Neutrale Sichtweise und WP:Keine Theoriefindung werden in Verbindung mit WP:Beleg - nur "offiziöse" Quellen also etablierte Medien dazu genutzt alle Quellen zu diskreditieren. Und ohne Quellen braucht man in so nen Thema nicht hineinzustochern. Ich hab an genug Artikeln mitgeschrieben die Honeypots (Honigtöpfe) waren und es wird via Admins sogar aus fehlerhaften Quellen weiter zitiert, obgleich an anderer Stelle mit seriösen Quellen genau dieses wiederlegt wird. Sowas knackt man nur unter Anstrengung. Das einzige auf WP ist das Diskussionsboard.

Wenn man da Hinweise streut, und da sollten auch Quellen dann dabei sein, kann man zumindest jeden der etwas mehr sehen will Brotkrumen geben. So mache ich es ggf.. Wie jetzt bei JFK, hab ich den 2ten und 3ten Schützen der aus den JFK Files als Fragen sich ergeben in die Diskussion geworfen. Das Lemma an sich ist aber erst umschreibbar, wenn sich die Gesamterzählung ändert.

Bei Dicken Themen dreht man daher fast gar nichts. Nur wenn die Themen nur Rudimentär da sind, kann man die Artikel ausweiten und damit eine Darstellung hineinweben, die zumindest mehrere Seiten beleuchtet. Ich nenne hier keine Artikel wo ich so vorgangen bin aus offensichtlichen Gründen.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.11.17 um 07:28:20 von IloveUbabe »  

 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2362
Re: Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
Antwort #2 - 19.11.17 um 21:50:45
 
IloveUbabe schrieb am 19.11.17 um 20:24:39:
Sowas knackt man nur unter Anstrengung.


Hab' ja auch nie was anderes behauptet  Laut lachend

IloveUbabe schrieb am 19.11.17 um 20:24:39:
Das einzige auf WP ist das Diskussionsboard.

Wenn man da Hinweise streut, und da sollten auch Quellen dann dabei sein


Eigentlich ist es genau umgekehrt. Man kann ja nicht einfach etwas behaupten was noch gar nicht raus ist. Vergleiche mal mit einem x-beliebigen anderen Verdächtigen. Niemand würde auf Wikipedia behaupten, dass ein Verdächtiger per se unschuldig sei bevor das nicht in letzter Instanz so bestätigt wurde.

Der wichtigste Anhaltspunkt ist doch folgender: Wenn Du oder wenn ich solchen Anschuldigungen ausgesetzt wären, dann würden wir sofort alle Hebel in Bewegung setzen um dem entgegen zu treten. Wir würden zuerst einmal alle juristischen Möglichkeiten ausschöpfen, beispielsweise eine negative Feststellungsklage erwirken, die ein Gericht auch ohne offizielle Anklage der Staatsanwaltschaft oder eines Internetanklägers dazu aufruft, den Sachverhalt zu verhandeln und ein gültiges Urteil zu fällen. Wir würden dann damit sofort an die Öffentlichkeit gehen um unseren Ruf wiederherzustellen.

Aber die Clinton macht rein gar nichts, Hat sie in den 90er Jahren schon nicht. Und die anderen Beschuldigten ebenfalls nicht. Das Buch "Tranceformation of America", dass in den USA 1995 und in Deutschland 2005 auf den Markt gekommen ist, hat sich hundertausendfach verkauft. Man stelle sich vor, es ziehe den guten Ruf einer Unschuldigen in den Dreck  Schockiert/Erstaunt Nicht auszudenken!

Aber genau das tut es offensichtlich nicht denn anders ist die Nichthandlung der Beschuldigten nicht zu deuten.

Und nun kann Wikipedia nicht hergehen und einfach Fakten schaffen wo keine sind.

Fakt ist: Es gibt diese Anschuldigungen.
Fakt ist: Es gibt kein höchstrichterliches Urteil zur Schuld oder Unschuld der Beschulkdigten
Fakt ist: Die Beschuldigten erwirken kein solches Urteil obwohl sie es leicht könnten wenn sie unschuldig wären.

Das sind Fakten und wenn man sich auf die Fahne geschrieben hat, nur Fakten zu veröffentluchen dann kan man nichts anderes als genau das veröffentlichen.

Nur am Rande: Ich war im Sommer 2016 auf einer IHK Fortbildung. Dozent war ein ehemaliger Kripobeamter der Sitte Bochum. Und der bestätigte wortwörtlich, dass es solche Pädophilenringe (auch in Deutschland) gebe und dass die Polizei gegen Vieles nicht vorgehe weil dort Menschen der öffentlichen Lebens drinstecken, die es verhindern.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2362
Re: Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
Antwort #3 - 19.11.17 um 22:11:00
 
@ILYB
Kennst Du Dich denn mit Wikimedia (der Software auf der Wikipedia basiert) aus? Die ist frei und opensource. Ich habe sie schon dutzende male installiert, finde sie aber nicht besonders nutzerfreundlich. Was sie aber definitiv ist....seo-freundlich.

Gäbe es nicht eine automatisierte Möglichkeit, Wikipedia zu clonen?

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Edit: Ja, das stellt Wikilügia sogar freiwillig zur Verfügung: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Sollten wir das vielleicht mal angehen und die Artikel dann entsprechend umschreiben?
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
IloveUbabe
DEFCON 4
*****
Offline



Beiträge: 1541
Re: Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
Antwort #4 - 20.11.17 um 08:14:14
 
Erutan schrieb am 19.11.17 um 21:50:45:
Der wichtigste Anhaltspunkt ist doch folgender: Wenn Du oder wenn ich solchen Anschuldigungen ausgesetzt wären, dann würden wir sofort alle Hebel in Bewegung setzen um dem entgegen zu treten. Wir würden zuerst einmal alle juristischen Möglichkeiten ausschöpfen, beispielsweise eine negative Feststellungsklage erwirken, die ein Gericht auch ohne offizielle Anklage der Staatsanwaltschaft oder eines Internetanklägers dazu aufruft, den Sachverhalt zu verhandeln und ein gültiges Urteil zu fällen. Wir würden dann damit sofort an die Öffentlichkeit gehen um unseren Ruf wiederherzustellen.

Aber die Clinton macht rein gar nichts, Hat sie in den 90er Jahren schon nicht. Und die anderen Beschuldigten ebenfalls nicht. Das Buch "Tranceformation of America", dass in den USA 1995 und in Deutschland 2005 auf den Markt gekommen ist, hat sich hundertausendfach verkauft. Man stelle sich vor, es ziehe den guten Ruf einer Unschuldigen in den Dreck Nicht auszudenken!

Aber genau das tut es offensichtlich nicht denn anders ist die Nichthandlung der Beschuldigten nicht zu deuten. 

Das nennt sich allgemein Totschweigen. Und wenn die Medien dem nicht nachgehen, ist öffentlich auch kein Skandal vorhanden. Es gibt keinen Handlungsdruck und alle machen weiter wie bisher. Das mag nem normalen Menschen zwar komisch vorkommen, ist aber in der Politik gang und gebe.

Mal als Beispiel Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren - Lolitaexpress, die diversen Politiker die im Flugzeug zur Insel geflogen wurden wie Obama oder auch Hollywood Größen wie Kevin Spacey und die Insel mit dem merkwürdigen Tempel. Alles das bekämmst du nicht in die Artikel rein, solang es nicht offiziös vorhanden ist. Solang kein Buch darüber geschrieben wurde von einem anerkannten Soziologen, Politikwissenschaftler oder Historiker in einem anerkannten Verlag und so weiter, gibt, findet es defakto nicht statt, obleich die Anhaltspunkte dafür gegeben sind.

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren
Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Erutan schrieb am 19.11.17 um 21:50:45:
Und nun kann Wikipedia nicht hergehen und einfach Fakten schaffen wo keine sind.

Und eben das ist Schwert und Schild des Mainstreams. Solang etwas nicht mit Quellen aus etablierten Drecksmedien belegt ist, sondern von "dubiosen" Seiten, aus Sicht der Mehrheitsgesellschaft (etablierte Medien) stammt, ist es nicht passiert, und erscheint deshalb nicht in der Wikipedia.

Erutan schrieb am 19.11.17 um 21:50:45:
Fakt ist: Es gibt diese Anschuldigungen.
Fakt ist: Es gibt kein höchstrichterliches Urteil zur Schuld oder Unschuld der Beschulkdigten
Fakt ist: Die Beschuldigten erwirken kein solches Urteil obwohl sie es leicht könnten wenn sie unschuldig wären.

Das sind Fakten und wenn man sich auf die Fahne geschrieben hat, nur Fakten zu veröffentluchen dann kan man nichts anderes als genau das veröffentlichen.

Das mögen Fakten sein, aber es sind "unberichtete" Behauptungen, die im Mainstream nicht aufgegriffen wurden, als das sie für ein Lemma relevant wären und daher sind sie auch aus Sicht der WP nicht vorhanden. WP:Relevanz (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren) nennt sich das und damit drückt der einschlägige Teil der WP der die Ezyklopädie zur Volkserziehung und Meinungsmache nutzt Themen raus. Als Beispiel. Du hast die Anschuldigungen von XYZ gegen Hillary Clinton. Wenn diese aber kein Ergebnis hervorrufen, also eine rechtskräftiges Urteil, ist das Ganze nicht vorhanden. Und selbst wenn es zur Verurteilung käme, es aber medial nicht aufgegriffen wird, ist es halt nicht relevant. Als parallele zum Normalo. Wenn es einen Artiel über dich gäbe in einer Zeitung. Es stünde nicht darin, dass du mal einen Strafzettel für zu schnelles Fahren bekommen hast. Wenn du aber notorischer Schnellfahrer bist und es dein Wesen ausmacht, dann wäre es berichtenswert. Wird es aber nicht berichtet, findet es enzyklopädisch nicht statt.

Es gibt auch nen weiteren Trick, Kontroversen werden in "Neben"-Artikel ausgelagert, und im Hauptartikel sind sie bis auf einen Satz, Absatz oder Abschnitt im schlechtesten Fall kontrolliert eingedämmt. Ein Beispiel wäre da der Artikel zu Wikipedia selbst. Da hast du unmengen an BlaBla wie toll und gut WP ist und wie es aufgebaut ist und soweiter. Markus Fiedler und sein Werk über die Machenschaften in der WP findest du aber nicht in dem Artikel Wikipedia selbst. Es gibt noch nichtmal einen Artiekl zu Markus Fiedler auf der WP, weil aus WP Sicht der Mensch Markus Fiedler nicht enzyklopädisch relevant ist.

WP hat dazu auch regeln. Gerade was das Persönlichkeitsrecht Dritter angeht, darf auf WP keine dreckige Wäsche gewaschen werden, außer es sind die "pösen". Einem Ken Jebensen, Jürgen Elsäßer usw. darf man negative Atribute wie rächts und verschwörerisch beistellen, weil es etablierte Quellen tun, aus welchen zitiert wird. Das bekommt man teilweise nur raus mit WP:NPOV, aber der Grundton der Artikel bleibt subjektiv erhalten. Und darum geht es den einschlägigen Schreibern in der WP.

Erutan schrieb am 19.11.17 um 21:50:45:
Nur am Rande: Ich war im Sommer 2016 auf einer IHK Fortbildung. Dozent war ein ehemaliger Kripobeamter der Sitte Bochum. Und der bestätigte wortwörtlich, dass es solche Pädophilenringe (auch in Deutschland) gebe und dass die Polizei gegen Vieles nicht vorgehe weil dort Menschen der öffentlichen Lebens drinstecken, die es verhindern.

Bei sowas bekommen wir normalen Menschen nen Hals. Den Behörden sind aber die Hände gebunden. Weil da schützende Hände von Leuten drauf sind, die ihrerseits Dreck am Stecken haben. Es ist der Kölner-Klüngel, der Sachsachen-Sumpf und so weiter. Diese Strukturen erpressen sich gegenseitig und bevorteilen sich damit. Aufsteigen tut in solchen Strukturen nur der, der sich erspressbar macht, weil so wiederum ein Gleichgewicht hergestellt wird. Dagegen kann aber die Polizei nicht vorgehen, weil ihnen die Kompetenzen fehlen. Es braucht richterliche Beschlüsse und Staatsanwälte die diese erwirken. Da System hier ist aber juristischen so aufgezogen, dass es keine frei agierenden Staatsanwälte gibt, wie etwa in Italien, wo erst genau durch diese Unabhängigkeit Ansatzweise die Mafia angegangen werden konnte. Und selbst dann braucht es noch mutige Menschen, die sich zur Zielscheibe machen im wahrsten Sinn des Wortes und Verfahren ob aller Widerstände durchboxen. Ab hier wird es eher philosophisch und weicht vom Thema ab...

Erutan schrieb am 19.11.17 um 22:11:00:
Kennst Du Dich denn mit Wikimedia (der Software auf der Wikipedia basiert) aus? Die ist frei und opensource. Ich habe sie schon dutzende male installiert, finde sie aber nicht besonders nutzerfreundlich. Was sie aber definitiv ist....seo-freundlich.

Ich kenne mich nur in der Benutzung/Anwendung der WP Maske aus, ich habe keine Ahnung zur Administration oder der Software an sich (ich hätte da auch keinen Bock gehabt mich mit anderen Admins zu streiten - das ist in Bereichen dort Seilschaft, es wird intrigiert etc. Für sowas war mir die Zeit zu schade, und deshalb habe ich nie diesen "Rang" angestrebt). Ich bin kein Informatiker, auch wenn ich grundlegend verstehe was wie funktioniert. Wenn man damit gearbeitet und den ein oder anderen Artikel geschrieben hat, ist sie brauchbar. Es ist halt als Oberfläche eine Maske, um wie bei einer Webseite das Frontend zu gestalten, also das was der Besucher zu sehen bekommt. Da bieten sich durchaus sinnvolle Funktionen. Die anzuwenden ist ne andere Sache.

Erutan schrieb am 19.11.17 um 22:11:00:
Edit: Ja, das stellt Wikilügia sogar freiwillig zur Verfügung: Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren

Es ist halt netterweise open source und Wikipedia Clone sind schon eine Tolle Sache. Ne Fanseite für XY die eine Wiki dazu macht, der ist dadurch echt geholfen. Oder Seitenprojekten wie Wikimannia (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren), wo dem ausufernden Feminismus eine kleine Stimme der Gegenöffentlichkeit geboten wird. Es bietet aber auch anderen Netzwerken eine Plattform, um ihre Ansichten in die Öffentlichkeit zu bringen wie etwa Psiram (Media Dateien und klickbare Links in Beiträgen und Signaturen sind nur für registrierte Mitglieder verfügbar!!  Du musst Dich Einloggen oder Registrieren), wo selbsternannte Sittenwächter denunzieren.

Erutan schrieb am 19.11.17 um 22:11:00:
Sollten wir das vielleicht mal angehen und die Artikel dann entsprechend umschreiben?

Nochmal die Artikel kannst du nicht mir nichts dir nichts umschreiben. Die WP-Admins haben längeren Hebel. Es ist gegen Windmühlen kämpfen, das kann ich dir versichern. Ich habe die Auseinandersetzungen mitbekommen, war aktiv in Honigtöpfen involviert. Es kommen besten oder wie man es sieht schlechtestenfalls Kompromiße raus, die bei Lichte betrachtet verzerrter die Wahrheit wiedergeben als wenn sie vorher ausgelassen war, dort wo die WP als Meinungsmache-Werkzeug verwendet wird (mal ein paar Beispiele: KenJebsen, Jürgen Elsäßer, Daniele Ganser, Identitäre Bewegung, Feminismus, Klimawandel). Diese Schmierartikel bekommt man kaum besser gestellt. Solche Artikel die Amtsträger beschreiben, welche auf der "guten Seite" sind, in die bekommt man Themenpunkte gar nicht erst rein, wenn sie nicht eigentlich schon die Person gesellschaftlich/politisch vernichtet haben. 

Was PizzaGate im speziellen anbelangt. So wie sich Geschichte ereignet, wird sich das ggf. in WP wiederspiegeln. Es ist zwar ein globaler Skandal, mit globalen Tätern, aber medial nur in den USA vorhanden. Auf deutsch sickert davon kaum was ein. Daher ist der englsichsprachige WP Artikel der Ort wo mehr Eingang findet. Das was von der Affaire in deutschen Medien dargestellt wird, reicht nicht, um als Quellen wiederum im deutschen Artikel eingang zu finden.  weinend

WP ist ein Machtwerkzeug. Und die Mächte die da am werken sind, geben dir auf Wikipedia nicht die Plattform, um dort Machenschaften darzulegen. Verbeiß dich nicht. Es würde zu viel Nerven kosten. Es hat keine Aussicht auf Erfolg aus meiner Sicht dessen, was ich bei WP miterlebt habe.  unentschlossen

Nachtrag: Leider muss man das auch psychologisch betrachten. Leute brauchen und wollen ihre heile Welt. Diese Themen sind zutiefst verstörend. Es geht um Okkutismus, Satanismus, Menschenhandel, Sexsklaven, Pädophilie. Der Normalbürger will damit nicht behelligt werden, weil es ihn emotional fertig machen würde. Daher rührt eine abblockende Haltung. Menschen schließen von sich auf andere. Die Vorstellung das so gräßliches getan wird, können und wollen sich die meisten daher nicht vorstellen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 20.11.17 um 08:51:44 von IloveUbabe »  

 
IP gespeichert
 
Scrypton
Neu
*
Offline


wegen Forentrollerei bis
zum 09.12.2017 gesperrt

Beiträge: 4
Re: Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
Antwort #5 - 01.12.17 um 19:17:08
 
Erutan schrieb am 19.11.17 um 19:50:53:
Aus SEO-Sicht dürfte der knappe und wenig keywordreiche Text des entsprechenden Lemmas eigentlich nicht an erster Stelle der Suchergebnisse stehen
Bereits seit 2014(!) ist bekannt, dass die "SEO-Sicht" eine eher unerheblichere Rolle im Google-Ranking bekommen hat. Klar ist das auch noch mit ausschlaggebend, doch viele andere Dinge sind das nun mal ebenfalls. So wird die Struktur, damit wäre beispielsweise auch ein Responsive-Webdesign mit inbegriffen, ebenso bewertet wie der gesamte(!) Content einer ganzen(!) Seite. Und der Content von Wikipedia ist eben doch sehr sehr umfangreich, nahezu gigantisch und die Bewertung entsprechend hoch.

Erutan schrieb am 19.11.17 um 19:50:53:
Tatsächlich würde jeder SEO sofort bescheinigen, dass Wikipedia mit dem keyword "Pizzagate" nicht einmal auf der ersten Suchseite auftauchen dürfte.
Genau das eben nicht.
Denn ein SEO, so er etwas von dem versteht was er so tut, weiß durchaus dass es mehrere voneinander unabhängige Bewertungen gibt die am Ende in Summe erst zum Ranking führen.

Erutan schrieb am 19.11.17 um 19:50:53:
Okay, das ist aber nun einmal so und es wird auch sofort ersichtlich warum.
Weshalb das so ist kann durchaus ersichtlich werden, dazu benötigt es allerdings keine kruden Verschwörungshypothesen. Durchgedreht

Erutan schrieb am 19.11.17 um 19:50:53:
Diese Falschmeldung? Bis heute hat noch kein Gericht geurteilt, dass es sich um eine Falschmeldung handelt.
Eine Falschmeldung ist auch dann eine Falschmeldung, wenn es kein Urteil dazu gibt. Nordkorea pustet sein Volk tagtäglich mit Falschmeldungen voll; sind sie das nun deshalb nicht, weil es kein Urteil dazu gibt?
Das ist doch albern...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Erutan
Administrator
*****
Offline


RESISTO

Beiträge: 2362
Re: Pizzagate - wollt Ihr etwas tun?
Antwort #6 - 02.12.17 um 11:40:29
 
LOL, der Spezialist für alle Fragen.

Junge, du hast definitiv nichts von dem verstanden worüber du hier schreibst. Man erkennt allenfalls, dass du dich oberflächlich mal mit der Materie befassst hast oder einmal hier und da etwas dazu gehört hast aber was du dir hier anmaßt ist ne Nummer zu groß für dich.

Anhand der Themenvielfalt in denen du dich als "kompetent" betrachtest und zu denen du 2-3 überhebliche Kommentare verfasst hast, die im Kern nichts anderes widerspiegeln sollen als die simple Tatsache, dass hier alle anderen falsch liegen und du nun da bist um ihnen ihren (vermeintlichen) Irrtum zu erläutern, erkennt man den Forentroll.
Zum Seitenanfang
 
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken